In den NachrichtenMusikWirtschaft
Spotify: Mit frem­der Kunst in die Pleite

„för­der­land“, 22. August 2012: Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der bekann­te On-Demand-Musikdienst Spotify 188 Millionen Euro Umsatz erwirt­schaf­tet - aber auch sei­nen Verlust deut­lich gestei­gert. (…) 188 Millionen Dollar ein­ge­sam­mel­tem Risikokapital ste­hen etwa 90 Millionen Dollar (610 Millionen Kronen) Nettoverlust in den ver­gan­ge­nen zwei Geschäftsjahren gegen­über. Sachdienlicher Hinweis aus dem Internet, 22. August 2012: Pro Lied …

‘Spotify: Mit frem­der Kunst in die Pleite’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
The Atomic Bitchwax - No Way Man

Es ist Montag. Endlich wie­der Woche, end­lich wie­der aus­se­hen (und zwar schlecht)! Gelegentlich ist die Reflektion das Letzte. „Appetit gut, aber immer müde, müde…“ (Dorette Duck, ganz ande­rer Zusammenhang). Apropos ande­rer Zusammenhang: Greenpeace sorgt sich um die Schadstoffe von Kreuzfahrtschiffen. Die eige­nen Kampagnenschiffe wer­den ein wenig rup­pi­ger behan­delt. Containerschiffe schließ­lich schei­nen nicht so bedeutsam - …

‘The Atomic Bitchwax - No Way Man’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Mit dem Geschlecht in Amt und Würde

Letzte Woche frag­te ich hin­sicht­lich vager Andeutungen aus der post­de­mo­kra­ti­schen F.D.P., ob auch sie jetzt die­je­ni­ge Stufe der Degeneration erreicht hat, auf der Herkunft und Geschlecht bereits als Qualifikation gel­ten. Tja, scheint so: Auf dem FDP-Bundesparteitag in Berlin haben die Delegierten kon­tro­vers über Geschlechtergerechtigkeit dis­ku­tiert. (…) [V]orgesehen sind Zielvorgaben für eine Mindestanzahl von Frauen in …

‘Mit dem Geschlecht in Amt und Würde’ weiterlesen »

Piratenpartei
Medienkritik CXV: Freiheit. Würde. Katastrophen.

Im September 2017 ver­üb­te die Piratenpartei Deutschland einen alber­nen Imagefilm, der sie zu alter Beliebtheit zurück­füh­ren soll­te. Bekanntlich hat das nicht beson­ders gut funk­tio­niert, die Piratenpartei blieb bis 2018 erst weit­ge­hend unsicht­bar und lan­de­te dann qua­si gleich­zei­tig einen uner­war­te­ten Erfolg und einen erwart­ba­ren Misserfolg, indem sie gegen die EU-Politik von CDU, CSU, SPD und Grünen …

‘Medienkritik CXV: Freiheit. Würde. Katastrophen.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 25. April 2019

Künstliche Intelligenz ist echt eine fei­ne Sache zur Terrorabwehr: In drei Promille der Fälle tippt sie nicht dane­ben. Beim ZDF gibt es auch eng­li­sche Untertitel. Hoffentlich ist das Untertitelungsteam bes­ser qua­li­fi­ziert als das Twitterteam. Ungewöhnliche mora­li­sche Unterstützung für Edward Snowden, der sich seit sechs Jahren vor der NSA ver­steckt: Eigentlich habe er ja Recht gehabt, …

‘Liegengebliebenes vom 25. April 2019’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Medienkritik extern: Ein Foto ist kein Foto.

Auch: Das Bild des schwar­zen Lochs von M87 ging um die Welt. Aber es ist kein Foto. (…) Mathematisch kann gezeigt wer­den, dass es eine unend­lich gro­ße Anzahl mög­li­cher Bilder gibt. Schlimmer noch: Wenn nur ein Teil der Fouriertransformation vor­liegt, gibt es immer auch fal­sche Bilder, die sogar bes­ser zu den vor­lie­gen­den Daten pas­sen als …

‘Medienkritik extern: Ein Foto ist kein Foto.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Du bist, was du isst

In den Kolumnen bei SPARGEL „SPIEGEL ONLINE“ wur­de die­ser Tage nicht nur fest­ge­stellt, dass Spargel men­schen­ver­ach­tend sei, son­dern auch unter Zuhilfenahme eines Deppenkommas rich­tig erkannt: „Zigeunerschnitzel“ zu essen, ist kein Menschenrecht. So viel Weisheit hät­te ich Ferda Ataman („lebt in Berlin“, aber als Diagnose) auf­grund des publi­zie­ren­den Mediums gar nicht zuge­traut: Es gibt kein Menschenrecht …

