In den NachrichtenMir wird geschlecht
Penisnobelpreis

Wer in seinem Leben eine so gründliche Ausbildung genossen hat, dass er anschließend die Zeit bis zum Beginn seiner Vergreisung mit Forschung und Entdeckung verbringt, dem wird vielleicht ein Nobelpreis zuteil, hierzulande außerhalb von Physik und Literatur leider kaum beachtet. Selbstverständlich sehen die Hochschulen, an der der Geehrte einst studiert hat, einen Teil dieses Ergebnisses …

‘Penisnobelpreis’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Medienkritik in Kürze: Emissionen einfach wegrollern!

Warum statt Brummkreiseln, Dreirädern und Windeln ausgerechnet Tretroller es in die Welt der vermeintlich Erwachsenen geschafft haben, erklärt Ben Schwan („heise online“): Die Untersuchung kam weiterhin zu dem Schluss, dass die Scooter bis zur die Hälfte der Emissionen eines Standardautos verbrauchen, rund 200 Gramm CO2 pro Meile[.] Wenn also künftig auf jedes Standardauto zwei Tretroller …

‘Medienkritik in Kürze: Emissionen einfach wegrollern!’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Föllakzoid – I

Lange nichts mehr über Musik geschrieben. Zu den Ländern, aus denen es vergleichsweise wenig neue Musik zu geben scheint, die mir als beachtenswert erscheint, gehört Chile. In dessen Musikantenwelt tummeln sich auch Föllakzoid, eine ulkig heißende Musikgruppe zurzeit unbekannter Besetzung, deren selbst gestecktes Ziel, so weit es das Internet zu wissen behauptet, es sei, mit …

‘Kurzkritik: Föllakzoid – I’ weiterlesen »

Politik
Medienkritik in Kürze: So isser, der „SPIEGEL“.

„ZEIT ONLINE“, 23. August 2019: In einer Mediengesellschaft wirken Medien an der Schaffung und Festigung kollektiver Identitäten mit. Die überregionalen Medien in Deutschland verfestigen heute vor allem eine positive Identität des ehemaligen Westdeutschlands in Abgrenzung zu den Gebieten der ehemaligen DDR. Aber keine Sorge, die kollektive Demokratie kämpft mit großem Erfolg gegen diejenigen, die den …

‘Medienkritik in Kürze: So isser, der „SPIEGEL“.’ weiterlesen »

MusikNetzfundstücke
Vinyl <3 (7): Platten fürs Wendland.

Es klagt Inga „Hoeltmann“ Höltmann“: Es ist mir einfach komplett schleierhaft, warum man im Jahr 2019 mitten in Deutschland nicht einmal ein Lied über Spotify abspielen kann, weil die Internetverbindung zu schwach ist. So richtig die Beobachtung aber auch ist, dass es auch und gerade im Vergleich mit den uns umgebenden Staaten um die Qualität …

‘Vinyl <3 (7): Platten fürs Wendland.’ weiterlesen »

NerdkramsPersönlichesProjekte
In eigener Sache: Mein Upgrade von Mercurial auf SVN und Darcs

(Vorbemerkung: Schon wieder Computerkram. Einmal geht noch!) Wer meine Programmierprojekte aufmerksam zur Kenntnis genommen hat, der hat sicherlich bereits bemerkt, dass ich mit Git, dem derzeitigen De-facto-Standardprogramm zum Onlineverwalten von Dateiversionen (gemäß POSIX ist das jedoch SCCS), nicht viel anfangen kann. Ich bin recht spät in die Welt der Versionskontrollsysteme – im Folgenden zwecks Lesbarkeit …

‘In eigener Sache: Mein Upgrade von Mercurial auf SVN und Darcs’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Google erklärt dem freien Web den Krieg

Apropos „Mistmachweb“: Google benutzt einen Algorithmus namens Twiddler, der Inhalte, von denen sie nicht wollen, dass man sie über ihre Dienste sieht, schlechter bewertet. Das bedeutet, dass – so weit nichts Neues – Suchanfragen über die Google-Suche und YouTube nicht vor allem nach ihrer Relevanz, sondern nach ihrer Moral sortiert werden. Zu den Begriffen, die …

‘Google erklärt dem freien Web den Krieg’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Bahnstrafe für Soldaten

Ich habe lange ergebnislos überlegt, welche Strafe jemand verdient, der sich freiwillig zum Diener für die wirtschaftlichen Interessen von Ölindustriellen macht und für dieselben in Angriffskriege zwecks Wahrung des Friedens zieht. Ausgerechnet die rechtspopulistische CDU/CSU hat nun einen Vorschlag gemacht, dem ich mich in seiner Perfidität nur anschließen kann: Zersetzen wir ihre Wehrkraft doch mit …

‘Bahnstrafe für Soldaten’ weiterlesen »

NerdkramsProjekte
In eigener Sache: Tweets weniger schlimm anzeigen mit birdcries.

Als datenschutzbewusster Teilnehmer des hat man es oft nicht leicht, wenn es darum geht, auf akzeptable Weise öffentliche Mitteilungen seinen Mitmenschen zugänglich zu machen. Verweist man etwa auf ein YouTube-Video, so findet vielfach Datenaustausch mit Google statt. Zusätzlich zu Video- und Reklameinhalten werden etliche Kilobyte an JavaScript geladen und ausgewertet. Eher textlastige Medien wie Twitter …

‘In eigener Sache: Tweets weniger schlimm anzeigen mit birdcries.’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
Komfortabel, sicher und gefährlich: Linux als Werbemittel für Closed Source

„heise online“, 16. Mai 2019: Linux komfortabel und sicher entsperren Man kann recht einfach eine Passwortabfrage durch eine Gesichtserkennung ersetzen. „heise online“, heute: Sicherheitsgau bei der Biometriedatenbank „Biostar 2“ der südkoreanischen IT-Firma Suprema: (…) Die Experten konnten sich nach eigenen Angaben ohne große Mühen Zugang zu 27,8 Millionen Einträgen verschaffen, die 23 Gigabyte an Daten …

‘Komfortabel, sicher und gefährlich: Linux als Werbemittel für Closed Source’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Medienkritik CXVI: Wasser predigen, Fleischwurst kauen

„Die Presse ist ein Erziehungsinstrument, um ein Siebzig-Millionen-Volk in eine einheitliche Weltanschauung zu bringen.“ — Adolf Hitler, 1934 Während in den USA die langweilige alte Diskussion darüber, ob man nicht fiese Mörderspiele verbieten solle, auf dass das Spielen mit den dort überall erhältlichen Waffen keine größeren Schäden anrichten möge, schon wieder ermüdend ausführlich geführt wird, …

‘Medienkritik CXVI: Wasser predigen, Fleischwurst kauen’ weiterlesen »