Lyrik
Lamento

In Gedanken am Leben doch in Gedanken allein, träu­mend nur glück­lich bin ich armes Schwein! Zu viel schon ver­lo­ren, ein Gewinn? Stets nur Schau! Nur Regen, nie Sonne, seh ich arme Sau! Im Sommer zu heiß, im Winter zu kühl; selbst das Wetter treibt mit mir ein hin­ter­häl­tig‘ Spiel! Keine Perspektive, kein Sinn mehr gege­ben, ich bin wirk­lich arm dran mit mei­nem Leben. Die Leute …

‘Lamento’ wei­ter­le­sen »

NerdkramsNetzfundstücke
Dell: Antimatt.

(Ich woll­te vor­erst kei­nen Text mehr über so Computersachen schrei­ben. Keine Sorge; dies ist eigent­lich kei­ner.) Wer sich die­ser Tage einen neu­en Laptop zule­gen möch­te, hat nur wenig Auswahl, wenn es dar­um geht, einen ent­spie­gel­ten Bildschirm zu erhal­ten. Innerhalb der letz­ten Jahre hat sich her­um­ge­spro­chen, dass die Glare-Type-Bildschirme, also die, auf denen man bei Hintergrundbeleuchtung …

‘Dell: Antimatt.’ weiterlesen »

Nerdkrams
Warum Windows 7 Murks ist

(Es folgt ein wei­te­rer Text über „Computer und so“, ange­regt durch ein heu­ti­ges Erlebnis. Man möge mir bei Unwillen die Einseitigkeit der Themenwahl nach­se­hen und sich auf fol­gen­de Beiträge freu­en.) Man soll­te mei­nen, das Thema Windows 7 sei längst aus­rei­chend bespro­chen wor­den; nach­dem ich aller­dings gestern früh­mor­gens einen Dialog mit einem Linuxnutzer führ­te, der darauf …

‘Warum Windows 7 Murks ist’ weiterlesen »

FotografieNetzfundstücke
GeTränke

In klein und schlecht foto­gra­fiert: In groß auf berentzen.de, aus­ge­wähl­te Motive (1): In groß auf berentzen.de, aus­ge­wähl­te Motive (2): Schlimm, das. („WaldFrucht“ mag ja aus typo­gra­fi­schen Gründen zwar falsch, aber ein­leuch­tend sein: „Frucht aus dem Wald“. Aber was genau ist eine „JohannisBeere“?)

In den NachrichtenProjekte
Es lebe das Maultier!

(Aus aktu­el­lem Anlass folgt ein etwas län­ge­rer, auf­grund mei­ner Arbeit an eMule beba durch­aus auch par­tei­ischer Text über BitTorrent, Gnutella und eMule. Wer „mit der Scheiße“ „eh“ „auf­ge­hört“ hat, der ist herz­lich dazu ein­ge­la­den, ihn nicht wei­ter­ge­hend zur Kenntnis zu neh­men.) Während der ver­gan­ge­nen Stunden wur­de die Meldung ver­brei­tet, mit LimeWire sei eine der dienstältesten …

‘Es lebe das Maultier!’ weiterlesen »

NetzfundstückeSonstiges
Halloween mit den Zeithexen

Und dann waren da noch die Harzhexen. Die Harzhexen, so trom­pe­te­te mir heu­te ein Plakat ent­ge­gen, zele­brier­ten in Bälde ein Fest anläss­t­lich des bevor­ste­hen­den Bettelfestes: Auch auf dem Plakat zu sehen waren eini­ge in eigen­ar­ti­ge Kleidung gewand­te Frauen sicht­lich gereif­ten Alters, von denen ich man­gels Beschriftung nur anneh­men kann, es hand­le sich um die Harzhexen. …

‘Halloween mit den Zeithexen’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Dear John Letter - Part & Fragment

Lange genug hat’s gedau­ert, jetzt hal­te ich es ehr­fürch­tig in mei­nen flugs des­in­fi­zier­ten Händen, lau­sche der in Ton gegos­se­nen Kunst, getra­gen von Rhythmus, wabern­den Melodien und der immer ein wenig bekifft wir­ken­den Stimme von Martin Fischer und bekom­me wg. Trance nur wenig mehr als drei Wörter am Stück her­aus, was das Schreiben nicht ein­fa­cher macht. Es …

‘Dear John Letter - Part & Fragment’ weiterlesen »

FotografiePolitikSpaß mit Spam
Kasperletheater

Und dann lese ich im Laufe der ver­gan­ge­nen Nacht die­sen gran­dio­sen Text, gehe heu­te gut gelaunt durch die Stadt und sehe ein Plakat, des­sen Text mich grin­sen lässt ob der Vorstellung, was da eigent­lich für ein viel bes­se­res Bild rein­pas­sen wür­de, und dann fällt mir zu spät ein, dass ich von Fotomanipulation nur beschränkt Ahnung …

‘Kasperletheater’ wei­ter­le­sen »

Aktion lebendiges Deutsch
Es ist an der Zeit, noch ein Zeichen zu setzen.

