Piratenpartei
Piratenpartei: Mitgliedsstaaten für alle!

Seit das Vereinigte Königreich aus dem Bürokratiekomplex der Europäischen Union ausgetreten war, stand in Braunschweig ein leerer Fahnenmast zwischen den Flaggen der verbleibenden EU-Mitgliedsstaaten sowie der Europäischen Union herum. Ein trauriger Anblick, befand das Ratsmitglied der örtlichen Piratenpartei, und nutzte die Gelegenheit zum Hinbeschließen einer Ersatzflagge. Nein, nicht des Jolly Rogers: Der Regenbogenflagge.

In den NachrichtenPiratenpartei
Medienkritik in Kürze: Es grünt so spät

Piratenpartei Rheinland-Pfalz, 6. Mai 2012: PIRATEN schließen ersten dezentraler (sic! A.d.V.) Parteitag in Deutschland erfolgreich ab „heise online“, 21. Februar 2017: Anstatt in einer großen Halle veranstalten die Brandenburger Piraten ihren Landesparteitag im Internet. Vera Cornette, „Landtagskorrespondentin + Moderatorin ARD alpha“, 2. Mai 2020: Premiere: der erste Parteitag in digital – die Grünen machen das, …

‘Medienkritik in Kürze: Es grünt so spät’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenpartei
Piratenpartei: Fridays For Feuererfindung

Zugegeben: Die Überschrift ist schon falsch. Für die Erfindung von Feuer und Rad ist die Piratenpartei dann doch zu spät dran. Als Partei, die immerhin schon seit vierzehn Jahren existiert, hat sie aber durchaus ein paar altgediente Recken an Bord, etwa den neuerdings satte 20 Jahre alten Bundesthemenbeauftragten für Umwelt, Klima und Tierschutz, Maurice Conrad …

‘Piratenpartei: Fridays For Feuererfindung’ weiterlesen »

Piratenpartei
Auf Schiffen über Luftfahrt reden

Es gibt Neues von den „Aktivisten und Idealisten“ (Piratenpartei.de) der Piratenpartei. Im „Kampf“ gegen „Überwachung, Bevormundung“ und „Monopolisten“ (ebd.) beschreiten sie jetzt ungeahnte Wege: Btw: Kennt Ihr eigentlich schon unseren #PIRATEN-#Instagram-Account? Für eine Partei, die glaubhaft für bessere Bildung für jeden Bürger zu „kämpfen“ behauptet, ist das sprachlich ein als schwach noch zu vorsichtig bezeichneter …

‘Auf Schiffen über Luftfahrt reden’ weiterlesen »

NetzfundstückePiratenpartei
Kurz angemerkt: Danke, Bomber #36c3!

Dieser Artikel ist Teil 9 von 9 der Serie Congresskrise(n)

Manchmal wünschte ich mir, die Vermutung, dass diejenigen, die die Piratenpartei (wem nützt’s?) mit inlandsfeindlichem Blödsinn unter ein Prozent der Stimmen gedrückt haben, ihre Brandrodung jetzt in anderen Wäldern fortsetzen, erhärtete sich nicht andauernd aufs Neue, denn nicht nur hat Digitalblamage, einer meiner Wenigstlieblingsvereine für/um Netzpolitik, die „Piratinnen“ absorbiert, auch der ehemalige Chaos Computer Club, …

‘Kurz angemerkt: Danke, Bomber #36c3!’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstückePiratenpartei
„Es ist, wie es ist, weil es so sein muss, wie es sein muss.“

Heute ist Tag des Ehrenamts – unter den merkwürdigen Gedenk- und Aktionstagen dieses Landes sicherlich einer, der inhaltliche Beachtung verdient hätte. Wie es sich für eine anständige Netzpartei moderne Fortschrittspartei alibisoziale Quatschpartei gehört, hat die Piratenpartei Deutschland, anderen Piratenparteien aus gutem Grund oft eher peinlich, zwei Mitglieder des Bundesvorstands darüber referieren lassen, wie man diesem …

‘„Es ist, wie es ist, weil es so sein muss, wie es sein muss.“’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenpartei
Medienkritik in Kürze: Beruflich Sohn von.

