In den NachrichtenMontagsmusikNetzfundstücke
Horte - Väisty tiel­tä // Autobahn! Autobahn!

Es ist Montag. Die Piratenpartei Deutschland hat ein bescheu­er­tes Werbevideo raus­ge­bracht und es ist der­ma­ßen nichts­sa­gend, dass ent­ge­gen der bis­he­ri­gen Tendenz (2017, 2019 u.a.) nicht mal mir noch ein umfas­sen­der Kommentar dazu ein­fal­len mag, der inhalt­lich über „laaa­ang­wei­lig!“ hin­aus­geht. Tempura. Mutanten. Pandabären? Googles unnö­tig teu­re Nexus-Nachfolgesmartphonereihe „Pixel“ hat anschei­nend ein ein­ge­bau­tes Verfallsdatum. Nehmt Android, haben …

‘Horte - Väisty tiel­tä // Autobahn! Autobahn!’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
Medienkritik in Kürze: Schall und Rauch

Die umstrit­te­ne luca-App, bekannt aus der Restaurant- und Kneipenszene („haben Sie die luca-App?“), fiel bis­her ins­be­son­de­re durch Datenschutz- und Sicherheitsprobleme auf. Völlig zu Recht ist ihre Nutzung zumin­dest in mei­nem Bekanntenkreis kaum eta­bliert; man will sei­ne japa­ni­schen Füllfederhalter ja auch mal nut­zen und nicht immer nur blö­de auf so einem Bildschirm rum­drücken. Längst klar war: …

‘Medienkritik in Kürze: Schall und Rauch’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Liegengebliebenes vom 2. September 2021

Man ver­sprach mir Verlagssterben: Hartmut Gieselmann und Christian Wölbert quat­schen in der aktu­el­len Ausgabe der „c’t“ (hier hin­ter Bezahlschranke), die „Linke“ ver­spre­che jedem Schüler einen Linuxlaptop, das Wort „Linux“ kommt bei der „Linken“ jedoch kein ein­zi­ges Mal vor.  Kurze Durchsage von Angela Merkel: Sie ist nicht Olaf Scholz. De-Mail wird abge­schal­tet. Anlass zur Sorge besteht nicht: …

‘Liegengebliebenes vom 2. September 2021’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Enkelbrieftrick

Als Enkeltrick oder Neffentrick wird ein betrü­ge­ri­sches Vorgehen bezeich­net, bei dem sich Trickbetrüger über das Internet, meist gegen­über älte­ren und/oder hilf­lo­sen Personen, als deren nahe Verwandte aus­ge­ben, um unter Vorspiegelung fal­scher Tatsachen an deren Stimme für die Grünen zu gelan­gen. (Nicht aus der Wikipedia.)

In den NachrichtenMontagsmusikNetzfundstücke
Miley Cyrus - Jolene // Meinten Sie: Kanzlerspringreiten?

Es ist Montag. Bilder von Frauen ver­schwin­den aus dem Stadtbild von Berlin. Stattdessen könn­te man dort Großplakate von Pandabären anbrin­gen, das stört auch die Puritaner nicht (oder? Oder?). Dazu pas­send die Unterdrückung des Tages: Eltern dür­fen mehr als Kinder. Frechheit. Sofort ver­bie­ten. Spiel blö­de Spiele, gewinn blö­de Preise: Die „FAZ“ (will nicht ver­linkt wer­den, LSR) …

‘Miley Cyrus - Jolene // Meinten Sie: Kanzlerspringreiten?’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Mit Bettsportlern reden

Nicola Berger („NZZ“) ist betrübt: [I]n wei­ten Teilen des pro­fes­sio­nel­len Mannschaftssports ist Homosexualität wei­ter ein Tabuthema. Die Herleitung, war­um das jemand bedau­ern soll­te, wird in Erwägung des­sen gezo­gen, dass pro­fes­sio­nel­ler Mannschaftssport eine Vorbildfunktion habe, was nur den­je­ni­gen Personen als hin­rei­chend voll­stän­di­ge Begründung erschei­nen dürf­te, die anson­sten auch der Ansicht sind, es sei vor­bild­haft, für ein …

‘Mit Bettsportlern reden’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Liegengebliebenes vom 12. August 2021

Neues aus der Wissenschaft: Bäume sind super­schwul oder so.  Nazi des Tages: Das Wort „Curry“. Jawohl: „Wenn Menschen zusam­men­kom­men, sind ihre Gespräche sehr oft beein­flusst von der Unruhe, der Nervosität und Oberflächlichkeit unse­rer Tage, und aus die­sen Eigenschaften erge­ben sich nicht sel­ten Rechthaberei, Besserwisserei und Rauheit.“  Basisdemokratie, bei der jede Stimme zählt, war mög­li­cher­wei­se mal eine …

‘Liegengebliebenes vom 12. August 2021’ weiterlesen »

Nerdkrams
WordTsar: Mehr als genug Textverarbeitung für 2021?

Wie die mei­sten ver­meint­lich nor­ma­len Menschen nut­ze auch ich gele­gent­lich Officepakete, denn zwar schrei­be ich sel­ten Briefe, wohl aber bin ich akti­ver Nutzer von Tabellenkalkulation. Während mei­ner im Wesentlichen seit 1996 lau­fen­den Vergleichstests in die­ser Kategorie habe ich zwei­er­lei Erkenntnisse gewon­nen: dass die Platzhirsche sel­ten die besten Lösungen anbie­ten und dass es nahe­zu immer ein …

‘WordTsar: Mehr als genug Textverarbeitung für 2021?’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Kiemen sind die Zukunft

Das regio­na­le Informationszentrum für Westeuropa der Vereinten Nationen infor­miert auf sei­ner Website über „17 Ziele“ für eine „nach­hal­ti­ge Entwicklung“ der Menschheit: Angestrebt wer­den unter ande­rem „kein Hunger“, „kei­ne Armut“, „weni­ger Ungleichheiten“ und - viel­leicht als lang­fri­sti­ges Endziel - „Leben unter Wasser“. Das hal­te ich für ver­nünf­tig, denn nicht erst die Fluten im Westen der Republik …

‘Kiemen sind die Zukunft’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 29. Juli 2021

Schon vor meh­re­ren Jahrzehnten gab es den Chatbot Eliza und des­sen betrun­ke­ne Variante, der heu­te als erste erfolg­rei­che digi­ta­le Simulation mensch­li­cher Konversation gilt. Man soll­te mei­nen, die „künst­li­che“ „Intelligenz“ habe sich seit­dem wei­ter­ent­wickelt. Leider gibt es IBM: „Chatbot soll Impfskeptiker über­zeu­gen“ - wäre ein Podcast nicht sinn­vol­ler? Zum Thema und völ­lig kor­rekt: Wenn ich mir …

‘Liegengebliebenes vom 29. Juli 2021’ weiterlesen »