PolitikIn den Nachrichten
Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Der zwei­te erste Schritt im Freistaat

„n‑tv“ (heu­te): Gegen die Stim­men die Regie­rungs­ko­ali­ti­on hat im Thü­rin­ger Land­tag die Oppo­si­ti­on Steu­er­sen­kun­gen beschlos­sen. Für das Vor­ha­ben stimm­ten dabei CDU, AfD und FDP gemein­sam. Es ist der erste Schritt die­ser Art im Frei­staat. Auch „n‑tv“ (im April): Die Thü­rin­ger AfD-Frak­ti­on hat Rot-Rot-Grün im Land­tag zu einer Mehr­heit für die Ände­rung eines Unter­su­chungs­aus­schus­ses zur Per­so­nal­po­li­tik der …

‘Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Der zwei­te erste Schritt im Frei­staat’ weiterlesen »

NetzfundstückeWirtschaft
Kapi­ta­lis­mus, das Mem des Überflusses

Apro­pos „taz“. „Lin­ke Medi­en“, quatscht die­sel­be, sei­en in der Kri­se, doch ist damit allein das Finan­zi­el­le gemeint, nicht etwa das inhä­ren­te lin­ke Pro­blem, dass zwei Lin­ke im sel­ben Raum bis­wei­len fünf erbit­tert mit­ein­an­der strei­ten­de Par­tei­en grün­den könn­ten. Sozia­lis­mus, wie jedes ande­re Gesell­schafts­mo­dell im Bestehen­den eben auch, kostet Geld und sozia­li­sti­sche Zeit­schrif­ten gleich zwei­mal. Die­ses systemunabhängige …

‘Kapi­ta­lis­mus, das Mem des Über­flus­ses’ weiterlesen »

PolitikIn den Nachrichten
Kurz gefragt (7): Jens-Chri­sti­an Wagner!

Ali­ce Wei­del, als les­bi­sche Wahl­schwei­ze­rin gera­de­zu prä­de­sti­nier­te Ver­tre­te­rin der AfD auf so Podi­en, ver­kün­de­te die­ser Tage, einen ver­lo­re­nen Krieg zu fei­ern sei eine dum­me Idee und dar­um (?) habe sie auch in die­sem Jahr dar­auf ver­zich­tet, mit der rus­si­schen Bot­schaft das Jubi­lä­um des Sie­ges über das Drit­te Reich zu fei­ern. In sozia­len Medi­en empör­te man …

‘Kurz gefragt (7): Jens-Chri­­sti­an Wag­ner!’ weiterlesen »

PolitikIn den NachrichtenMontagsmusik
Axon-Neu­ron – Axon-Neu­ron-Amo­re // Machtkalkülneid

Es ist Mon­tag. netz10 berich­tet, wie man „mit Style sei­nen Thirst expresst“. Kann ich die­sen Kom­mu­nis­mus noch mal sehen? Zum The­ma Kom­mu­nis­mus auch: Micro­soft, ent­neh­me ich den EDV-Nach­rich­ten, wol­le Word­Pad, das mitt­ler­wei­le ein­zi­ge halb­wegs erträg­li­che Brief­schreib­pro­gramm von Micro­soft, künf­tig nicht mehr anbie­ten, damit die Leu­te gefäl­ligst statt­des­sen das scheuß­li­che Micro­soft Office kau­fen oder mie­ten oder so. …

‘Axon-Neu­ron – Axon-Neu­ron-Amo­­re // Macht­kal­kül­neid’ weiterlesen »

PolitikNetzfundstücke
Reli­gi­on in Poli­tik (kurz erklärt)

Chri­sti­an Borys (…) erklär­te, reli­giö­se Iko­nen wür­den oft mit Waf­fen dar­ge­stellt, wie etwa der meist mit Schwert gezeig­te Erz­engel Micha­el. In der Ver­gan­gen­heit sei­en wäh­rend Krie­gen schon oft reli­giö­se Iko­nen als Quel­le für mora­li­sche Unter­stüt­zung genutzt wor­den. Wiki­pe­dia Ach so. Na dann.

PolitikIn den Nachrichten
Ver­trau­et eurem Magistrat.

