In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 11. Juli 2019

Was für Gerrit Wustmann von „Telepolis“ – ein Angebot von „heise online“ – und mindestens eine seiner befreundeten „Kolleginnen“ dunkelster Nationalsozialismus ist: Wenn jemand darauf hinweist, dass Alliierte im Zweiten Weltkrieg Zivilisten bombardiert haben. Das zu erwähnen ist eine „Nazi-Durchsage“, der Hinweisgeber ein „Rechtsradikaler“ und damit „nicht ‚das Volk‘, sondern dessen Bodensatz“ (ebd.); die Befreundete …

‘Liegengebliebenes vom 11. Juli 2019’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Völkerball

Wie die Amerikaner, das stand lange fest, möchten wir nicht werden. Zwar gibt es dort auch wenige Vernünftige, alles Übrige aber scheint grundsätzlich mehr zu sein als hierzulande: Die Politik ist aufgeregter, die Waffen sind tödlicher, die Autos sind größer, der Feminismus ist anstrengender, das Essen ist fettiger, die Gier ist gefährlicher und das Schlimmste, …

‘Völkerball’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtMusikkritik
Gong – Forever Recurring

Es ist Montag. Am vergangenen Wochenende fanden zu viele Menschen Gefallen an einem in einem sehr ärgerlichen Staat stattgefunden habenden Dudelpopwettstreit, der inzwischen sogar der „ZEIT“ zu blöd ist. Madonna war auch da, was entweder schlecht („FAZ“) oder gut („WELT“) war. Dieses unbedingte Bedürfnis danach, bis dahin Unbescholtenen dabei zuzusehen, wie sie in einer Sprache, …

‘Gong – Forever Recurring’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Mehr Geschlechtsidentitäre in den Bundestag!

(Apropos Feminismus:) Dass der Kompetenzanteil in dieser Wahlperiode gestiegen ist, hatte Bundestagsabgeordnete aus den Fraktionen alarmiert. (…) Bei einem Treffen am Donnerstagnachmittag verständigten sich die Abgeordneten nach Informationen des „Tagesspiegel“ darauf, für die Einrichtung einer Kommission des Bundestags zu werben. Diese soll das Ziel haben, den Kompetenzanteil im Parlament zu senken – und noch in …

‘Mehr Geschlechtsidentitäre in den Bundestag!’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Feminismus von der Stange

Gute Nachrichten, wenngleich schon etwas älter: Der Feminismus hat endgültig gewonnen und die größte Ungerechtigkeit zwischen den Geschlechtern besiegt! Wie? Nein, nicht die unterschiedliche Lebenserwartung, die Menstruation oder die Homo- und Heterosexualität (denn wenig kann ungerechter sein als ein ganzes Geschlecht nicht für die Begattung zu berücksichtigen): Hannoveraner Herrenfahrradpiktogramme natürlich! Es ist ein ungewöhnliches Bild: …

‘Feminismus von der Stange’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Mit dem Geschlecht in Amt und Würde

Letzte Woche fragte ich hinsichtlich vager Andeutungen aus der postdemokratischen F.D.P., ob auch sie jetzt diejenige Stufe der Degeneration erreicht hat, auf der Herkunft und Geschlecht bereits als Qualifikation gelten. Tja, scheint so: Auf dem FDP-Bundesparteitag in Berlin haben die Delegierten kontrovers über Geschlechtergerechtigkeit diskutiert. (…) [V]orgesehen sind Zielvorgaben für eine Mindestanzahl von Frauen in …

‘Mit dem Geschlecht in Amt und Würde’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 25. April 2019

Künstliche Intelligenz ist echt eine feine Sache zur Terrorabwehr: In drei Promille der Fälle tippt sie nicht daneben. Beim ZDF gibt es auch englische Untertitel. Hoffentlich ist das Untertitelungsteam besser qualifiziert als das Twitterteam. Ungewöhnliche moralische Unterstützung für Edward Snowden, der sich seit sechs Jahren vor der NSA versteckt: Eigentlich habe er ja Recht gehabt, …

‘Liegengebliebenes vom 25. April 2019’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Medienkritik extern: Ein Foto ist kein Foto.

