In den NachrichtenMir wird geschlecht
Zielkonfliktende Senatorierende

Berlin so: Vorher würden „mögliche Zielkonflikte zum Beispiel mit zu Fuß gehenden Parknutzenden“ geklärt. Ich wiederhole mich: Viel Vorsprung wäre aufgeholt, schenkten wir Berlin einfach den Chinesen. Einen Flughafen mögen sie noch bauen können, aber dagegen haben sie keine Chance. (siehe auch)

Mir wird geschlecht
Kurz angemerkt zur Bundesfrauenkonferenz

Jedes Mal, wenn eine vermeintlich moderne Partei wie die „Grünen“ in alte Muster zurückfällt und zwar nicht mehr von „Schwarzgast“ und „Schriftstellerjude“ spricht, wohl aber eine andere angeborene biologische Eigenschaft zur Kategorisierung von Menschen missbraucht, indem sie zu einigen ihrer Treffen nur diejenigen einlädt, die nicht mit dem Makel „Mannsein“ behaftet sind, fällt es mir …

‘Kurz angemerkt zur Bundesfrauenkonferenz’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
💩 (8)

Puh, na „endlich“: Das derzeitige Emoji für einen bärtigen Mann wird 2021 eine genderinklusive Überarbeitung erfahren. (Übersetzung von mir.) Endlich gehört das lästige alltägliche Problem, die Emotion einer Frau mit Bart nicht richtig darstellen zu können, der Vergangenheit an! Ist dieses UTF-16 nicht irgendwann mal voll?

Politik
Hoffnung Dexit (4): Bürgernah woanders sein.

Die von keinem Volk gewählte EU-Kommissionspräsidentin hat diesmal sogar die ARD irritiert, als sie unter anderem mitteilte, dass es vielleicht eine gute Idee sei, alle Bürger anlasslos überwachen zu lassen. Die sonst von Seltsamen wegen ihrer Staatsnähe angeprangerten Öffentlich-Rechtlichen fassen die doch recht lange Rede so zusammen: Wenn es noch eines Beweises bedurfte, wie weit …

‘Hoffnung Dexit (4): Bürgernah woanders sein.’ weiterlesen »

NetzfundstückePiratenparteiWirtschaft
Bedingt bedingungslos (Nachtrag).

2018 nannte ich die Verfechter eines bedingungslosen Grundeinkommens die sozialistische Nachhut der Piratenpartei. Gestern aber las ich in einer zu langen Verlautbarung der sozialistischen DKP, ein solches Grundeinkommen sei vielmehr ein Vehikel des Kapitals, um den eigenen Status weiterhin halten zu können. Erstaunlich, wo heute überall der Neoliberalismus lauert.

NetzfundstückePolitik
Annahmen zum Linkssein (10): Erfolg gibt der Selbstaufgabe Recht.

Ich, 2018: Das Konzept einer „Arbeiterpartei“ ist im 21. Jahrhundert aufgrund des im Alltag weitgehend abgeschafften sozialen Klassensystems bei gleichzeitiger Vorherrschaft reicher Taugenichtse in ebensolchen Parteien gegenstandslos geworden und sein allmähliches Vergehen für eine vorwärtsgewandte Gesellschaft unbedingt notwendig. Inge Hannemann, 2020: Ich habe keine Antworten mehr, wenn mich auf der Straße, wenn mich bundesweite Emails, …

‘Annahmen zum Linkssein (10): Erfolg gibt der Selbstaufgabe Recht.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Sexverbot in Dänemark

Das hier wird auch noch ein paar Menschen in Erklärungsnot bringen: In Dänemark soll ein sogenanntes Einwilligungsgesetz wie in Schweden eingeführt werden. Denn: Die Verteidigerin Mette Grith Stage befürchtet, wie einige andere Anwälte auch, dass das Zustimmungsgesetz zu mehr Fehlurteilen führen könnte. Vor allem, wenn der Angeklagte nachweisen müsste, dass es eine Einwilligung gegeben hatte. …

‘Sexverbot in Dänemark’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPolitik
Mehr Jans für Deutschland! (4): Zurückgestellte Ambitionen

Nachdem sich jetzt nach einem kurzen Aufflammen entsprechender Forderungen schneller als gedacht herausgestellt zu haben scheint, dass es gar nicht unbedingt eine gute Idee ist, junge Menschen aufgrund ihres Alters vermehrt in die Parlamente zu schubsen (denn wer sich an die Geschichte nicht erinnert, der wird sie wiederholen), macht ein Politiker der rechtspopulistischen CDU jetzt …

‘Mehr Jans für Deutschland! (4): Zurückgestellte Ambitionen’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Weißbelarussische Sanktionen aus dem Suebenland

Der Berichterstattung der letzten Tage – irgendwas ist wohl in Weißrussl… Belar… naja, im Osten passiert – ist zu entnehmen, dass in den neben politischen auch demografische Aspekte diskutiert werden. Von Weißrussland zu sprechen tue den Einheimischen Unrecht, kolportiert das ZDF: "Spricht man von ‚Weißrussland‘, klingt das immer noch so, als wäre das Land irgendwie …

‘Weißbelarussische Sanktionen aus dem Suebenland’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Wumms ist auch ein Aufprallgeräusch.

Olaf Scholz (wer?), Juni 2016, „WELT am Sonntag“: Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz sieht das Potenzial seiner Partei bei der Bundestagswahl 2017 bei über 30 Prozent und damit erheblich über den Werten in aktuellen Umfragen. Olaf Scholz (bekannt für seinen Knall), August 2020, Pressekonferenz: „Wir trauen uns zu, dass wir deutlich über 20 Prozent abschneiden[.]“ …

‘Wumms ist auch ein Aufprallgeräusch.’ weiterlesen »

Politik
Medienkritik in Kürze: Likeschuld

Eine Journalistin, die mit offenkundig staatsfeindlichen Gruppen vernetzt ist, indem sie ihnen auf Twitter folgt, findet, ein Oberstleutnant der Bundeswehr dürfe sich auf dem mindestens genau so egalen Instagram nicht mit offenkundig staatsfeindlichen Gruppen vernetzen, indem er irgendwo ein Herzlein setzt. Ich wage fast nicht zu fragen: Könnte es sein, dass die Gesellschaft momentan noch …

‘Medienkritik in Kürze: Likeschuld’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Schon wieder die Alliierten! (2)

Ah, der 20. Juli; traditionell derjenige Tag, an dem denjenigen Versuchen, Adolf Hitler umzubringen, Tribut gezollt wird, die nicht erfolgreich waren. Der amtierende Draußenminister der rechtspopulistischsten SPD aller Zeiten ließ sich diese Gelegenheit auch 2020 nicht entgehen und twitterte von Privat- und Ministeriumsaccount, dass Claus Schenk Graf von Stauffenberg, ein militaristisches Ekel, der im Erfolgsfall …

‘Schon wieder die Alliierten! (2)’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikMusikPolitik
Le*Silo – Magic Carpet Ride (live) // Freundliche Funklöcher

Es ist Montag. Susanne Hennig, bekannte Blumenstraußwerferin und auch sonst mit bemerkenswert schlechten Manieren ausgestattet, bekundet auf Twitter, obszöne Gesten gegenüber einem politischen Gegner seien eine anständige Reaktion auf irgendwas. Ich würde Susanne Hennig gern durch einen Pandabären ersetzen. Die haben keine ausstreckbaren Mittelfinger und reden keinen Unsinn. Die F.D.P. beklagt, dass es immer noch …

‘Le*Silo – Magic Carpet Ride (live) // Freundliche Funklöcher’ weiterlesen »