Archiv für die Kategorie ‘Fotografie’.

Wann immer ich etwas fotografiere und das entstandene Foto für einen Artikel verwende, landet der Artikel hier. Vorsicht, ich bin ein wirklich sehr, sehr schlechter Fotograf.

Fotografie
Deutschland, deine Allegorien! (10)

Glücksgefühle

FotografieSonstiges
#32c3

Ho ho ho

Alle bekloppt. Alle restlos bekloppt.

FotografiePersönliches
Türkisch für Anfänger

Dem aufmerksamen Leser dieser Zeilen ist womöglich mein unübliches Schweigen der letzten Tage auf dieser Internetpräsenz nicht entgangen. Die Zeit, die ich ansonsten mit weltmännischer Attitüde und hoher Kunst verbringe, habe ich indes diesmal anderweitig zu füllen beschlossen und mit der besten, liebreizendsten Begleitung, die ein alter Griesgram wie ich eigentlich kaum verdient haben dürfte, eine Reise in ein fernes Land angetreten.

Während das stets unzufriedene Volk des Heimatlands sich dieser Tage also, überwältigt davon, dass sich ihr Sehnen nach einem Sommer, wie er früher einmal war (R.C.), letztlich in Form einer Wärmephase („Hitzewelle“, die Medien) erfüllt hat, entsetzt stöhnend in kühle Schatten zurückzieht, liegt der Verfasser dieser Zeilen, ausgestattet mit Schirmchengetränk und Sonnenbrille, am Palmenstrand und versteht das Problem nicht; überdies in einem Land, das jedes Klischee mit hoffentlich unbeabsichtigter Selbstironie wahlweise zunichte macht oder voll und ganz bestätigt. Zwar gibt es weder Feze noch Kopftücher, dafür aber viele schnauzbärtige Herren auf Plakaten und an der Straße, an der andere Touristen mit dem otobüs oder einem taksi zum Hotel gefahren werden, das neben ARD und ZDF einen Fernsehsender namens Süper RTL kennt. Was bei Hallervorden noch politische Spitze sein durfte, genügt hier noch immer zur Neuausrichtung von Weltbildern (lies: des meinen).

Süper RTL

Genug Erlebnis darf’s bei all der angenehm sonnigen Entspannung dann doch sein, und so zieht es den Reisenden an einem strandarmen Tag in die Stadt (Antalya), wo es zu viel Eis und einen Basar gibt, an dessen Eingang man vor „getürkter Ware“ gewarnt wird. Erwähnte ich, dass dieses Land Klischees zu vernichten imstande ist? Antalya, bis auf Weiteres die Welthauptstadt der Selbstironie, zeigt sich hier von seiner besten Seite.

Daniel Klein

Döner

Echt ist allerdings die Kultur dahinter, viele Jahrhunderte Tradition stehen westlicher Verirrung diametral entgegen:

Kitsch Gewürze

Überhaupt ist in Antalya vieles größer, selbst der Spam denkt in größeren Dimensionen. Viagra-Cialis-Mails? Ach, i wo! Schnöde Mails sind der westlichen Industrie vermacht, dieser Adressatenkreis ist ein weit weiterer:

Viagra Cialis

Und trotz alldem: Eigentlich ist es ja doch ganz schön, dieses Land.

Antalya 1 Antalya 2 Antalya 3 Antalya 4

Warm hier heute, nicht wahr?

Fotografie
Valentinstag (Symbolbild)

image

„Sie dürfen die Braut jetzt essen.“

Fotografie
„Das machen wir morgen gleich nochmal, ja, Schatz?“

In der so genannten deutschen „Amateurpornoszene“ hat, wie mir zugetragen wurde, vor einigen Jahren eine junge Frau unter dem Spitznamen „Merry4Fun“ eine gewisse Bekanntheit erlangt.

Meine bisherigen Versuche, diesen Spitznamen zu deuten, versandeten allesamt. „Fröhlich für Spaß“? Auf einer merkwürdigen Website nicht sonderlich seriöser Gestaltung entdeckte ich überdies „merry“ als alternative Schreibweise für „marry“, also Heiraten. „Heiraten zum Spaß“? Das klingt doch, so schien’s mir, noch absurder als der Versuch der wörtlichen Übersetzung.

Am Zeitschriftenregal meines Vertrauens fügte sich indes heute alles wie von selbst zusammen.

Spaß am Heiraten

Manche Leute haben ulkige Hobbys.

