Netzfundstücke
Medienkritik in Kürze: „ZEIT ONLINE“ rät von „ZEIT ONLINE“ ab.

Auf „ZEIT ONLINE“ darf Anna Miller unter dem Sujet des digital detox, der „digitalen Entgiftung“ also, ungestraft konstatieren:

Das digitale Leben macht uns krank und wir wissen das. Wir müssen es beenden!

Der Artikel wird, wenn man nicht über die „Komplettansicht“ reingeht, ohne technischen Anlass auf drei „Seiten“ aufgeteilt. So was macht mich ja krank und ich weiß das. Er besteht im Wesentlichen daraus, dass die Schreiberin ihr Leben verpasst, weil sie stattdessen Zeit im Internet vergeudet, indem sie zum Beispiel belanglosen Quatsch auf „ZEIT ONLINE“ veröffentlicht. Man kann den Artikel per Klick auf Facebook und Twitter teilen, denn der durchschnittliche Leser wird für zu doof gehalten, einen Link zu kopieren.

Vielleicht ist bereits eine „ZEIT-ONLINE“-Entziehungskur ein richtiger Schritt.

Senfecke:

  1. Eine freie „Journalistin“ empfiehlt ihrem Publikum das Abschalten.
    Genau mein Humor. Hoffentlich genügt das Salär vom St. Gallener Tagblatt allein.

  2. Eh,das ist ganz einfach umgekehrte Psychologie…
    Verfäng aber nicht bei jeden…
    und man sollte nicht alles auf Goldwaage legen was im I-net herum erzählt wird….
    ausser man liest gute Wortspiele oder Tweets/Blogbeiträge ohne Sinn aber mit Esprit!
    So wie meine-möchte ich in aller Bescheidenheit betonen und ohne in Hybris zuverfallen
    – aber sollte man nicht besser „massiv aufblühen“ sagen:?
    Ich bin halt ein kleiner Dämon aus der Wortspielhölle :P

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.