NerdkramsPolitikProjekte
Wahl-Schwach-o-Mat

Da der Wahl-O-Mat nun für die Öffentlichkeit, die sich noch nicht ent­schei­den kann, was sie bei näch­ster Gelegenheit wäh­len soll, frei­ge­ge­ben ist, wit­tern vie­le bereits eine Rettung aus dem Schlamassel, womög­lich gänz­lich unvor­be­rei­tet zur Wahl gehen zu müs­sen. Dieser Wahl-O-Mat besteht im Wesentlichen aus einem Frage-Antwort-Spiel: Jeder Teilnehmer wird zu sei­ner Meinung bezüg­lich eini­ger aus­ge­wähl­ter Themen befragt, die Antwort wird danach mit denen der ein­zel­nen aus­ge­wähl­ten Parteien verglichen.

Dabei weicht das, was Parteien im Wahlkampf for­dern, gele­gent­lich deut­lich von ihrer Politik ab. (Hat der F.D.P. eigent­lich schon jemand gesagt, dass sie gera­de Teil der Bundesregierung ist?) Einige Beispiele habe ich ja bereits ange­führt. Was für die F.D.P. gilt, gilt aber auch für ihre Mitbewerber. Soll’s kon­kre­ter wer­den? Gern: Auf der Website des Wahl-O-Maten steht unter ande­rem eine PDF-Datei zur Verfügung, die die Antworten von ins­ge­samt 28 Parteien mit­ein­an­der ver­gleicht. Dass auch die­se PDF-Datei kei­nen ande­ren Schluss zulässt als dass nie­mand, aber auch nie­mand die F.D.P. wäh­len soll­te, wenn ihm Glaubwürdigkeit wich­tig ist, ist wahr­schein­lich nicht ein­mal erwäh­nens­wert. Meine Lieblingszeile bis­her, von der ich immer wie­der feuch­te Augen vom Lachen bekom­me, ist jedoch Nummer 22 auf der ersten Seite:

Das gesetz­li­che Renteneintrittsalter soll wie­der gesenkt werden.

Seitens der SPD gibt es vol­le Zustimmung, so gibt die PDF-Datei zu ver­ste­hen. Dies deckt sich mit ihrem Wahlkampf gegen Altersarmut. Woher die­se Altersarmut eigent­lich stammt? Der Verdacht, dass das mit der Erhöhung des Renteneintrittsalters zu tun hat, die 2007 von einer Großen Koalition (unter Mitwirkung der SPD, damals hieß das noch „groß“) beschlos­sen wur­de, ist sicher­lich ein all­zu absur­der. Auch die von der SPD und den grü­nen Kriegstreibern durch­ge­setz­te Agenda 2010, die den Kündigungsschutz locker­te und den Niedriglohnsektor maß­geb­lich ver­grö­ßer­te, hat sicher­lich nichts damit zu tun, denn war­um soll­te die SPD die eige­nen Gesetze rück­gän­gig machen wol­len? - Ach so, es ist Wahlkampf; das habe ich kurz vergessen.

Ein Wahl-O-Mat, der Parteien anhand ihres Abstimmungsverhaltens und nicht anhand gedruck­ten Papiers bewer­ten lässt, wür­de sich womög­lich tat­säch­lich dazu eig­nen, wil­li­gen Wählern die rich­ti­ge Entscheidung vor­zu­schla­gen. Ein Wahl-O-Mat aber, des­sen Empfehlungen auf Lügen fußen, ist den Aufwand, der in ihm steckt, wohl kaum wert. Eine kla­re Wahlentscheidung ist der­zeit wohl nur den Konservativen gege­ben, die sich zumin­dest dar­auf ver­las­sen kön­nen, dass die unsäg­li­che CDU ihrem Kurs - rück­wärts immer, vor­wärts och nö - auch wei­ter­hin treu blei­ben wird.

Ärgerlich ist, dass es gera­de die­je­ni­gen sind, die man nicht über das eige­ne Leben bestim­men las­sen möch­te, die vom Nichtwählen pro­fi­tie­ren. Die groß ange­leg­te Werbekampagne „Geh wäh­len!“ („Geh Wählen!“) der Frauensendergruppe Pro Sieben / Sat.1 ist inso­fern eine der­ma­ßen gute Idee, dass ich da mal mitmache:

Ich habe ein WordPress-Plugin ent­wickelt, das an einem ein­stell­ba­ren Tag von 9 bis 18 Uhr die kom­plet­te Website durch eine Aufforderung zum Wählen ersetzt. Auch der Grund hier­für (im Beispiel PRISM) ist ein­stell­bar, natür­lich könnt ihr auch eine kom­plett eige­ne blackout.php ver­wen­den. Auch ein wid­get für die Seitenleiste steht bereit.

wp-wahlblackout

Wem’s gefällt, der kann’s benut­zen, wer einen Fehler fin­det (das mit den wid­gets ist Neuland für mich), der möge ihn mel­den. Danke, bit­te, gern.


Nachtrag vom 1. Oktober 2019: Die jeweils aktu­ell­ste Version des Plugins gibt es per Fossil und GitHub.

Senfecke:

  1. Wie kann man eigent­lich ernst­haft gegen das Wahlprogramm der NPD oder der MLPD sein? (Mal sehen wie­vie­le Kameras des Verfassungsschutzes mich ab jetzt überwachen)

  2. hi, das Ding ist doch geil.
    Ich wuss­te vor­her, das ich „intel­li­gent“ wäh­len werde(sic!).
    Sowas mag die F.D.P. natür­lich garnicht.
    Ich jeden­falls wäh­le mit der Zweitstimme die „Piraten“, alles ande­re wäre daneben.

  3. Moin Moin!
    Erstmal dan­ke für das Plugin - ist ein­ge­setzt. Vielleicht lie­ße sich dar­aus noch eine Art Linkliste zusam­men­schu­stern, wel­che Blogs/Webseiten dies nun ver­wen­det haben/werden und das unter den Text legen.(Ironischerweise könn­te man das ja „Die NSA fand außer­dem X Webseiten, die dies eben­falls nut­zen + X Besuche seit­dem ich ange­schal­tet bin“ nennen^^)

    Der Wahl-O-Mat… Ja… Was soll man da schon groß­ar­tig sagen? Ich fin­de dass Du das sehr gut auf den Punkt gebracht hast.

    Mit freund­lih­sten Grüßen :)

    • Ich bin kein Freund von Tracking. Es steht dir natür­lich frei, selbst eine sol­che Liste anzulegen … ;-)

      Danke aber, dass du das Plugin ein­setzst! Schön, wenn es dir gefällt.

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.