‘Du bist, was du isst’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtMontagsmusik
Циолковская - Про Господа и Будду (live)

Es ist Montag. Es ist doch Montag, oder? Hunde sind sau­be­rer als Menschen mit Bart, über Pandabären fällt bei „ze.tt“ natür­lich wie­der kein Wort. Die AfD, wuss­te am Sonnabend „Emnid“ zu ver­mer­ken, sei in Neufünfland der­zeit - ein Schock! - die umfra­gen­stärk­ste Partei. Ich bin davon über­zeugt, dass das mit der bis­he­ri­gen Politik in den betreffenden …

‘Циолковская - Про Господа и Будду (live)’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Merzbow, Keiji Haino, Balázs Pándi - An Untroublesome Defencelessness

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Zu den hier wie­der­keh­ren­den Musikern der letz­ten Zeit zählt der Gitarrist , von dem ich inzwi­schen bei­na­he anneh­men möch­te, dass es phy­si­ka­lisch unmög­lich ist, ihn auf einem schlech­ten Musikalbum spie­len zu las­sen. Seit 2016 kann man ihn auch auf „An Untroublesome Defencelessness“ (Amazon.de, TIDAL) hören, auf dem er an …

‘Kurzkritik: Merzbow, Keiji Haino, Balázs Pándi - An Untroublesome Defencelessness’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
„Alexa, siche­re mein Kraftwerk!“

Richtiges Problem, fal­sche Lösung: Es ist der Beginn einer ganz neu­en Qualität von Cyberangriffen. So zumin­dest schät­zen Experten einen Hackerangriff in Saudi-Arabien ein. Eine Gruppe hat dabei einen Computervirus in das System eines Kraftwerks ein­ge­schleust und hät­te es damit zer­stö­ren kön­nen[.] (…) [I]n der glo­ba­li­sier­ten Welt, in der immer mehr Dinge mit dem Internet vernetzt …

‘„Alexa, siche­re mein Kraftwerk!“’ weiterlesen »

NerdkramsProjekte
In eige­ner Sache: Unping ALL the links!

Anfang April 2019 ver­brei­te­te sich die Meldung, dass es in Chrome, Safari und code­ver­wand­ten Browsern künf­tig nicht mehr mög­lich sein soll, die Linkverfolgung mit­tels des ping-Attributs zu deak­ti­vie­ren. Das Problem wäre mit einem Benutzerskript ein­fach gelöst: window.addEventListener(„load“, func­tion() { let links = document.getElementsByTagName(„a“); for (let i = 0; i < links.length; i++) { links[i].removeAttribute(„ping“); } …

‘In eige­ner Sache: Unping ALL the links!’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: Noch schnel­ler noch schö­ner! Drei Titelseiten.

Schön zu wir­ken reicht nicht mehr, schnell sein muss man auf dem Weg dahin auch. Das hat die Titelredaktion der Zeitschrift „myself“ rich­tig erkannt und ver­spricht neben einem Foto von einer über­haupt nicht schön, son­dern eher gru­se­lig geschmink­ten Frau: Schön in 5 Minuten Die aktu­el­le Ausgabe der „Jolie“ geht noch etwas wei­ter ins Detail: Wow-Haare in …

‘Medienkritik in Kürze: Noch schnel­ler noch schö­ner! Drei Titelseiten.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Vom „Brexit“ für die EU ler­nen (2)

März 2019: Dem Vorsitzenden zufol­ge habe man nun eine Mehrheit von 60 Prozent bei­sam­men, die einen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ableh­ne. April 2019: In einer neu­en YouGov-Umfrage zur Europawahlabsichten im Vereinigten Königreich ist Nigel Farages Brexit Party (…) mit einem Zuwachs von 15 Punkten neue stärk­ste Partei vor der von 24 auf 22 …

‘Vom „Brexit“ für die EU ler­nen (2)’ weiterlesen »

NetzfundstückePolitik
Mit Copy & Paste in Amt und Würde

Dass die Piratenpartei ihren Wahlkampf zur Europawahl 2019 unter dem Motto „Freiheit. Würde. Teilhabe.“ antritt, fin­de ich wenig­stens tra­gi­ko­misch, gibt es doch auf euro­päi­scher Ebene kein ein­zi­ges Gesetz, das die Würde von EU-Bürgern ver­bes­sern könn­te. Während ich also noch dar­über nach­den­ke, ob die Mottoverantwortlichen der Piratenpartei nur das Parlament, in das die Partei zum zweiten …

‘Mit Copy & Paste in Amt und Würde’ weiterlesen »