Fotografie
Deutschland, deine Allegorien! (6)

Smile

FotografieSonstiges
#31c3

Die Creeper-Card-Fraktion zeigt dieses Jahr Flagge. Das ist gut, dann kommt man mal zu was. Nunc est bibendum.

Tasting 31c3

Beziehungsweise eben: Wie jetzt, Amnesty International?

31C3 – Mit Kunst die Gesellschaft hacken

Diese Jugend. Aus der wird auch nichts mehr. Prost Mahlzeit.

FotografieMir wird geschlecht
Deutschland, deine Allegorien! (5)

Fotografie
Herbst. (Symbolbild)

Herbst

Manchmal glaube ich, die Welt möchte mir irgendwas sagen.

ComputerFotografieIn den Nachrichten
Schmeckt sicher „gut“.

Neulich bei Edeka:


In weiteren Nachrichten: Das Leistungsschmutzrecht wirkt.

Wer die Internetsuche von web.de, GMX oder T-Online nutzt, bekommt keine Ergebnisse mehr von „Bild“, „Welt“, „Hannoversche Allgemeine“, „Berliner Zeitung“ und zahlreichen weiteren Online-Angeboten von Zeitungen angezeigt. Die drei Portale haben jene Verlage, die in der VG Media organisiert sind, um Ansprüche aus dem neuen Presse-Leistungsschutzrecht geltend zu machen, ausgelistet.

Und als Nächstes schmeißt Amazon alle Autoren raus, die gegen Amazon und sein Angebot protestieren, und vielleicht merken dann ein paar Idioten, dass sie selbstverständlich gern die Forderung stellen dürfen, dass andere dafür Geld zahlen müssen, Werbung für sie machen zu dürfen, dieses Geschäftsmodell allerdings nur bedingt realitätstauglich ist.

Andererseits: Würden manche von ihnen etwas merken, wären sie nie zur HAZ gegangen.

Fotografie
Deutschland, deine Allegorien! (4)

Spätburgunder

Fotografie
Betatscht von’nem Engel

Ein unsichtbarer Engel!

„Haben Sie mir gerade an den Arsch gefasst?!“

„EIN ENGEL! EIN UNSICHTBARER ENGEL!“

„Ach so.“

(Erweiterte Version mit Gratis-s/ss-Fehler, nur für kurze Zeit.)

ComputerFotografie
Die Bahn im automatischen Zeitalter (Symbolbild)

Bahn und Windows

FotografieMusik
Ultras Helene Fischer

Hallo, Helene-Fischer-Anhänger,

im April wart ihr mir noch suspekt.

Seit heute habe ich Angst vor euch.

Ultras Helene Fischer

Richtig große Angst.

FotografiePolitik
Die blau-weiß-rote Gefahr

Im Internet werden vielfach Witze über sie gemacht. Sie habe unrealistische Vorstellungen von der Welt, ihre überzeugten Wähler seien entweder dumm oder geblendet, der Parteivorstand bestehe aus Populisten und Schwätzern, die bewusst mit den von schlechter „Presse“ geschürten Ängsten der Bürger spielten, um wesentliche Grundpfeiler der freiheitlich-demokratischen Grundordnung aushebeln zu können. Würde diese Partei in das europäische Parlament gewählt, sie würde unser harmonisches Miteinander nachhaltig ins Wanken bringen. Von ihren einst hehren Idealen seien nur mehr Verachtung und heiße Luft übrig geblieben.

Auch ihre Plakate ernten Kritik: In blau-weiß-roter Farbgebung weist die Partei in großen Buchstaben – wohl für ihre traditionell eher bildungsferne Wählerschaft – auf die bevorstehende Wahl hin und bildet gelegentlich auch ihre Kandidaten ab, nicht ohne ein griffiges Motto darunter zu hinterlassen, denn einfache Parolen ködern auch den einfachen Geist, und es ist erschreckend, dass diese Masche gemäß aktuellen Umfragen tatsächlich zu funktionieren scheint; den denkenden Wähler jedoch packt beim Anblick der Plakate allenfalls erhebliche Übelkeit.

Worum es geht? Na, um die SPD natürlich.

AfSPD

(„Ausrichtung: Rechts“, schlägt WordPress vor.)


Apropos: „Alle Macht geht vom Volke aus“? Rechtspopulistischer Scheiß, befinden Piraten. Die kennen sich aus.