Am Dienstagabend wurde Fritz von Weizsäcker während eines Vortrags „von einem Mann“ („SPIEGEL ONLINE“) erstochen. Nachrichtenwert hat das, wie der „Tagesspiegel“ weiß, vor allem wegen der Lebensleistung des Getöteten: Von Weizsäcker hatte eine lange Karriere als Mediziner hinter sich. Von 1979 bis 1987 studierte er Humanmedizin in Bonn und Heidelberg. Anschließend ging er für ein …

‘Medienkritik in Kürze: Beruflich Sohn von.’ weiterlesen »

MontagsmusikPiratenpartei
bensnburner – do we give a damn? // #bpt192 (Nachlese)

Es ist Montag. Das Datum weist im Schrieb gehäufte Wiederholungen auf. In ganz Deutschland drehen alberne Schüler heute bestimmt wieder durch. Manchmal wäre ich auch gern wieder so, aber eigentlich bin ich allgemein sehr ungern. Apropos: Am jüngst vergangenen Wochenende hielt die Piratenpartei Deutschland einen ihrer skurrilen Parteitage ab. Dort wurde unter anderem einer der …

‘bensnburner – do we give a damn? // #bpt192 (Nachlese)’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenpartei
Piraten: Mit dem „Neuen Deutschland“ gegen das Grundgesetz.

Nachdem an der Universität Hamburg ein Pöbel aus Universitätsfernen – darunter die „Omas gegen Rechts“ – Bernd Lucke daran gehindert hat, seiner Pflicht zur Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit nach Abschluss seines Abgeordnetendaseins nachzukommen, ertönte in sozialen Netzen ein großes Geschrei. Diejenigen, die am lautesten schrien, waren, wie absehbar, die Unterstützer des Protests. Es sei ein Unding, …

‘Piraten: Mit dem „Neuen Deutschland“ gegen das Grundgesetz.’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkramsPiratenparteiPolitik
Schmalbandeuropa

Vor ein paar Wochen, „zuletzt aktualisiert am 20. August 2019“, veröffentlichte der VPN-Anbieter Surfshark einen Index der digitalen Lebensqualität. In diesen Index flossen die E-Government- und die Datenschutzsituation ebenso ein wie Qualität und Geschwindigkeit des mobilen und stationären Breitbandinternets. Es wurden 65 Staaten bewertet. Unter den zehn bestbewerteten Staaten befinden sich mit Frankreich (Platz 2), …

‘Schmalbandeuropa’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikNetzfundstückePiratenpartei
Afformance – Open Mind // Die Aktivisten sind empört.

Es ist Montag. Es gibt anscheinend mietbare Instagrampartner, die Fotos vom Mietenden anfertigen und irgendwo hochladen. Dieses Internet regt mich maßlos auf. Bei der Einheitspartei um die SPD herum haben sie einen NPD-Herrn zum Ortsvorsteher gewählt, weil er E-Mails lesen und schreiben kann. Jetzt regt man an, die Wahl zu revidieren. Genau so habe ich …

‘Afformance – Open Mind // Die Aktivisten sind empört.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenparteiPolitik
Liegengebliebenes vom 31. Juli 2019

Die Fridays-for-Future-Demonstrationen, angeführt von Kindern reicher Eltern, haben das mit der Sympathiegewinnung beim Pöbel echt raus: Bis zu 100.000 Euro sollte das kosten, letztlich zahlte Schestag rund 77 000 Euro. Fünf Wochen später hat Jannik Schestag noch keinen Cent seines Geldes zurück­erhalten. Da spendet man doch gern. Demnächst gibt es Trojaner an jeder Milchkanne: Gegenüber dem …

‘Liegengebliebenes vom 31. Juli 2019’ weiterlesen »

NetzfundstückePiratenpartei
Katzenpolizei

Mir ist nach einer kleinen Aufmunterung zumute. Was macht die Piratenpartei? wir machen schon seit Monaten keinen unüberlegten Scheiß. Das macht langsam ein bisschen nachdenklich. Ach, hm. Dann gucken wir mal, was der Rest der Welt so macht: Die kanadische Polizei lässt während einer live übertragenen Pressekonferenz zu Morden auf der Autobahn den Katzenfilter eingeschaltet. …

‘Katzenpolizei’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenparteiPolitik
Hambacher Stolz

Apropos Piratenpartei. Diese trägt zurzeit auf Twitter ein recht eigenartiges Signet in Regenbogenfarben, was vieles bedeuten kann, hier aber offensichtlich für den pride month steht, denjenigen Monat also, „in dem alle die, die nicht der Heteronormativität entsprechen, ihre Diversität feiern“ (ausgerechnet „WELT.DE“), was ein sehr umständlicher Begriff für den Juni („Juno“) ist. Das muss diese …

‘Hambacher Stolz’ weiterlesen »