In den NachrichtenPolitik
Leistungsschutzrecht: Es tut mir leid!

Für mich war all das nur ein Running Gag, der witzig gemeint war. Ich konnte nicht ahnen, dass die SPD meine harmlosen Scherze zum Anlass nehmen würde, ein beliebtes Hobby noch stärker als bisher zu kriminalisieren: Onlinedienste dürften Bilder laut dem Entwurf nur in einer Größe von 128 mal 128 Pixel darstellen, Video- und Audioausschnitte …

‘Leistungsschutzrecht: Es tut mir leid!’ weiterlesen »

NetzfundstückePolitik
Klimafranzosen // Kolonialvergessenheit

Ausnahmsweise mal gut informiert ein ZDF-Korrespondent: Das EU-Parlament, das den Klimanotstand ausrief… – reist heute mit Tausenden Abgeordneten und Mitarbeitern von Straßburg nach Brüssel zurück – lässt jeden Monat 120 Limousinen (teils leer) hin- und herfahren – produziert 110 Mio € Reisekosten und bis 20.000 Tonnen CO2 jährlich Frankreich – Inhaber Straßburgs – findet das …

‘Klimafranzosen // Kolonialvergessenheit’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Iwan des Tages: Wie gut lügt der Wissenschaftliche Dienst?

Nach den qualitätsmedialjournalistisch wertvollen Erkenntnissen von Carsten Luther („ZEIT“) … [Die] Mitstreiter des Bellingcat-Recherchenetzwerks haben viel geleistet, um russische Propaganda und Falschinformationen zu entlarven. Wie gut lügt der Kreml? … und Christian Weisflog („NZZ“) … Dass auch Soldaten der regulären russischen Armee in der Ostukraine kämpfen, ist längst kein Geheimnis mehr. … lässt sich aus …

‘Iwan des Tages: Wie gut lügt der Wissenschaftliche Dienst?’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Kurz angemerkt zur Klarnamenpflicht

Das wesentliche Problem des Vorstoßes Wolfgang Schäubles, Bundestagspräsident dieses von einer digital inkompetenten Bundesregierung gebeutelten Landes, man möge auf Anregung der Bundesjustizministerin (SPD, natürlich) stärker gegen „Hass im Netz“ vorgehen, indem künftig jeder – auch diejenigen, die eher als Opfer ausgesucht werden dürften – dazu verpflichtet werden soll, Essensfotos, öden Popmüll und/oder Hitlerbildchen nur noch …

‘Kurz angemerkt zur Klarnamenpflicht’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Brüsseler Prioritäten

Der baldige EU-Austritt der Vereinigten Königreichs zwingt die Europäische Union zu schnellem Handeln: Wirtschaftlich geht das britische Volk ein hohes Risiko ein. Wie Presseagenturen berichten, wird sich die Europäische Union daher in den ersten Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich auf den wichtigsten Punkt konzentrieren: Auf ein Handelsabk- gemeinsame Überwachung des Volkes. Den Aufbau neuer Strukturen …

‘Brüsseler Prioritäten’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Manöverkritik: Fahrscheinfreie Rüpeleien

Im Prinzip wäre zu der Nachricht, dass ein paar Fahrscheinignoranten natürlich in Berlin angeblich drei -kontrolleure angegriffen haben, weil diese es gewagt haben, ihrer natürlich schlecht bezahlten Arbeit nachzugehen, mit einem Wort alles gesagt: Deshalb gelte diese Parole: „Helft euch gegenseitig den Kontrollettis zu entkommen! Für den Nahverkehr muss mensch nicht bezahlen.“ Doch. Aber weil …

‘Manöverkritik: Fahrscheinfreie Rüpeleien’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
„Das ist alles nur Kunst, eo, eo.“

Ist das Diebstahl oder kann das weg?: Politaktivisten haben aus zahlreichen Kirchen bundesweit zwei der drei Heiligen Könige aus den dortigen Weihnachtskrippen entfernt. (…) Die Gruppe, die sich als Künstlerkollektiv „Ausgegrenzt“ bezeichnet, will damit nach eigenen Angaben auf die gravierende humanitäre Notlage in den Flüchtlingslagern an den europäischen Außengrenzen aufmerksam machen. Das ist eine geradezu …

‘„Das ist alles nur Kunst, eo, eo.“’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Medienkritik in Kürze: Papierne Aufmuskelung

Angesichts der Vorkommnisse in Leipzig-Connewitz an Silvester, im Verlauf derer irgendwelche Krawallheinis irgendwelchen Polizisten wegen deren gewählten Berufs Schaden zugefügt haben, dröhnte Jan Feddersen mit mindestens einem Neologismus in die „taz“ rein: Schon vor dem Jahreswechsel hatten beide Seiten aufgemuskelt. Denn während die eine Seite mit Aggression um sich warf wie Schimpansen mit ihrem Kot …

‘Medienkritik in Kürze: Papierne Aufmuskelung’ weiterlesen »

NetzfundstückePiratenpartei
Kurz angemerkt: Danke, Bomber #36c3!