Mir ist gera­de auf­ge­fal­len, dass ich seit der Geschichte mit htp kei­nem Unternehmen mehr auf die Nerven gefal­len bin; es gab ein­fach kei­nen aus­rei­chen­den Anlass hier­für. Heute aller­dings hat sich dies geän­dert, denn eher zufäl­lig stieß ich auf das Schokoladenregal in einem von mir bis­lang gern auf­ge­such­ten Lebensmittelfachgeschäft, in dem unter ande­rem Waren der Marke …

‘Es ist an der Zeit, noch ein Zeichen zu set­zen.’ weiterlesen »

FotografieNetzfundstückeSonstiges
Einen hab‘ ich noch: Polylogoi (A)

Unter dem Namen „Polysemia“, also etwa „Mehrfachbedeutungen“, ist eine Reihe an Hirnschwund för­dern­den Videos bekannt gewor­den, in denen die bei­den Protagonisten Tom und Torben, bis­wei­len unter­stützt von der schreck­li­chen Internet-Berühmtheit „cold­mir­ror“, unfass­bar mie­se Wortspiele umset­zen. Inzwischen fand das Duo zahl­rei­che Nachahmer, etwa den (*tusch*) Polysemia-Abklatsch. Nun kann kein Wortspiel so schlecht sein, dass mir nicht …

‘Einen hab‘ ich noch: Polylogoi (A)’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Ah, ah, ich ster­be, du Idiot!

Gestern Abend fand ich zufäl­lig die­se Sammlung von Ausschnitten aus einer der mei­ne frü­he Jugend prä­gen­den Fernsehserien wie­der und beöm­mel­te mich aufs Herzlichste: (Aus: Die Dinos, Staffel 2, Episode 22.) Sollte sich die Gelegenheit erge­ben, wie­der ein­mal einer Wiederholung die­ser die ame­ri­ka­ni­sche Gesellschaft bei­ßen­der, als Unfug wie „American Dad“ dies je könn­te, kri­ti­sie­ren­den und, wie …

‘Ah, ah, ich ster­be, du Idiot!’ weiterlesen »

FotografieNerdkramsPersönlichesProjekte
Wellness-Tipps, Teil II: Kaltes, kla­res Wasser.

Ich wünsch­te, ich könn­te etwas Befriedigendes über die aktu­el­le Entwicklung von berich­ten. Es ver­hält sich jedoch gera­de fol­gen­der­ma­ßen: Als ich gera­de dabei war, einen halb­wegs akzep­ta­blen Code für das Ein- und Ausklappen von Kategorien zusam­men­zu­stricken, fiel mir auf: Mein AIR ist offen­bar defekt. (Im Bild „gut“ zu sehen: Das Ausklappsymbol links neben dem Kategoriennamen.) Hat …

‘Wellness-Tipps, Teil II: Kaltes, kla­res Wasser.’ weiterlesen »

MusikSonstiges
Medienkritik XXXVIII: Yeah yeah yeah

Als ich mich gera­de durch die neue Ausgabe des Musikmagazins eclip­sed wühl­te, stieß ich auf eine Seite, die befüllt war von Zeitungsausschnitten zur Ermordung John Lennons vor bald 30 Jahren. In fol­gen­dem Ausschnitt scheint irgend­et­was nicht ganz zu stim­men. Wer kann hel­fen? (Die Rubrik „Medienkritik“ möch­te ich ein­mal als ein­ge­klam­mert beto­nen. Ich ent­hal­te mich jeglicher …

‘Medienkritik XXXVIII: Yeah yeah yeah’ weiterlesen »

FotografieNetzfundstückePersönliches
Partäy.

Hin und wie­der treibt es einen alten Studenten auch mal auf die Piste, wie man heut­zu­ta­ge für Betrinkungen und Tanzungen im nicht all­zu klei­nen Kreis sagt. Während der ver­gan­ge­nen Nacht fand die tra­di­tio­nel­le Erstsemesterpartäy, wie man heut­zu­ta­ge für Trink- und Tanzveranstaltungen sagt, des AStAs der Hochschule Ostfalia statt, und man zwang mich unter Androhung energischen …

‘Partäy.’ wei­ter­le­sen »

In den NachrichtenPolitikSonstiges
Respekt!

Nicht nur frem­de Kulturen for­dern die­ser Tage Respekt ein, auch Einheimische sehen ihren Status als Respektsperson miss­ach­tet: „Respekt vor unse­rer deut­schen Sprache ist Respekt vor unse­rer Kultur und unse­rem Land, den wir von allen ein­for­dern, die bei uns leben.“ (Flensburg Online, 10.9.10) „Polizisten for­dern Achtung und Respekt“ (law blog, 13.6.09) „Wulff for­dert Respekt“ (N24.de, 15.9.10) …

‘Respekt!’ wei­ter­le­sen »