In den NachrichtenMir wird geschlecht
Quotenfrauen gegen Frauenquoten

Ungewohnter Konsens im Bundestag: Die geplan­te Bundesstiftung Gleichstellung stößt bei Expertinnen auf gro­ße Zustimmung. Jedoch: Kontrovers wur­de die Regelung beur­teilt, dass die Stiftungsorgane mög­lichst pari­tä­tisch mit Frauen und Männern zu beset­zen sei­en. (…) Es müs­se sicher­ge­stellt wer­den, dass der Männeranteil in den Gremien die 50-Prozent-Marke nicht über­schrei­te. Es kön­ne nicht sein, dass höher qua­li­fi­zier­te Frauen …

‘Quotenfrauen gegen Frauenquoten’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Ampelröckchen

Braunschweig, die mit gro­ßem Abstand schön­ste Großstadt zwi­schen Bielefeld und Magdeburg, hat etwas nicht getan und „Queer.de“ ist trotz­dem dage­gen: Die Braunschweiger Stadtverwaltung ver­bie­tet die vom Bezirksrat Innenstadt beschlos­se­ne Installation von gleich­ge­schlecht­li­chen Ampelpärchen – nach neun Monaten „Prüfung“ und mit einer absur­den Begründung. Nämlich: Es kön­ne nicht zuver­läs­sig der Nachweis eines glei­chen Sicherheitsstandards wie bei …

‘Ampelröckchen’ wei­ter­le­sen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
„… von MEINEN Gebühren!“ (6)

Beim ZDF hat man nach kosten­pflich­ti­gen Tampons und nicht ver­pflich­ten­der Geschlechtsteilquote in Vorständen eine wei­te­re him­mel­schrei­en­de Ungerechtigkeit zwi­schen Männlein und Weiblein scho­nungs­los auf­ge­deckt: Neben dem #GenderPayGap hat unse­re Gesellschaft den #OrgasmGap: In hete­ro­se­xu­el­len Beziehungen kom­men Frauen nur in 65% aller Fälle beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus, Männer in 95%. Ich traue mich nicht, den Beitrag auf­zu­ru­fen (wer …

‘„… von MEINEN Gebühren!“ (6)’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtMontagsmusik
LNZNDRF - Future You // Weltfrauentag 2021

Es ist Montag und außer­dem ist zwar nicht Weltpanda-, wohl aber Internationaler Frauentag („Weltfrauentag“). Gut, bes­ser als nichts. Gendersonderzeichen (Sternchen, Unterstriche, Doppelpunkte, Mittelfinger-Emojis und so wei­ter) dis­kri­mi­nie­ren Sehbehinderte, weil ihre Sprachausgabe dar­aus eben nicht das Gewünschte mache, erfuh­ren Interessierte neu­lich aus­ge­rech­net beim „Deutschlandfunk“. Überraschen dürf­te das nur Menschen, mit denen ich ver­mut­lich nicht näher bekannt …

‘LNZNDRF - Future You // Weltfrauentag 2021’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Die Beschneidung des Patriarchats

Versäumte Gelegenheit der Woche: Franziska Giffey (SPD) hat eine Menge Geld dafür aus­ge­ben las­sen, auf viel gedul­di­ges Papier zu drucken, dass ritu­el­le Beschneidung von Mädchen nicht gut ist (Archivversion). Die Bundesregierung will Mädchen und Frauen bes­ser vor Genitalverstümmelung schüt­zen. (…) 68.000 Frauen in Deutschland haben laut Giffey die­se schwe­re Körperverletzung erlit­ten und lei­den ihr Leben …

‘Die Beschneidung des Patriarchats’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPolitik
Mehr Jans für Deutschland! (6): Wegweiser für die Rolle rückwärts

Das Bundesverfassungsgericht (sinng.): Frei gewähl­te Männer dür­fen auch Frauen ver­tre­ten (und anders­rum). Ein Parlament muss des­we­gen nicht genau so zusam­men­ge­setzt sein wie das Volk. Die Bremer Landesfrauenbeauftragte (sinng.): Wohohl! Ein Wegweiser sei das, froh­locken die ange­schlos­se­nen SPD-nahen Zirkel, und sie mei­nen damit nicht, dass sie aus­nahms­wei­se mal das Grundgesetz ein­hal­ten wol­len. Das wäre ja unfair. (Teil …

‘Mehr Jans für Deutschland! (6): Wegweiser für die Rolle rück­wärts’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPolitik
Mehr Jans für Deutschland! (5): Reichtum den Reichen!