Dieser Artikel ist Teil 9 von 9 der Serie Congresskrise(n)

Manchmal wünschte ich mir, die Vermutung, dass diejenigen, die die Piratenpartei (wem nützt’s?) mit inlandsfeindlichem Blödsinn unter ein Prozent der Stimmen gedrückt haben, ihre Brandrodung jetzt in anderen Wäldern fortsetzen, erhärtete sich nicht andauernd aufs Neue, denn nicht nur hat Digitalblamage, einer meiner Wenigstlieblingsvereine für/um Netzpolitik, die „Piratinnen“ absorbiert, auch der ehemalige Chaos Computer Club, …

‘Kurz angemerkt: Danke, Bomber #36c3!’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
… aber diese Kernenergie da, die ist nicht von hier!

Der Ausstieg aus der kohlenstoffdioxidausstoßarmen „Atomkraft“ war eine ausgezeichnete Idee, man lasse sich da nichts einreden. Wir brauchen keine Kernkraftwerke. Wir haben ja erneuerb… Wegen der Abschaltung von KKP 2 werde verstärkt auf Importe aus anderen Regionen Deutschlands und aus dem benachbarten Ausland zurückgegriffen, sagte das für Technik zuständige Vorstandsmitglied des Energieversorgers EnBW, Hans-Josef Zimmer, …

‘… aber diese Kernenergie da, die ist nicht von hier!’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Medienkritik in Kürze: Feministisch an die Rasse denken mit dem „SPIEGEL“.

Der Twitteraccount des „SPIEGEL“-Ressorts „Politik“ – sic! – verteilte gestern einen Artikel aus dem Ressort „Kultur“ mit einem Zitat: Ein Feminismus, der immer noch nicht Race, Klasse, Gender konsequent mitdenkt, sondern sich von Transfrauen bedroht fühlt, der Hass gegen Transmenschen weiter anheizt, während Transwomen of Color umgebracht werden, ist nichts weiter als ein Dementor. Denn …

‘Medienkritik in Kürze: Feministisch an die Rasse denken mit dem „SPIEGEL“.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Völkermordspaninitausch

Ich bin, das merkt man meinem mitunter bewusst, seltenst weniger bewusst spöttischen Schreibstil vielleicht nicht immer an, in einem Umfeld aufgewachsen, in dem wenig wirklich sicher war, nicht einmal, wer Deutscher Meister im Herrenfußball wird. Was aber niemals in Frage stand, war, dass Krieg eine über vorübergehende Furcht hinausgehende befriedende Wirkung haben kann und das …

‘Völkermordspaninitausch’ weiterlesen »

NetzfundstückePolitik
Social SPIEGEL-Bots

Was der „SPIEGEL“ schreibt, wenn in Deutschland gewählt wird: Bislang galten vor allem „Trolle“ als großes Problem, in Russland etwa sind ganze „Troll-Fabriken“ aktiv, in denen Menschen für das Posten genehmer Nachrichten bezahlt werden. (…) Aktuellen Studien zufolge ließen sich 95 Prozent der befragten Wähler zwar durch soziale Medien nicht in ihren Entscheidungen beeinflussen. „Fünf …

‘Social SPIEGEL-Bots’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Si vis pacem, para bellum. (7)

Kurze Durchsage von der rechtspopulistischen Bundesregierung: In drei Wochen ist es soweit: Ab dem ersten Januar 2020 dürfen Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr kostenlos mit den Zügen der Deutschen Bahn fahren. (…) [Soldaten] „verdienen unseren Respekt und unseren Dank“, begründete Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer das Vorhaben. Danke und Respekt für die Kriegsbereitschaft, ihr widerwärtigen Ferkel! Im …

‘Si vis pacem, para bellum. (7)’ weiterlesen »