NerdkramsPolitikProjekte
Wahl-Schwach-o-Mat

Da der Wahl-O-Mat nun für die Öffentlichkeit, die sich noch nicht ent­schei­den kann, was sie bei näch­ster Gelegenheit wäh­len soll, frei­ge­ge­ben ist, wit­tern vie­le bereits eine Rettung aus dem Schlamassel, womög­lich gänz­lich unvor­be­rei­tet zur Wahl gehen zu müs­sen. Dieser Wahl-O-Mat besteht im Wesentlichen aus einem Frage-Antwort-Spiel: Jeder Teilnehmer wird zu sei­ner Meinung bezüg­lich eini­ger ausgewählter …

‘Wahl-Schwach-o-Mat’ wei­ter­le­sen »

In den Nachrichten
Kurz ver­linkt CLXXXV: „Wir konn­ten Snowden nicht auf­hal­ten, er war Sysadmin!“

Falls ihr euch übri­gens fragt, wie­so Edward Snowden ein­fach mega­byte­wei­se gehei­me Dokumente aus der NSA raus­tra­gen konn­te: Er war Sysadmin - oben­drein ein exter­ner Mitarbeiter, der im NSA-Netzwerk wie etwa 1.000 ande­re (über­wie­gend extern beschäf­tig­te) Menschen nach Belieben schal­ten und wal­ten konn­te: Once he began collec­ting docu­ments, Snowden was surely also embol­den­ed by the fact …

‘Kurz ver­linkt CLXXXV: „Wir konn­ten Snowden nicht auf­hal­ten, er war Sysadmin!“’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtPiratenpartei
Feministischer Einzelfail

Da wir gera­de bei den Piraten waren, möch­te ich auf die aktu­el­le Sau, die durch die Piratenpartei getrie­ben wird, auch nur wegen des Popcornfaktors noch kurz näher ein­ge­hen, bevor es hier wie­der um inter­es­san­te­re Themen geht: Auf der „OpenMind 2013“, einer Konferenz, die irgend­was mit Gesellschaftsbildern zu tun hat (und auf der es eine Frauenquote …

‘Feministischer Einzelfail’ weiterlesen »

NerdkramsPiratenpartei
Gnus und das Usenet: NNTP mal anders

Das Usenet ist ein Teil des Internets, der viel zu wenig Beachtung fin­det. Tatsächlich gibt es dort mehr zu sehen als nur irgend­wel­che Raubkopien, wie die Verfügbarkeit von aller­lei Programmen zum Herunterladen von Raubkopien aus dem Usenet (dar­un­ter auch kom­mer­zi­el­le Angebote wie UseNeXT) sug­ge­riert; zum Beispiel das „Sync-Forum“ der Piratenpartei, also die mei­sten ihrer Mailinglisten, …

‘Gnus und das Usenet: NNTP mal anders’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
Kurz ver­linkt CLXXXIV: Apple paten­tiert asyn­chro­ne Tanzveranstaltungen

Mildes Amusement ver­ur­sacht übri­gens auch die­se Meldung: Apple hat ein US-Patent für „koor­di­nier­tes, musi­ka­li­sches Gruppenerlebnisse“ erhal­ten (…). Nach der nun paten­tier­te Idee wählt ein Gruppenmitglied (der DJ der Zukunft?) einen Song sei­ner Wahl, wor­auf­hin auf den Geräten aller wei­te­ren Gruppenmitglieder das dazu am besten pas­sen­de Stück gespielt wird (…). Beim DJ der Zukunft hört jeder Teilnehmer …

‘Kurz ver­linkt CLXXXIV: Apple paten­tiert asyn­chro­ne Tanzveranstaltungen’ weiterlesen »

Piratenpartei
Piratenleaks, 27. August 2013

Nachdem im Wahljahr 2013 von eini­gen Parteien schon unschö­ne Details aus der Vergangenheit (bei der F.D.P. das mit der Abstimmung gegen dop­pel­te Staatsbürgerschaft und Gleichberechtigung bei Eheschließungen, bei den Grünen das mit dem Kinderficken) an die Oberfläche gespült wur­den, kön­nen natür­lich auch die Piraten nicht hin­ten anste­hen. Klar ist gera­de in einer digi­tal ver­netz­ten Partei …

‘Piratenleaks, 27. August 2013’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: In the Silence - A Fair Dream Gone Mad