Das Lei­stungs­prin­zip – ich wür­de ja gern mal die Bun­des­mi­ni­ster beim Sport beob­ach­ten – scheint mir eine groß­ar­ti­ge Idee (Archiv­ver­si­on) zu sein: Aktu­ell sind nur noch 19 Pro­zent mit der Arbeit der Ampel­ko­ali­ti­on von SPD, Grü­nen und FDP sehr zufrie­den bezie­hungs­wei­se zufrie­den (-2 im Ver­gleich zu Anfang August). Vier von fünf Deut­schen (79 Pro­zent) sind damit …

‘Ver­trau­et eurem Magi­strat.’ weiterlesen »

MontagsmusikIn den NachrichtenWirtschaft
Aiwass – From Chains // Sau­fen für Frankreich!

Es ist Mon­tag. Es gibt sie noch, die guten Nach­rich­ten: „Klein­gärt­ner aus Nien­burg ern­tet Rie­sen­kohl­ra­bi“ („Mit­tel­deut­sche Zei­tung“). Wir sind wie­der wer. Anson­sten läuft es für Deutsch­land und die ange­schlos­se­ne Euro­päi­sche Uni­on (kann weg) ja exakt so wie erwar­tet: Nicht nur wei­gern sich die sank­tio­nier­ten Chi­ne­sen, kei­ne eige­ne Chip­fa­brik zu bau­en, um sich so unab­hän­gig von dem …

‘Aiwass – From Chains // Sau­fen für Frank­reich!’ weiterlesen »

PolitikIn den Nachrichten
Oh Gott, EU!

Ja, … Ein bos­ni­scher Prie­ster hat mit einer Pre­digt zum The­ma Migra­ti­on für Auf­se­hen gesorgt. (…) Laut Vin­ce­tićs Mei­nung soll­ten Geflüch­te­te ihren Glau­ben auf­ge­ben, damit sie im Auf­nah­me­land Nah­rung erhiel­ten. (…) Dabei äußer­te er auch Kri­tik an der EU, da die­se in ihrer Ver­fas­sung kei­nen Got­tes­be­zug habe. … aber: Mit har­ten Wor­ten gei­ßel­te Kanz­ler Olaf Scholz …

‘Oh Gott, EU!’ weiterlesen »

PolitikIn den Nachrichten
Mein Staats­kon­zept (2): Spa­ni­en, aber leichter.

Wäre es ange­sichts die­ser Mel­dung (Archiv­ver­si­on) … Der spa­ni­sche König Feli­pe been­det heu­te sei­ne Bera­tun­gen mit den Chefs der poli­ti­schen Par­tei­en über die Bil­dung einer neu­en Regie­rung. (…) Soll­te kei­ne Regie­rungs­bil­dung gelin­gen, müss­te in Spa­ni­en zum Jah­res­en­de oder Anfang 2024 erneut gewählt wer­den. … nicht leich­ter, man löste die Regie­rung auf und lie­ße den­je­ni­gen die …

‘Mein Staats­kon­zept (2): Spa­ni­en, aber leich­ter.’ weiterlesen »

PolitikIn den NachrichtenMontagsmusik
Kli­das – Shores (live) // Böse Tauben

Es ist Mon­tag. Ein Blick in den Kalen­der ver­si­chert mir: der näch­ste ruhi­ge Tag wird irgend­wann in zwei Wochen sein. Als ich ein klei­ner, dicker Jun­ge war, ver­sprach man mir, wenn ich „irgend­wann“ ein­mal – jeden­falls bio­lo­gisch betrach­tet – „erwach­sen“ sein wür­de, dürf­te ich end­lich alles tun, was ich wol­le. Fol­gen­de Fra­ge begin­ne ich mir …

‘Kli­das – Shores (live) // Böse Tau­ben’ weiterlesen »

WirtschaftIn den Nachrichten
Schmal­hans des Tages: Kai Gniff­ke, SPD.

Die­ser Arti­kel ist Teil 17 von 17 der Serie Schmal­hans des Tages

Den Ist­zu­stand der Wirt­schaft und sei­ne Hin­ter­grün­de hier aber­mals zu erläu­tern wäre lang­wei­lig, das haben ande­re schon mal bes­ser, mal schlech­ter getan. Im Abreiß­ka­len­der der Aus­re­den, war­um es den Men­schen im rei­chen Deutsch­land finan­zi­ell zuse­hends schlech­ter geht, stand letz­tes Mal ein Krieg zwi­schen zwei mit Deutsch­land nicht ver­bün­de­ten Staa­ten. Die­se Aus­re­de gilt bis auf Widerruf. …

‘Schmal­hans des Tages: Kai Gniff­ke, SPD.’ weiterlesen »