ComputerNetzfundstücke
Liegengebliebenes vom 29. Dezember 2017

Schlechte Nachrichten: Das Ausschalten von Computern hilft dank Intel nicht mehr dage­gen, dass sie ange­grif­fen wer­den. Eine lesens­wer­te Jahresrückschau gab es neben der mei­nen tat­säch­lich: Menschen haben sich ver­schie­de­ne Dinge in den Hintern gescho­ben. Aus der Liste häss­li­cher Textanfänge: „Raffaela hat eigent­lich schon alles, was eine Influencerin braucht. Einen roten Hosenanzug, bun­tes Make-up, einen Zwergspitz …

‘Liegengebliebenes vom 29. Dezember 2017’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Kurz ver­linkt: „Halt! Algorithmenkontrolle!“

Es for­der­te Markus Beckedahl, Gründer und Lautsprecher des schrä­gen Personalityblogs „Netzpolitik.org“ und qua­li­fi­zier­ter Maasversteher, auf dem zur Genüge kom­men­tier­ten „Congress“: Netzaktivist Markus Beckedahl hat vor Risiken im Umgang mit Algorithmen gewarnt und eine bes­se­re Kontrolle der Künstlichen Intelligenz gefor­dert. (…) „Es ist ein wei­tes Feld: Gesundheitsalgorithmen muss man anders regu­lie­ren als Facebook-Algorithmen“, erklär­te der Blogger. …

‘Kurz ver­linkt: „Halt! Algorithmenkontrolle!“’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Nachtrag zum #34c3: Fünfzehntausend Sailor Moons ver­sto­ßen gegen die Hackerethik.

Dieser Artikel ist Teil 5 von 14 der Serie Congresskrise(n)

Auf Twitter wur­de ich nach mei­nem Ablästern über den der­zeit voll abge­hen­den „Congress“, von dem Außenstehende vor allem mit­be­kom­men, dass Teilnehmer vie­le Bilder von bun­ten Lichtern auf Twitter hoch­la­den, als wäre mei­ne Vermutung, die mei­sten Besucher kämen nur dort­hin, um sich bun­te Lichter anzu­gucken, weil ihr Verständnis von Technik bei sol­chen bun­ten Lichtern bereits endet, …

‘Nachtrag zum #34c3: Fünfzehntausend Sailor Moons ver­sto­ßen gegen die Hackerethik.’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Musik 12/2017 - Favoriten und Analyse

Dieser Artikel ist Teil 19 von 24 der Serie Jahresrückblick

Ein selt­sa­mes Jahr 2017 ist fast zu Ende und hat in sei­ner zwei­ten Jahreshälfte noch schnell ein paar ein­fluss­rei­che Musiker, dar­un­ter die Hälfte von Can (Jaki Liebezeit und Holger Czukay), John Abercrombie, Walter Becker und Charles Manson, den jeweils näch­sten Tag nicht mehr erle­ben las­sen. Zum Glück wach­sen immer wie­der neue Musiker nach, die sich …

‘Musik 12/2017 - Favoriten und Analyse’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Cosmic Triggers - Quant Um

Es ist Montag. Fast wäre er unbe­merkt geblie­ben, aber merk­wür­dig schmecken­der Kaffee ist nor­ma­ler­wei­se ein siche­res Zeichen dafür, dass man lie­ber auf den Kalender gucken soll­te, um sich sogleich dar­an zu erin­nern, wie es war, als man noch glück­lich war. Oh, du fröh­li­che. Kein Pandabär unter dem Baum. Was ist Frosch? Mindestens: ein Erkennungszeichen „der Rechten“, …

‘Cosmic Triggers - Quant Um’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Familienspaß mit „ZEIT ONLINE“

Ah, die Weihnachtsfeiertage - für vie­le Menschen tra­di­tio­nell ein Ärgernis, denn wer nicht über­zeu­gend genug sei­ne Kritik an fal­scher Besinnlichkeit äußert, der sieht sich bald in einen Sitzkreis aus Verwandten ver­setzt, mit denen man über irgend­et­was reden soll. Es fehlt ein geeig­ne­tes Gesprächsthema? „ZEIT ONLINE“ hilft gern aus: Keine Debatte war 2017 so grund­sätz­lich wie die über …

‘Familienspaß mit „ZEIT ONLINE“’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
UEFIs Rache

Stimmt schon, ist viel bes­ser als Windows: Unter bestimm­ten Umständen zer­stört die Desktop-Ausgabe des aktu­el­len Ubuntu 17.10 das Bios vor allem (aber nicht nur) von Lenovo-Rechnern. (…) Auf den genann­ten Rechnern zer­stört Ubuntu 17.10 Desktop die Firmware der­art, dass sich des­sen Einstellungen nicht mehr spei­chern las­sen. Dass Tim Schürmann ein BIOS („Bios“) nicht von einem …

‘UEFIs Rache’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Die iro­ni­sche Ausbeutung von Kindern durch Starbuckslinke