Auch: Das Bild des schwarzen Lochs von M87 ging um die Welt. Aber es ist kein Foto. (…) Mathematisch kann gezeigt werden, dass es eine unendlich große Anzahl möglicher Bilder gibt. Schlimmer noch: Wenn nur ein Teil der Fouriertransformation vorliegt, gibt es immer auch falsche Bilder, die sogar besser zu den vorliegenden Daten passen als …

‘Medienkritik extern: Ein Foto ist kein Foto.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtMontagsmusik
Циолковская – Про Господа и Будду (live)

Es ist Montag. Es ist doch Montag, oder? Hunde sind sauberer als Menschen mit Bart, über Pandabären fällt bei „ze.tt“ natürlich wieder kein Wort. Die AfD, wusste am Sonnabend „Emnid“ zu vermerken, sei in Neufünfland derzeit – ein Schock! – die umfragenstärkste Partei. Ich bin davon überzeugt, dass das mit der bisherigen Politik in den …

‘Циолковская – Про Господа и Будду (live)’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPersönliches
Anatol und die schwachen Frauen: Ein unerwarteter Nachtrag.

Zu den wenigen Dingen, die ich auch mit mehreren Jahren Abstand über mich immer noch gern erzähle, gehört die Geschichte, die dazu führte, dass die „EMMA“ einmal in Druckform dazu aufrief, mir zu widersprechen. Ich hatte nämlich in der deutschsprachigen Wikipedia ein Meinungsbild erstellt, das das generische Maskulinum als Standardform etablieren sollte. Unter lautem Getöse …

‘Anatol und die schwachen Frauen: Ein unerwarteter Nachtrag.’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
„Eklatanter Mangel“ des Tages

Was passiert eigentlich, wenn die urdeutsche Lust auf Listen mit der twitterfeministischen Gier nach Geschlechtsunterschieden korreliert? – Falls noch jemand Fragen zur deutschsprachigen Wikipedia hatte: Das Auftreten von Theresa Hannig erklärt vieles. Wenn man nach Autoren sucht, bekommt man zu 80% männliche Autoren aufgelistet – egal in welchem Genre. Es gibt aber leider keine Möglichkeit, …

‘„Eklatanter Mangel“ des Tages’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtWirtschaft
Undemokratisch, unsozial und unproduktiv

Zum heutigen Weltfrauentag, an dem traditionell auch „linken“ Parteien plötzlich wieder einfällt, dass zwei Geschlechter eigentlich auch reichen, lässt Heiko Maas (SPD, irrelevant) Twitterleser wissen: [E]ine Politik, die die Bedürfnisse und die Fähigkeiten der Hälfte der Menschen nicht berücksichtigt, ist nicht nur undemokratisch, sie ist auch unsozial und unproduktiv. Treffender hätte ich die SPD, die …

‘Undemokratisch, unsozial und unproduktiv’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstückePolitik
Liegengebliebenes vom 6. März 2019

Gestern hat der Berliner Senat das mehrere Millionen Euro teure „House of One“, eine Art konfessionsübergreifende Kirche, für einen Euro an eine Stiftung verschenkt. Man sehe mir nach, dass ich daher von den in sozialen Medien erschallenden Rufen nach „#niemehrCDU“ weiterhin Abstand nehmen werde: Länder, in denen die Alles-Mitmach-Parteien regieren, werden offenbar nicht mit Bedacht …

‘Liegengebliebenes vom 6. März 2019’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Kurz angemerkt zu Twitter als Lebensgrundlage

Ich kann der Vermutung kaum etwas entgegensetzen, dass jemand, der seine „Existenz bedroht“ sieht (zitiert aus: „Neue Zürcher Zeitung“, gestern), weil er in einem Onlineangebot eines wirtschaftlich handelnden Unternehmens nie mehr gratis höchstens 280 Zeichen langen Nonsens speichern dürfe, in seinem Leben eine Menge falscher Entscheidungen getroffen hat und von Medien jedwelcher Art – und …

‘Kurz angemerkt zu Twitter als Lebensgrundlage’ weiterlesen »