KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Love A - Jagd und Hund

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Manchmal, zum Beispiel jetzt gera­de, mag ich ja auch mal gerad­li­ni­ge deutsch­spra­chi­ge Rockmusik. Auf neue Veröffentlichungen von Fehlfarben (alt) und Tocotronic (vor­her­seh­bar) kann man sich nicht mehr zuver­läs­sig ver­las­sen, aber die unge­fäh­re Richtung stimmt. Nun könn­te man mei­nen, dass auch sonst in den letz­ten Jahrzehnten kaum der­ar­ti­ge Musik herausgekommen …

‘Kurzkritik: Love A - Jagd und Hund’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Musik 12/2021 - Favoriten und Analyse

Dieser Artikel ist Teil 24 von 25 der Serie Jahresrückblick

Ah, es ist wie­der ein Jahr vor­bei. Das kriegt man ja der­zeit gar nicht so wirk­lich mit, des­we­gen schrei­be ich es lie­ber dran. Während die mei­sten Jahresrückblicke aber schon im Spätherbst weit­ge­hend fer­tig­ge­schrie­ben wor­den waren, gab ich auch dies­mal wie­der der Musikerwelt die Chance, mich noch bis zum letz­ten Tag des Jahres von ihrem Können …

‘Musik 12/2021 - Favoriten und Analyse’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Dry Cleaning - New Long Leg

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Dry Cleaning - man hört’s: aus London - haben 2021 ihr erstes Vollzeitalbum „New Long Leg“ (Amazon.de) raus­ge­hau­en. Während die drei Musiker (Gitarre, Bass, Schlagzeug/Perkussion) einen ange­nehm trei­ben­den und moder­nen Postpunk mit Sonic Youth und den Smiths im Blut spie­len, hält Florence Shaw dazu einem stream of con­scious­ness nicht …

‘Kurzkritik: Dry Cleaning - New Long Leg’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Sean Noonan Pavees Dance - Tan Man’s Hat

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Sean Noonan ist ein „umtrie­bi­ger“ (Quelle: Internet) irisch­stäm­mi­ger, jedoch selbst in oder um New York her­um ansäs­si­ger Schlagzeuger, der Mitglied eini­ger Musikgruppen aus dem Jazzumfeld war oder ist, von denen wie­der­um eini­ge sei­nen Namen im Namen tra­gen und ande­re nicht. Sean Noonan Pavees Dance ist eine die­ser Musikgruppen. Pavees …

‘Kurzkritik: Sean Noonan Pavees Dance - Tan Man’s Hat’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kürzestkritik: Kim Gordon - Grass Jeans

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Kim Gordon (Sonic Youth, Body/Head usw.) hat eine neue „Single“ (Quellen: Stereogum, Guitar World, Apple Music, FLOOD u.v.m.) raus­ge­bracht, die aber gar kei­ne Single ist, weil es kei­nen ent­spre­chen­den Tonträger gibt, son­dern nur ein Lied. Und es gefällt mir. Wenn man das Lied kauft, wird das Geld dem Vernehmen nach …

‘Kürzestkritik: Kim Gordon - Grass Jeans’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Electric Orange - psi-hybrid

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Electric Orange aus Aachen oder so sind regel­mä­ßi­gen Lesern mei­ner Rückschauen , geben sich aber auch nicht viel Mühe, unbe­kannt zu blei­ben; seit ihrer Gründung im Jahr 1992 haben sie unge­fähr zwei Dutzend Tonträger ver­öf­fent­licht, die alle­samt inzwi­schen weit­ge­hend stimm­freie Musik ent­hal­ten, die in bester orgel­do­mi­nier­ter 70er-Tradition steht und …

‘Kurzkritik: Electric Orange - psi-hybrid’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Daughters - You Won’t Get What You Want

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Daughters - der Name sagt’s schon - ist ein Herrenquartett aus den Vereinigten Staaten, das vor unge­fähr drei Jahren sein vier­tes Studioalbum „You Won’t Get What You Want“ (Amazon.de, TIDAL) raus­ge­bracht hat. Wie immer habe ich kei­ne Ahnung, was das für ein gen­re sein soll, und wür­de daher zunächst …

‘Kurzkritik: Daughters - You Won’t Get What You Want’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Agitation Free - Malesch

