Politik
Medienkritik in Kürze: So isser, der „SPIEGEL“.

„ZEIT ONLINE“, 23. August 2019:

In einer Mediengesellschaft wirken Medien an der Schaffung und Festigung kollektiver Identitäten mit. Die überregionalen Medien in Deutschland verfestigen heute vor allem eine positive Identität des ehemaligen Westdeutschlands in Abgrenzung zu den Gebieten der ehemaligen DDR.

Aber keine Sorge, die kollektive Demokratie kämpft mit großem Erfolg gegen diejenigen, die den Totalitarismus bedeuten, obwohl es immer mal wieder Rückschläge gibt:

Marius Lange war nicht das erste Mal als Wahlhelfer im Einsatz. Doch betrogen habe er zuvor nie.

Die im Osten bedrohen unsere Demokratie! Verdammte Neona- was?

Als Motiv nennt er seine politische Überzeugung: „Mein Herz schlägt links.“ Deshalb habe er nicht hinnehmen wollen, dass die rechtspopulistische Partei so starken Zuspruch durch die Wähler erfahre.

Ach so. Weiter so, Genosse! Das Geld gibt’s an der Kasse:

Marius Lange sagt, dass er vor allem wegen der Aufwandsentschädigung Wahlhelfer geworden sei und dass er dabei zuvor nie betrogen habe. (…) Marius Lange ist bewusst, dass er sich mit der Wahlfälschung strafbar gemacht hat, aber er würde es wieder tun.

Das alles hat natürlich nichts mit der Stimmung in Ostdeutschland zu tun. Die ist in Ordnung. Und wir wollen, dass es so bleibt.

So isser, der Ossi.

So isser. Kann man nichts machen. Wie, der wählt falsch? Na, dem zeigen wir’s!

Vorwärts immer.

Senfecke:

  1. Damals als man den spiegel noch offen im Kiosk kaufen konnte!!!
    Demnächst muss man ihn sich in der diskreten Beate-Uhse-Katalog-Tarnung zuschickenlassen…
    Oder als H&K Waffen-Prospekt 8O

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.