In den NachrichtenMir wird geschlecht
Grüne Armee Fraktion

Das, frei­lich, kommt mir durch­aus bekannt vor: Ich fand die Sprache unse­rer Erklärungen sehr schwer ver­ständ­lich und kri­ti­sier­te das auch. Aber Brigitte mein­te nur: „Wer sich wirk­lich für unse­ren Kampf inter­es­siert, ver­steht das auch.“ Darauf einen Genderstern.

NetzfundstückePolitik
Martin Schulz‘ Lieblingsemoji

„ZEIT ONLINE“, 16. August 2017: In einer Fragestunde mit pro­mi­nen­ten YouTubern ver­riet Merkel am Mittwoch, dass das lächeln­de Gesicht ihr Lieblings-Emoji sei. „SPIEGEL ONLINE“, 30. August 2017: Nächste Woche wird nun auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz von vier Webstars befragt, dar­un­ter zwei Neulinge. Ist mir ein Rätsel, woher die­se Politikerverdrossenheit kommt. Apropos „Politiker“: Mutige, auf­recht kämpfende …

‘Martin Schulz‘ Lieblingsemoji’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Lautsprecher, aber Leishörer

Da es noch immer Menschen für eine groß­ar­ti­ge Idee hal­ten, sich vom eige­nen Ersparten Dinge ins Schlafzimmer zu stel­len, die mensch­li­che Geräusche durch das Internet an irgend­wel­che Server zur Auswertung schicken kön­nen, sei viel­leicht noch auf die­se groß­ar­ti­ge Zusatzfunktion ver­wie­sen: Sprachgesteuerte digi­ta­le Assistenten las­sen sich kapern, ohne dass der recht­mä­ßi­ge Nutzer es hören kann. Neu: Nichtsprachsteuerung! …

‘Lautsprecher, aber Leishörer’ weiterlesen »

MontagsmusikNetzfundstücke
Slowdive - Sugar for the Pill

Es ist Montag. Noch alle Tassen im Schrank zu haben klingt wie eine Drohung, kein Buch im Haus zu haben wie Ungemach. Ist dies das ech­te Leben oder ist das Kunst? Computerspiele sind Kulturgut, kom­men gegen Pandabären aber trotz­dem nicht an. Tüdeldü, die Nachrichten: Die Welt ist ver­rückt gewor­den. Wer braucht flie­gen­de Autos, wenn er stattdessen …

‘Slowdive - Sugar for the Pill’ weiterlesen »

NetzfundstückePolitik
Rheumapolitik

Es stellt sich her­aus, dass in die Rentenkasse vor allem von den­je­ni­gen hin­ein­ge­grif­fen wird, die, wären sie nicht in der Politik, selbst etwas davon hät­ten: Das Durchschnittsalter der Wahlberechtigten liegt bei knapp 53 Jahren. Das Durchschnittsalter der Mitglieder von SPD und CDU liegt noch dar­über, näm­lich bei 60. (…) Die Parteien sind daher nicht die …

‘Rheumapolitik’ wei­ter­le­sen »

In den NachrichtenPolitik
Kurz notiert zum „linksunten“-Verbot

Während man auf „SPIEGEL ONLINE“ lesen kann, dass es offen­bar „links­ex­tre­me Internetseiten“ gibt, die also nachts ver­mut­lich heim­lich Steindateien auf Naziserver schmei­ßen, schwelt in den sozia­len Netzwerken unter bedau­er­li­cher Ausblendung der Frage, ob die unbe­ding­te Freiheit des Internets nicht viel­leicht auch irgend­was mit der unbe­ding­ten Freiheit, Blödsinn in es hin­ein­zu­schrei­ben, zu tun hat, die Diskussion …

‘Kurz notiert zum „linksunten“-Verbot’ weiterlesen »

PersönlichesPiratenpartei
Warum Basisdemokratie kein Blankoscheck sein darf

Davon, dass die zeit­li­che Nähe zwi­schen dem Niedergang der Hackerkultur und dem gesell­schaft­li­chen Aufstieg von Leuten, deren wesent­li­ches Interesse der Neudefinition ihres Geschlechts gilt, war hier bereits 2016 die Rede, ich stell­te hier­für einen Zusammenhang zwi­schen dem Chaos Computer Club und der Piratenpartei her, wobei ich ins­be­son­de­re die Folgen für erste­ren Verein the­ma­ti­sier­te. Aus aktuellem …

‘Warum Basisdemokratie kein Blankoscheck sein darf’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Das Internet ist kaputt und kein Nazi ist dar­an schuld (Nachtrag).

