NerdkramsNetzfundstücke
Komfortabel, sicher und gefährlich: Linux als Werbemittel für Closed Source

„heise online“, 16. Mai 2019: Linux komfortabel und sicher entsperren Man kann recht einfach eine Passwortabfrage durch eine Gesichtserkennung ersetzen. „heise online“, heute: Sicherheitsgau bei der Biometriedatenbank „Biostar 2“ der südkoreanischen IT-Firma Suprema: (…) Die Experten konnten sich nach eigenen Angaben ohne große Mühen Zugang zu 27,8 Millionen Einträgen verschaffen, die 23 Gigabyte an Daten …

‘Komfortabel, sicher und gefährlich: Linux als Werbemittel für Closed Source’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Medienkritik CXVI: Wasser predigen, Fleischwurst kauen

„Die Presse ist ein Erziehungsinstrument, um ein Siebzig-Millionen-Volk in eine einheitliche Weltanschauung zu bringen.“ — Adolf Hitler, 1934 Während in den USA die langweilige alte Diskussion darüber, ob man nicht fiese Mörderspiele verbieten solle, auf dass das Spielen mit den dort überall erhältlichen Waffen keine größeren Schäden anrichten möge, schon wieder ermüdend ausführlich geführt wird, …

‘Medienkritik CXVI: Wasser predigen, Fleischwurst kauen’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Medienkritik in Kürze: „ZEIT ONLINE“ rät von „ZEIT ONLINE“ ab.

Auf „ZEIT ONLINE“ darf Anna Miller unter dem Sujet des digital detox, der „digitalen Entgiftung“ also, ungestraft konstatieren: Das digitale Leben macht uns krank und wir wissen das. Wir müssen es beenden! Der Artikel wird, wenn man nicht über die „Komplettansicht“ reingeht, ohne technischen Anlass auf drei „Seiten“ aufgeteilt. So was macht mich ja krank …

‘Medienkritik in Kürze: „ZEIT ONLINE“ rät von „ZEIT ONLINE“ ab.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Dach überm Kopf for Future

„Blick“: Schon am dritten Tag liegen bei den Klima-Teenies die Nerven blank. Die Unzufriedenheit unter den Teilnehmern des «Smile for Future»-Klimagipfels in Lausanne ist förmlich zu spüren. (…) «Es ist schon schön, dass jeder immer über seine Gefühle reden kann», kommentiert ein Schweizer Teilnehmer. «Ich verstehe aber auch, dass andere mehr arbeiten wollen.» Die Krux: …

‘Dach überm Kopf for Future’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Gewalt hat eine Kultur: Der Europarat lebte lieber männerarm.

2013 initiierte der Europarat, eine internationale Organisation aus offensichtlich zu vielen Staaten, das „No Hate Speech Movement Deutschland“. Dies ist eine in der deutschsprachigen Wikipedia voller blöder Sternchen und mit einem Übermaß an Leerzeichen als „Jugendbewegung“ beschimpfte Organisation, deren Ziel es sei, von „Hassrede“ Betroffene zu empowern. Tschakka! Anlässlich des Zutodekommens eines Achtjährigen in Frankfurt, …

‘Gewalt hat eine Kultur: Der Europarat lebte lieber männerarm.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Medienkritik extern: Journalismus tötet.

Spuckeimerschreiberei beim „SPIEGEL“: Die 31-Jährige erzählte mir von ihrer Kindheit in Ostdeutschland, ihren Studien in Berlin, Lyon, Los Angeles und Dublin sowie ihrer Liebe zur Literatur – insbesondere den literarischen Meister Heinrich von Kleist. Und sie erklärte, wie in der Woche zuvor das neue Zuhause, das sie in Irland gefunden hatte, von einem Artikel im …

‘Medienkritik extern: Journalismus tötet.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Lithiumakkus gegen Rechts!

Der Beauftragte der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus „informiert“: Wenn wir den Antisemitismus global und glaubwürdig bekämpfen, für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einstehen wollen, dann muss dies auch stärkere Anstrengungen für die Wende zu erneuerbaren Energien und die Dekarbonisierung bedeuten. Wenn man nichts als einen Hammer hat, dann ist die Welt plötzlich voller Nägel.

NetzfundstückePiratenpartei
Katzenpolizei

Mir ist nach einer kleinen Aufmunterung zumute. Was macht die Piratenpartei? wir machen schon seit Monaten keinen unüberlegten Scheiß. Das macht langsam ein bisschen nachdenklich. Ach, hm. Dann gucken wir mal, was der Rest der Welt so macht: Die kanadische Polizei lässt während einer live übertragenen Pressekonferenz zu Morden auf der Autobahn den Katzenfilter eingeschaltet. …

‘Katzenpolizei’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Fridays for Instagram (Symbolbild)

Apropos „apropos Instagram“. In der „Neuen Zürcher Zeitung“ war – jedenfalls online – schon im April zu lesen: Die Umweltkosten der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) werden zumeist unterschätzt. (…) So wird der An­teil der ICT-Branche an den weltweiten Treibhausgasemissionen auf 3,7% geschätzt; das ist fast doppelt so viel wie der Beitrag der zivilen Luftfahrt (2%) …

‘Fridays for Instagram (Symbolbild)’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 11. Juli 2019

Was für Gerrit Wustmann von „Telepolis“ – ein Angebot von „heise online“ – und mindestens eine seiner befreundeten „Kolleginnen“ dunkelster Nationalsozialismus ist: Wenn jemand darauf hinweist, dass Alliierte im Zweiten Weltkrieg Zivilisten bombardiert haben. Das zu erwähnen ist eine „Nazi-Durchsage“, der Hinweisgeber ein „Rechtsradikaler“ und damit „nicht ‚das Volk‘, sondern dessen Bodensatz“ (ebd.); die Befreundete …

‘Liegengebliebenes vom 11. Juli 2019’ weiterlesen »

ComputerNetzfundstücke
„Deine“ Bücher und meine Bücher

Aus der beliebten Reihe „Kaufen ist echt unpraktisch, man braucht immer ein Regal dafür“: Ab dem 2. April 2019 wird die Bücherkategorie im Microsoft Store geschlossen. Leider bedeutet das, dass Ihre E-Books ab Juli 2019 nicht mehr zum Lesen zur Verfügung stehen[.] Microsoft.com (Miese Übersetzung von mir.) Diese stores und Anbieter erscheinen mir zusehends mehr …

‘„Deine“ Bücher und meine Bücher’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Heroin gegen Drogentote (2): Über Süchte

Im September 2018 empfahl ich, drogenpolitisch einer weiteren Eskalation entgegenzuwirken, indem Genussmittel, die niemanden vollstinken, legalisiert würden. Auch mir selbst sind Süchte nach Genussmitteln, die niemanden vollstinken, nicht vollkommen fremd: Diejenige, der abzuschwören ich mich selbst weigerte, hätte ihr immer intensiverer Genuss schwerwiegende und nicht bloß finanzielle Folgen für mich, ist die Musik. Man mag …

‘Heroin gegen Drogentote (2): Über Süchte’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 15. Juni 2019

Pressedienste fragen mit der DPA: Was sind die Alternativen zum Kükentöten? Küken leben zu lassen scheint kein Teil der Antwort zu sein. Wofür wurde bisher noch zu wenig Geld ausgegeben? Richtig: Für Serien mit besonders kurzen Folgen, die man zum Beispiel auf dem Klo gucken kann, angepasst an winzige Bildschirme und kurze Aufmerksamkeitsspannen. Man fühlt …

‘Liegengebliebenes vom 15. Juni 2019’ weiterlesen »