Netzfundstücke
Medienkritik in Kürze: „ZEIT ONLINE“ rät von „ZEIT ONLINE“ ab.

Auf „ZEIT ONLINE“ darf Anna Miller unter dem Sujet des digital detox, der „digitalen Entgiftung“ also, ungestraft konstatieren: Das digitale Leben macht uns krank und wir wissen das. Wir müssen es beenden! Der Artikel wird, wenn man nicht über die „Komplettansicht“ reingeht, ohne technischen Anlass auf drei „Seiten“ aufgeteilt. So was macht mich ja krank …

‘Medienkritik in Kürze: „ZEIT ONLINE“ rät von „ZEIT ONLINE“ ab.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Dach überm Kopf for Future

„Blick“: Schon am dritten Tag liegen bei den Klima-Teenies die Nerven blank. Die Unzufriedenheit unter den Teilnehmern des «Smile for Future»-Klimagipfels in Lausanne ist förmlich zu spüren. (…) «Es ist schon schön, dass jeder immer über seine Gefühle reden kann», kommentiert ein Schweizer Teilnehmer. «Ich verstehe aber auch, dass andere mehr arbeiten wollen.» Die Krux: …

‘Dach überm Kopf for Future’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Säkularismus wann anders. (4)

Am 26. Juli, so wird berichtet, wurde in Berlin, der Stadt, die Verrückte macht, ein Rabbiner auf Arabisch beschimpft und bespuckt. Was von einer Gesellschaft („Kultur“) zu halten ist, in der das Bespucken als akzeptable Form der Kritik gilt, soll hier und heute nicht mein Thema sein. Den Konsens der Zivilisierten abzubilden ist uninteressant. Lesenswerter …

‘Säkularismus wann anders. (4)’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Fachkräftebezahlungsmangel (2)

Ich, 2016: Der hiesige Arbeitsmarkt leidet nicht unter einem „Fachkräftemangel“, der sich nur mit oft schlecht ausgebildeten, aber dafür günstigen ausländischen Arbeitern mildern ließe. Er leidet an wirtschaftlichen Erwägungen (lies: am Geiz) derer, die ihn beklagen. „Golem.de“, heute: Angeblich fehlten der Industrie noch nie so viele IT-Experten wie zurzeit. Doch die Firmen reißen sich um …

‘Fachkräftebezahlungsmangel (2)’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikWirtschaft
Senogul – Pijamas // Schwule Playboys

Es ist Montag. Millennials sollen den Playboy retten, an Bord sind Feministinnen und Schwule. Das wird dem Magazin, das davon lebt, dass Männer gern schöne Frauen angucken, sicherlich ganz neue Erfolge einfahren, nur vielleicht nicht die erwünschten. Erwünscht scheinen zurzeit „E-Scooter“ zu sein, eine Art Tretroller mit Motor, zu meiner Enttäuschung aber ohne Stützräder. Die …

‘Senogul – Pijamas // Schwule Playboys’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Onségen Ensemble – Awalaï

Lange nichts mehr über Musik geschrieben. In der Zeuhlwelt gibt es außer den unvermindert großartigen Magma ja eine vergleichsweise kleine Auswahl an Musikgruppen, die sich daran versuchen, diesem doch recht einmaligen Stil eine eigene Note hinzuzufügen. Oft stammen diese wenigen Gruppen aus Frankreich oder Japan. Auch, aber nicht nur deshalb, ist das Onségen Ensemble erwähnenswert, …

‘Kurzkritik: Onségen Ensemble – Awalaï’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
Vinyl <3 (6): 31 Sekunden gegen Enteignung

In meinen wiederkehrenden Musikrückschauen weise ich regelmäßig darauf hin, dass die von mir vorgestellten Musikalben zumeist auch auf Amazon.de testzuhören sind, wo die Länge der Hörproben – ich nenne sie gelegentlich begründbar „Schnipsel“ – auf etwa 30 Sekunden begrenzt ist. Dass diese 30 Sekunden für einen vernünftigen Eindruck kaum reichen, sofern das Stück nicht gerade …

‘Vinyl <3 (6): 31 Sekunden gegen Enteignung’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtNetzfundstücke
Gewalt hat eine Kultur: Der Europarat lebte lieber männerarm.

2013 initiierte der Europarat, eine internationale Organisation aus offensichtlich zu vielen Staaten, das „No Hate Speech Movement Deutschland“. Dies ist eine in der deutschsprachigen Wikipedia voller blöder Sternchen und mit einem Übermaß an Leerzeichen als „Jugendbewegung“ beschimpfte Organisation, deren Ziel es sei, von „Hassrede“ Betroffene zu empowern. Tschakka! Anlässlich des Zutodekommens eines Achtjährigen in Frankfurt, …

‘Gewalt hat eine Kultur: Der Europarat lebte lieber männerarm.’ weiterlesen »