Spaß mit Spam
Ich bin sehr einsam!

Oh, eine „rose” – mit Anfüh­rungs­zei­chen im Absen­der – nahm Kon­takt mit mir auf. Den Grund ihrer Kon­takt­auf­nah­me gab sie in der Betreff­zei­le an, was lobens­wert ist. Seht ihr, so leicht ist es, mir sym­pa­thisch zu sein.

Und Frl. „rose” gab mir Fol­gen­des zu verstehen:

Hal­lo… Ich hof­fe, dass ich fur dich viel zu schnell nicht wer­de, aber Sie gefal­len mir, und ich woll­te mit Ihnen reden.

Merk­wür­dig. Wenn Frau­en mir sonst sagen, es gäbe Grund zu reden, bedeu­tet dies meist das Ende des Kon­takts in bis­he­ri­ger Form. Frl. „rose” ist spar­sam, selbst die Zeit davor spart sie. Gut, das mag auch mir eini­ges ersparen.

Ware befrie­di­gend, wenn wir uns mit Ihnen gro­sser umge­hen konn­ten, mir hat Ihr Pro­fil gefal­len. Ich ware sehr froh, gro­sser uber Sie zu erkennen.

Mein Pro­fil? Mei­ne Nase oder wie?

Mich hof­fe, wirst Sie mich nicht igno­rie­ren. Ich war­te mit der Unge­duld von Ihnen auf die Antwort.

Sie war­tet mit mei­ner Unge­duld? Hat sie denn kei­ne eige­ne? – Dies außer Acht gelas­sen: Ich gebe zu, ich bin ein wenig rat­los, wel­che Fra­ge einer Ant­wort bedarf. Eine Frau, die reden will, braucht dazu nor­ma­ler­wei­se doch auch kei­ne geson­der­te Ein­la­dung. Sie braucht ja nicht ein­mal jeman­den, der etwas entgegnet.

Aber wie könn­te ich jeman­dem, der mir von vorn­her­ein sym­pa­thisch ist, einen so ein­fa­chen Wunsch abschlagen?

Die Umar­mun­gen und die Kusse

Der Pin­ky und der Brain.

pls reply to
31.08.201315:37:14

Klar, wohin auch sonst? 

Wer­tes Frl. „rose”, Ihnen ist da ein bedau­er­li­cher Feh­ler unter­lau­fen. Wenn Sie dies lesen, kor­ri­gie­ren Sie ihn doch bit­te. An gestern kann ich nicht ant­wor­ten. Haben Sie viel­leicht ein ande­res Datum in petto?

Herz­li­chen Dank!

pls reply to
vogel in gro­ßes hirn