Überraschend wenig gut fin­den nicht nur die Rechten die Forderung danach, jeman­den trotz erwie­se­ner Inkompetenz zur Quotenminderheit zu beför­dern, son­dern auch Sahra Wagenknecht, bekannt für ihre Ernährung. Dieselbe näm­lich, eigent­lich selbst zu den Privilegierten zäh­lend, gab dem Schweizer Nachrichtenportal „wat­son“ neu­lich ein heu­te ver­öf­fent­lich­tes Interview, in dem sie nicht nur der übli­chen Annahme wider­sprach, dass …

‘Mehr Jans für Deutschland! (5): Reichtum den Reichen!’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPolitik
Die Hälfte der Hitlers

Emma Kohler („Grüne“): Stellt euch mal vor, wie fort­schritt­lich wir wären, wenn Frauen schon immer die Hälfte der Macht gehabt hät­ten. Frauen (1933): Bei der Reichstagswahl vom 5. März 1933 gaben dann erst­mals mehr Frauen (2.246) als Männer (2.103) der NSDAP ihre Stimme. Die Wählerschaft der herr­schen­den NSDAP setz­te sich in Rosenheim somit zu 51,6 …

‘Die Hälfte der Hitlers’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtMontagsmusikNetzfundstücke
Ingrina (live) // Minderheitendomino

Es ist Montag. Das ritu­el­le Wändebeschmieren mit schie­fem Gesang ist in Österreich eine unauf­schieb­ba­re beruf­li­che Tätigkeit und mehr muss man über Österreich nicht wis­sen. Die haben ja nicht mal Pandabären dort. Meinedamundherrn, die Inlandsnachrichten: Weil die Menschen jetzt am lieb­sten online ein­kau­fen, weil der Einzelhandel aus Pandemiegründen vor­erst nicht off­line statt­fin­den darf, haben CDU/CSU und …

‘Ingrina (live) // Minderheitendomino’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Medienkritik in Kürze: Das Bundesnichtmännerministerium ist empört.

Eine Verständnisfrage: Wenn ein Verein schreibt, er for­de­re … […] Gleichbehandlung für Frauen- und Männerverbände - im öffent­li­chen Gehör und in der staat­li­chen finan­zi­el­len Förderung … und … den offe­nen, ganz­heit­li­chen und inklu­si­ven Diskurs in der Geschlechterpolitik , dann han­delt es sich dabei um was? Genau, um Frauenhass sei­tens rech­ter Akteure, faselt das Fachmagazin für ange­wand­te Impertinenz …

‘Medienkritik in Kürze: Das Bundesnichtmännerministerium ist empört.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
… oder soll man es lassen?

2019: Denn die zum Teil höchst emo­tio­nal geführ­te Auseinandersetzung dar­über, ob es medi­en­ethisch legi­tim ist, die Probleme der Flüchtlingsaufnahme von Schlepperbooten nahe der afri­ka­ni­schen Küste im Rahmen eines Pro & Contras abzu­han­deln, reich­te bis in die Zeit-Redaktion und wur­de intern kon­tro­vers dis­ku­tiert. Aufbereitung und Artikel-Überschrift hat­te die Chefredaktion als „kla­re Fehlentscheidung“ bezeich­net und sich hierfür …

‘… oder soll man es las­sen?’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtWirtschaft
#WirSindDie70Prozent

Endlich hat die lästi­ge Notwendigkeit des Hocharbeitens und der Erlangung von Beliebtheit bei den Kollegen in Unternehmen ein Ende: Die Große Koalition hat sich grund­sätz­lich auf eine ver­bind­li­che Frauenquote in Vorständen geei­nigt. (…) Für die Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung des Bundes wur­de eine Aufsichtsratsquote von min­de­stens 30 Prozent (…) ver­ein­bart. Ich erwar­te noch heu­te einen scharf …

‘#WirSindDie70Prozent’ wei­ter­le­sen »

Mir wird geschlecht
Gegen Gewalt! (2)

Schön: Wir haben heu­te mit Grünen, SPD, CDU & Linken gemein­sa­men Antrag gegen Gewalt Nicht so schön: an Frauen beschlos­sen Ich per­sön­lich bin ja gegen Gewalt an Lebewesen, sofern es Pandabären sind. Was sagt das eigent­lich aus?

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 12. November 2020

Wisst ihr noch, damals, als die Medien nach der Claas-Relotius-Sache vor­über­ge­hend auf­hö­ren woll­ten, ein­an­der Preise zu ver­lei­hen? Damit ist jetzt Schluss! Ich habe kei­ne Ahnung, wel­che Browser die Qualitätsjournalisten von der „tages­schau“ so nut­zen, aber in ihren gän­gi­gen Browsern ist die Nutzung von Proxyservern anschei­nend nicht mög­lich. Mich über­rascht die tech­ni­sche Unbelecktheit der ange­schlos­se­nen Verantwortlichen …

‘Liegengebliebenes vom 12. November 2020’ weiterlesen »