Für die Jahresliste 2012 lei­der etwas zu spät erreich­te mich das Album „A Fair Dream Gone Mad“ des kali­for­ni­schen Quartetts In the Silence. Silent, also still, sind sie jedoch nicht. Als tags haben sich In The Silence die Genres Hard Rock, Metal, Prog, Progressive Rock, Rock, Gothic Metal, Metal, Post-Metal und Progressive Metal ange­hef­tet. Genres …

‘Kurzkritik: In the Silence - A Fair Dream Gone Mad’ weiterlesen »

MontagsmusikPiratenpartei
Hannes Wader und Die Toten Hosen - Heute hier, mor­gen dort

Gelegentlich wer­de ich gefragt, wie­so ich immer noch in die­ser Piratenpartei bin. Nun, einer der Gründe ist der, dass sie als ein­zi­ge grö­ße­re Partei ihre Wahlversprechen hält, auch, wenn es manch­mal etwas län­ger dau­ert. Das Versprechen, dass im Fall einer Wahl die Stimme der Bürger mehr Gewicht erhal­ten wird, wur­de nun etwa mit­tels einer neuen …

‘Hannes Wader und Die Toten Hosen - Heute hier, mor­gen dort’ weiterlesen »

NetzfundstückePolitik
„She was very pleased.“

Warum sind die Amerikaner eigent­lich so unsag­bar naiv? Nun, viel­leicht auch des­halb, weil sie von Kindesbeinen an mit der Mär von Sicherheit auf­wach­sen, die sie beschützt und ihr Freund, nicht jedoch ihr Feind ist. Eine belieb­te Kinderbuchreihe ist etwa „Olivia“ von Ian Falconer, in der ein Schwein namens Olivia durch die Welt reist und blö­de Dinge …

‘„She was very plea­sed.“’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Lotse Ballmer geht von Bord, die Ratten sind amüsiert.

Und da wir gera­de bei so Computerkram waren: Steve Ballmer, seit 37 Jahren bei Microsoft und einer der letz­ten cha­ris­ma­ti­schen Vorstände in den klas­si­schen EDV-Unternehmen, hat ange­kün­digt, bin­nen eines Jahres sei­nen Hut zu neh­men. Dass so genann­te Nachrichtenportale wie SPIEGEL ONLINE, die einst dem weit weni­ger agi­len Steve Jobs wie Groupies eines Popstars zit­ternd an …

‘Lotse Ballmer geht von Bord, die Ratten sind amü­siert.’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
Medienkritik LXXIX: Gespalt3ne Zunge

Einer der Vorteile des frei­en Webs ist ja das mit den Werbeblockern; nie­mand kann einem Benutzer vor­schrei­ben, wel­che Teile sei­ner Website er gefäl­ligst anzu­zei­gen hat. Jahrelang beliebt war etwa Adblock Plus, eine Browsererweiterung für Gecko- und Webkit-basier­­te Browser, mit­hil­fe derer die mit­un­ter all­zu ner­vi­ge Werbung auf eini­gen Webseiten qua­si auto­ma­tisch ver­schwand. (Wer nicht unbe­dingt quelloffene …

‘Medienkritik LXXIX: Gespalt3ne Zunge’ weiterlesen »

MusikNetzfundstücke
Materialismus Deluxe

Apropos Musik: Manchmal ist die Musikindustrie doch komö­di­an­ti­scher als sie es sich selbst ein­zu­ge­ste­hen traut. Wenn man zum Beispiel Plattenfirma ist und ein Album wie George Harrisons „Living in the Material World“ („Leben in einer mate­ri­el­len Welt“) neu auf­le­gen möch­te, dann schmeißt man nicht ein­fach für’­nen Fünfer (mei­net­we­gen für’­nen Zehner, wenn’s ein anstän­di­ges digi­pack dazu gibt) …

‘Materialismus Deluxe’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Die Kanzlerin steht ihren Mann

Nun, da die Kanzlerin die Sache mit der NSA gewohnt sou­ve­rän erle­digt hat, hat sie sich ein wenig Urlaub red­lich ver­dient. Zunächst mach­te sie aber gestern Halt im KZ Dachau, von wo aus sie zu einem Wahlkampfauftritt in einem Bierzelt wei­ter­rei­ste. Für den Wahlkampf nimmt man doch so ein biss­chen Betroffenheit gern in Kauf, wenn …

‘Die Kanzlerin steht ihren Mann’ weiterlesen »