Es hat die „lin­ke“ Bloggeria wie­der ein­mal einen Anlass gefun­den, sich über Szenefremde lustig zu machen: Ein Polizist, der als Zeuge aus­sag­te, erin­ner­te sich an die lin­ken Protestierenden bei der Neonazi-Kundgebung: „Und dann rie­fen die ihren Schlachtruf!“ (…) Und der Polizist so: „Ich kann kein Spanisch, ‚Barista, Barista anti­fa­sci­sta‘ oder so.“ (Wortlaut aus dem qua­li­täts­jour­na­li­sti­schen Original …

‘Die iro­ni­sche Ausbeutung von Kindern durch Starbuckslinke’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
„Und dar­um zünd ich dein Radio an.“

Das Jahr endet für US-Amerikaner bit­ter: [Mariah Careys] Weihnachts-Evergreen „All I Want for Christmas Is You“ fei­ert sein Comeback in den Top Ten der USA - 23 Jahre nach sei­ner Veröffentlichung. So amü­sant ich es auch fin­de, dass kon­sum­ori­en­tier­te Kaufhäuser das gar grau­si­ge Gejammer, in dem es text­lich immer­hin dar­um geht, dass man eben keine …

‘„Und dar­um zünd ich dein Radio an.“’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Kein Sex ohne Antrag, kei­ne Ehe mit Genehmigung.

Welche kon­kre­ten Folgen hat­te eigent­lich die unsäg­li­che „Me-Too“-Kampagne außer ein biss­chen Pressequälerei? Nun, hier­zu­lan­de nicht beson­ders vie­le, der noch amtie­ren­den Bundesregierung liegt anschei­nend noch ihr Einsatz für das „Team Gina-Lisa“ schwer im Magen; im ehe­mals libe­ra­len Schweden jedoch dreht die natür­lich rot-grü­­ne Koalition ein wenig durch: Dies ist ein histo­ri­scher Gesetzesvorschlag, der immer die Zustimmung beider …

‘Kein Sex ohne Antrag, kei­ne Ehe mit Genehmigung.’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Kurz notiert zu säch­si­schen Panzern

In einer Gesellschaft, deren ein­zig wahr­nehm­ba­re Kritik dar­an, dass eine föde­ra­le Polizei sich mal eben ein paar neue Panzer besorgt, dar­in besteht, dass ihr die Sitzbezüge nicht gefal­len (obwohl die Kombination aus anti­fa­schi­sti­scher Fraktur und deut­scher Eiche sehr ange­nehm iro­nisch wirkt), möch­te man ja auch nicht unbe­dingt leben müssen.

In den NachrichtenMontagsmusik
Grumbling Fur (aber­mals) - The Ballad of Roy Batty // Spendensammler außer Atem

Es ist Montag. Vor der Tür hau­sie­ren aber­mals etli­che Spendensammler, die ihr eige­nes Wohlergehen für den größ­ten Zweck der aus mensch­lich ratio­na­ler Sicht ekli­gen „Weihnachtszeit“ hal­ten, obwohl doch längst jeder weiß, dass, wer das drin­gen­de Bedürfnis ver­spürt, Geld zu ver­schen­ken, die­ses viel lie­ber in die Rettung von Pandabären, Vögeln mit ulki­gem Namen und so Computerkrams …

‘Grumbling Fur (aber­mals) - The Ballad of Roy Batty // Spendensammler außer Atem’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Grumbling Fur - Furfour

Irgendwann im Jahr 2011 taten sich in London Alexander Tucker und Daniel O’Sullivan, der anson­sten Bands wie Ulver, Guapo, Mothlite und Sunn O))) ange­hört, zusam­men, um gemein­sam etwas auf­zu­neh­men, was sie selbst als „psy­che­de­li­schen Pop“ bezeich­nen, aber eigent­lich gar kein Pop ist. Als Grumbling Fur ver­öf­fent­lich­ten sie bis­her in ver­schie­de­ner Besetzung vier Studioalben, deren aktuelles …

‘Kurzkritik: Grumbling Fur - Furfour’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitikWirtschaft
Schmalhans des Tages: Uffa Jensen, TU Berlin.

Dieser Artikel ist Teil 15 von 16 der Serie Schmalhans des Tages

(Vorbemerkung: Oh, ein hei­ßes Eisen. Gleich mal anfas­sen!) Auf „SPIEGEL ONLINE“ trom­pe­te­te gestern Uffa Jensen vom Zentrum für Antisemitismusforschung an der TU Berlin zwecks Interviews anläss­lich mus­li­mi­scher Beschwerden über die Ernennung Jerusalems zur israe­li­schen Hauptstadt unter ande­rem fol­gen­de Anmerkungen über das Antisemitismusproblem, das hier­zu­lan­de ja eigent­lich kein beson­ders gro­ßes mehr sei, her­aus: Wir haben in …

‘Schmalhans des Tages: Uffa Jensen, TU Berlin.’ weiterlesen »