Ein Gedankenspiel: In naher Zukunft wird ein Rechtsaußen mit der Absicht, einen von ihm unge­lieb­ten, weil pro­vo­kan­ten lin­ken Benutzer los­zu­wer­den, eine Spendenkampagne eröff­nen, um das füh­ren­de sozia­le Netzwerk - der Einfachheit hal­ber neh­men wir an, es sei Facebook - zu kau­fen. Befeuert von einem welt­wei­ten über­wie­gend posi­ti­ven Medienecho wird das ein rie­si­ger Erfolg: Binnen weniger …

‘Das Internet ist kaputt und kein Nazi ist dar­an schuld (Nachtrag).’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Skinny Puppy - VIVIsectVI

Ich höre aber auch immer einen Scheiß. Auf einem mei­ner Streifzüge durch die Wikipedia wegen eines eigent­lich ganz ande­ren Themas - ich kann nie­man­dem emp­feh­len, die Wikipedia zu durch­strei­fen - stieß ich aus Versehen auf die kana­di­sche Post-Industrial-Band Skinny Puppy und bekam urplötz­lich Lust, die Tauschbörse mei­nes Vertrauens nach ihr zu fra­gen. Das erst­be­ste Ergebnis …

‘Kurzkritik: Skinny Puppy - VIVIsectVI’ weiterlesen »

Montagsmusik
Katie Von Schleicher - Move Through

Es ist Montag. Laut einer Eilmeldung, die wohl lei­der nicht noch ein paar Minuten war­ten konn­te, muss jeden­falls Jerry Lewis das nicht mehr mit­er­le­ben, wäh­rend man selbst gern den Tag erle­ben wür­de, an dem nur noch das eine Eilmeldung ist, was unver­züg­li­ches Handeln erfor­dert. Sowieso im Verzug: Man selbst. Montags ist die Melancholie meist am …

‘Katie Von Schleicher - Move Through’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Liegengebliebenes vom 18. August 2017

Bei „Golem.de“ fand man über­rascht her­aus: Ein inter­net­ge­steu­er­ter Garten funk­tio­niert nicht ohne eine Verbindung. Die kana­di­sche Ryerson-Universität hat gegen freie Rede nichts ein­zu­wen­den, aber bit­te woan­ders. Der ehe­ma­li­ge Waffenexportminister Sigmar Gabriel fin­det Waffenexporte blöd, teilt sein Ministerium mit. Voraussichtlich wird sich sei­ne Partei aus par­la­men­ta­ri­schen Gründen jedoch auch künf­tig anders ent­schei­den. Lustig: Lea-Verena Meingast findet …

‘Liegengebliebenes vom 18. August 2017’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Medienkritik in Kürze: Polizei fin­det Terrorautos in Barcelona

Auf „ZEIT ONLINE“ gibt Karsten Polke-Majewski - pri­ma Name eigent­lich - anläss­lich der kürz­lich erfolg­ten Anschläge in Barcelona andert­halb gesi­cher­te Fakten bekannt: Ein (…) Lieferwagen ist (…) in die Fußgängerzone La Rambla in Barcelona gefah­ren und hat min­de­stens 13 Menschen getö­tet. (…) Die Polizei soll zudem ein wei­te­res Auto gefun­den haben, viel­leicht soll­te es als …

‘Medienkritik in Kürze: Polizei fin­det Terrorautos in Barcelona’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Das Internet ist kaputt und kein Nazi trägt dar­an die Schuld.

Waffennarretei und Einwanderungskritik, ließ die­ser Tage das Essensportal Instagram sei­ne Benutzer wis­sen, sei­en selbst­re­dend gern gese­hen, aber Fotos fet­ter Igel wür­den kei­nes­wegs gedul­det und ihre Verbreitung füh­re ver­se­hent­lich zum sofor­ti­gen Ausschluss des Verursachers. Ob es inso­fern eine beson­ders gute Idee ist, Algorithmen statt Menschen über rich­tig und falsch, über legal und ille­gal, über den Unterschied …

‘Das Internet ist kaputt und kein Nazi trägt dar­an die Schuld.’ weiterlesen »