Fotografie
Prag.

Gewitz­te Ein­rei­se­be­schrän­kung: Wenn man momen­tan nach Tsche­chi­en rei­sen möch­te, muss man ein For­mu­lar aus­fül­len, in das man Buch­sta­ben ein­ge­ben muss, die auf der Tasta­tur gar nicht drauf sind. Für mich sind das ja böh­mi­sche Dör­fer. Die wesent­li­che auf dem Weg dort­hin – also zu den böh­mi­schen Dör­fern – unter dem Ein­druck eines anschei­nend nicht funktionierenden …

‘Prag.’ wei­ter­le­sen »

Fotografie
Bie­le­feld hingegen.

Dass Han­no­ver auf den mei­sten Land­kar­ten getrost in „Bit­te wen­den“ umbe­nannt wer­den kann, ist eine Weis­heit, die ich mir erstens gera­de selbst aus­ge­dacht habe und die zwei­tens eigent­lich trotz­dem nie­man­dem mehr erläu­tert wer­den muss. Die­se städ­te­bau­li­che Grau­sam­keit, die­se Lan­des­haupt­stadt gewor­de­ne Zement­wü­ste, die­se graue Ödnis, nur sel­ten auf­ge­lockert durch Bau­stel­len, die wenig­stens manch­mal inter­es­san­te Umlei­tun­gen durch …

‘Bie­le­feld hin­ge­gen.’ weiterlesen »