In den NachrichtenMir wird geschlecht
Paritätsgesetz: Nicht in guter Verfassung.

Apropos Zwergparteien: Während selbst die „Frankfurter Rundschau“ heu­te die fake news kol­por­tier­te, ein Verurteilen poli­ti­scher Extremismen ent­spre­che einem Vereintsein „gegen rechts“ (tschüss, CDU!), möch­te ich aus aktu­el­lem Anlass noch­mals anre­gen, ein Verfahren zu ent­wickeln, um wie­der­holt als ver­fas­sungs­feind­lich auf­tre­ten­de Parteien noch ein­fa­cher ver­bie­ten zu kön­nen: In Thüringen wur­de das von Rot-Rot-Grün beschlos­se­ne Paritätsgesetz auf Antrag …

‘Paritätsgesetz: Nicht in guter Verfassung.’ weiterlesen »

Piratenpartei
Piratenpartei: Mitgliedsstaaten für alle!

Seit das Vereinigte Königreich aus dem Bürokratiekomplex der Europäischen Union aus­ge­tre­ten war, stand in Braunschweig ein lee­rer Fahnenmast zwi­schen den Flaggen der ver­blei­ben­den EU-Mitgliedsstaaten sowie der Europäischen Union her­um. Ein trau­ri­ger Anblick, befand das Ratsmitglied der ört­li­chen Piratenpartei, und nutz­te die Gelegenheit zum Hinbeschließen einer Ersatzflagge. Nein, nicht des Jolly Rogers: Der Regenbogenflagge.

In den Nachrichten
Kann Journalist Sprache?

„Wer kann Kanzler?“ frag­ten, wohl auch inspi­riert von Maybrit Illner, deren Laberschau bereits im Februar „Wer kann Kanzler außer Merkel?“ beschrif­tet wor­den war, allein im Juli die „Augsburger Allgemeine“, „Nordbayern.de“, das ZDF, der „STERN“, die „Stuttgarter Zeitung“, die „Pforzheimer Zeitung“ (hihi), der „Standard“, die „WELT“ und „Prisma“. Etwas fokus­sier­ter „arbei­te­ten“ in den letz­ten zwei Wochen …

‘Kann Journalist Sprache?’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Medienkritik in Kürze: Der Souverän polarisiert.

Die Polen haben gewählt, und weil man dort über sei­nen Präsidenten selbst bestim­men darf und nicht ein­fach die erst­be­ste Schnarchnase aus der Resterampe des Bundestags rein­ge­drückt bekommt, ist der „Tagesspiegel“ ent­setzt: Die PiS ist dar­auf aus, die Machtpositionen in der Justiz und im öffent­li­chen Rundfunk mit Parteigängern zu beset­zen. Dieser Ansatz scha­det dem Geist der …

‘Medienkritik in Kürze: Der Souverän pola­ri­siert.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Soup - Memoirs of an Imaginary Friend (live) // Merz statt Mädchen

Es ist Montag. Ich brauch‘ Wochenende. Wo bleibt der Motivationspandabär? Da wir erst kürz­lich von Übersetzungen spra­chen: Das ZDF bezeich­net Ziel- neu­er­dings als Ergebnisgleichheit. Ist ja alles das­sel­be heut­zu­ta­ge. Wenn man schon Frauen nicht dazu kriegt, frei­wil­lig irgend­was wer­den zu wol­len, dann wer­den sie halt irgend­wo gleich hin­ge­stellt. Ätsch. - Der auch sonst eher schmerzbefreite …

‘Soup - Memoirs of an Imaginary Friend (live) // Merz statt Mädchen’ weiterlesen »

Sonstiges
Person von Farbe

Warum gilt es eigent­lich nicht als ras­si­stisch, für die Kollektivbezeichnung von Menschen, die nicht aus­se­hen, als stamm­ten sie aus Skandinavien, mit „Person of color“ auch im Deutschen aus­ge­rech­net einen Begriff aus der Sprache des vor­über­ge­hend größ­ten Kolonialreichs zu nutzen?

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Wire - Mind Hive

Lange nichts mehr über Musik geschrie­ben. Punk ist nicht tot, Punk macht jetzt was ande­res. Wire etwa, anschei­nend unver­wüst­li­che Altheroen des Genres, haben im Januar 2020 mit „Mind Hive“ (Amazon.de, TIDAL) ein wei­te­res erstaun­li­ches Album vor­ge­legt. Der Rohpunkanteil, schon vor Jahrzehnten auf gerin­ge Dosen redu­ziert, ist zugun­sten von Artrock und Postpunk gänz­lich ver­schwun­den. Das macht …

‘Kurzkritik: Wire - Mind Hive’ weiterlesen »

Mir wird geschlecht
Gerechte Unfähigkeitsquote

Zur Frauenquote in Vorständen - ab 2025 viel­leicht auch in der ohne­hin defekt­quo­tier­ten CDU - ist schon vie­les geschrie­ben wor­den, unter ande­rem von mir. Dass eine sol­che sowohl dem nach zähem Kampf legi­ti­mier­te drit­ten Geschlecht (sol­len die sich doch als Frau füh­len, wenn ihnen das nicht passt!) als auch den neu­lich erst als beson­ders benachteiligt …

‘Gerechte Unfähigkeitsquote’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstückePolitik
Liegengebliebenes vom 7. Juli 2020

Neues aus der Open Soße (1): Die kosten­lo­se Version von LibreOffice wird künf­tig für den pro­duk­ti­ven Einsatz sei­tens ihrer Entwickler „nicht mehr emp­foh­len“ (Seite 32). Ist viel bes­ser als Microsoft, man las­se sich da nichts ein­re­den. Neues aus der Open Soße (2): Weltweit ent­ste­hen immer mehr Initiativen des Selbermachens, in denen eine Vielfalt von Anliegen …

‘Liegengebliebenes vom 7. Juli 2020’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikPolitik
Long Distance Calling - Hazard // Sterbehilfe als Uniform

Es ist Montag in einer Stadt mit einem nes­tei­ge­nen funk­tio­nie­ren­den Flughafen; ätsch. Der Punkt ist erreicht, an dem mich Grillen all­mäh­lich ein wenig anzu­stren­gen beginnt. Hoffentlich ist es bald wie­der zu kalt für den Kram. Nicht, dass es nicht ohne­hin sinn­vol­ler wäre, dann drau­ßen ein Feuer zu ent­zün­den, wenn es kalt ist; aber die Menschen …

‘Long Distance Calling - Hazard // Sterbehilfe als Uniform’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Wanzenzwang

Wenn es doch bloß end­lich eine Möglichkeit gäbe, vom Kauf einer Wohnzimmerwanze mit gro­ßem Bildschirm („smar­ter Fernseher“) abse­hen zu kön­nen! Vernetzte Fernsehgeräte sam­meln oft ohne Wissen der Betroffenen inti­me Nutzungsdaten, haben die Wettbewerbshüter fest­ge­stellt. (…) Bei der Ersteinrichtung füg­ten sich die mei­sten Kunden zudem den ange­zeig­ten Bedingungen, da sie dazu kei­ne Alternative sähen. Hoffentlich erfindet …

‘Wanzenzwang’ wei­ter­le­sen »