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Vor allem nicht über ver­gleichs­wei­se alte Musik aus Deutschland; Abhilfe folgt: 1972, der „Krautrock“ stand in vol­ler Blüte, ent­schlos­sen sich die fünf Musiker von Agitation Free, einer unter ande­rem Namen ursprüng­lich 1966 gegrün­de­ten Gruppe mit - wie der Name schon andeu­tet - Kommunardenhintergrund, die sich zu die­sem Zeitpunkt bereits …

‘Kurzkritik: Agitation Free - Malesch’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Svartsinn - Traces of Nothingness

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Wer hier gele­gent­lich mal mei­nen Musiktippskauf­be­feh­len folgt, der könn­te mein Faible für frei­för­mi­ge Klanglandschaften ohne erkenn­ba­re Takte und Melodien bereits wahr­ge­nom­men haben (sie­he zum Beispiel „asia“ und „Tri Tone“). Hierunter fällt auch „Traces of Nothingness“, das 2003 raus­ge­kom­me­ne und 2021 neu auf­ge­leg­te Drittwerk von Svartsinn (Amazon.de, TIDAL, Bandcamp). Svartsinn …

‘Kurzkritik: Svartsinn - Traces of Nothingness’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Godspeed You! Black Emperor - G_d’s Pee AT STATE’S END!

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Ich hat­te es ja schon im Mai geschrie­ben: Wenn Mogwai 2021 schon nicht über­zeu­gen kön­nen (deren aktu­el­les Album „As the Love Continues“ ist der­ma­ßen belang­los, dass es mei­ne sonst recht hohen Qualitätsansprüche deut­lich unter­lau­fen wür­de, es in der Jahresendbestenliste, an der ich, es ist ja schon Oktober, auch dringend …

‘Kurzkritik: Godspeed You! Black Emperor - G_d’s Pee AT STATE’S END!’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Heimat

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. 2021 ver­öf­fent­lich­te die Gruppe Heimat ihr zwei­tes Album „Zwei“ (Amazon.de und so wei­ter). Mehrere Jahre waren seit dem titel­lo­sen Debüt ver­gan­gen, das 2016 raus­kam (nicht bei Amazon.de, dafür bei Bandcamp und TIDAL). Die ent­hal­te­nen Stücke tra­gen Titel wie „Dein Architekt“, „So trau­rig“ und „Tot und hoch“, wenn­gleich gele­gent­lich auf …

‘Kurzkritik: Heimat’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Bossk - Migration

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Bei Bossk scheint es sich um eine bri­ti­sche Post-Metal-Band zu han­deln, die seit 2012 wie­der exi­stiert und im Juni 2021 ihr zwei­tes regu­lä­res Studioalbum „Migration“ (Amazon.de, Bandcamp, TIDAL) raus­ge­bracht hat. Das fin­de ich nett, denn ich emp­fin­de es als musi­ka­lisch gelun­gen. Mit dem eröff­nen­den „White Stork“, einem ange­nehm flächigen …

‘Kurzkritik: Bossk - Migration’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Zement - Zement:Werk

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. In Bälde bringt das „Neo-Kraut-Duo“ (Zement über Zement) Zement aus Würzburg sein vier­tes oder zwölf­tes oder so Album „Rohstoff“ raus und ich ver­mu­te, es wird ganz gut wer­den. Ich nutz­te die­se Ankündigung, um mir ihr Debüt „Zement:Werk“ von 2016 (Bandcamp.com, Amazon.de und so wei­ter) erst­mals anzu­hö­ren. Jetzt gera­de läuft …

‘Kurzkritik: Zement - Zement:Werk’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Volvopenta - Simulacrum

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. „Simulacrum“, das 2020 raus­ge­kom­me­ne, aber wei­ter­hin aktu­el­le Studioalbum von Volvopenta (Amazon.de, TIDAL und so wei­ter) aus aus­ge­rech­net Mülheim an der Ruhr, ent­hält zu mei­ner Freude genau das: Musik - und die ist auch noch gut. Mülheim an der Ruhr kennt man ja sonst nur vom Maldurchfahren und wegen Helge …

‘Kurzkritik: Volvopenta - Simulacrum’ weiterlesen »