NerdkramsSpaß mit Spam
Die Tele­kom möch­te auf mei­ne Daten aufpassen.

Gro­ße Sor­ge bei der Deut­schen Tele­kom, die einen Teil mei­ner Inter­net­kon­nek­ti­vi­tät – oft merk­lich gegen ihren Wil­len – ver­wal­ten muss: Ihr sei, teilt ent­we­der sie oder jemand mit hin­rei­chend guten Kon­tak­ten zu ihr in einer E‑Mail mit, auf­ge­fal­len, dass ich mei­ne E‑Mail-Adre­s­­se (die sie ohne tech­ni­sche Not­wen­dig­keit „ken­nen muss”) noch gar nicht bestä­tigt habe, so …

‘Die Tele­kom möch­te auf mei­ne Daten auf­pas­sen.’ weiterlesen »

NerdkramsPersönliches
Daten­schutz kann Leben ret­ten, denn Kör­per sind Privatsache.

Zu mei­nen zahl­rei­chen anstren­gen­den Eigen­schaf­ten – eini­ge mei­ner Leser sind ver­mut­lich kaum über­rascht – zählt mei­ne Intro­ver­si­on (mein­ten Sie: Intro­ver­tiert­heit?), die sich unter ande­rem dar­in äußert, dass es mir men­tal miss­fällt, mich in sozia­le Situa­tio­nen ins­be­son­de­re mit Betei­li­gung Frem­der ein­zu­brin­gen. Die Wis­sen­schaft ist der Ansicht, das sei mög­li­cher­wei­se gene­tisch bedingt und damit nicht dau­er­haft kurierbar. …

‘Daten­schutz kann Leben ret­ten, denn Kör­per sind Pri­vat­sa­che.’ weiterlesen »

MontagsmusikNetzfundstücke
Big Big Train – The Tran­sit of Venus Across the Sun // Rech­te Vulkane

Es ist Mon­tag. Es scheint ein Wiki der­je­ni­gen Din­ge zu geben, die die Mensch­heit nicht weiß. Ich fin­de das ja oft inter­es­san­ter als das, was sie bereits weiß, denn das weiß auch ich ja schon. Sig­mar Gabri­el, des­sen Feh­len in der frei­en Wirt­schaft, in der tat­säch­lich Arbeit gelei­stet wer­den müss­te, eine Lücke hin­ter­las­sen wür­de, die ihn …

‘Big Big Train – The Tran­sit of Venus Across the Sun // Rech­te Vul­ka­ne’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Wie Ede­ka ein­mal Wla­di­mir Putin ein Schnipp­chen schlug

Jetzt wird es ernst, jetzt ist Russ­land so gut wie besiegt: Ede­ka nennt sein „Ice Snack Sand­wich Mos­kau­er Art” – der Ken­ner fragt sich, war­um es eigent­lich noch „Mos­kau­er Art” und nicht „Mos­cow Style” heißt – künf­tig „Ice Snack Sand­wich Mos­kau­er Art Kie­wer Art”, was lustig ist, weil „Kiew” der rus­si­sche Name von Kyiv ist. Zittert …

‘Wie Ede­ka ein­mal Wla­di­mir Putin ein Schnipp­chen schlug’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Unech­te Viel­falt auf dem Reichstag

§ 1306 BGB: Eine Ehe darf nicht geschlos­sen wer­den, wenn zwi­schen einer der Per­so­nen, die die Ehe mit­ein­an­der ein­ge­hen wol­len, und einer drit­ten Per­son eine Ehe oder eine Lebens­part­ner­schaft besteht. SPD: Der Bun­des­tag hat erst­mals die Regen­bo­gen­flag­ge gehisst, die mit ihren sechs bun­ten Strei­fen als Sym­bol der quee­ren Com­mu­ni­ty gilt und für Tole­ranz steht. (…) Bundestagspräsidentin …

‘Unech­te Viel­falt auf dem Reichs­tag’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstückePolitik
Lie­gen­ge­blie­be­nes vom 21. Juli 2022

Fach­kräf­te­man­gel? Kein Pro­blem, sagt Huber­tus Heil (SPD) und dekla­riert ein­fa­che Arbeits­kräf­te (i.e. Arbei­ter ohne Berufs­aus­bil­dung) flugs zu Fach­kräf­ten um. Was ja auch vie­les erklärt: dass eng­lisch­spra­chi­ge Blogs emp­feh­len, dass man sich in sei­ner schrift­li­chen Digi­tal­kom­mu­ni­ka­ti­on (trotz des zumin­dest prin­zi­pi­ell unbe­grenz­ten Plat­zes) kurz fas­sen möge, weil Men­schen nicht gern lesen. Dem Ber­li­ner Ver­wal­tungs­ge­richt ist die­se neu­zeit­li­che Kommunikationsform …

‘Lie­gen­ge­blie­be­nes vom 21. Juli 2022’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurz­kri­tik: Hiroe – Wrought

Lan­ge nichts mehr über Musik geschrie­ben. Hiroe ist eine fünf­köp­fi­ge Postrock­band aus Penn­syl­va­nia, deren Bass natür­lich von einer Frau gespielt wird. Irgend­wann wer­de ich her­aus­fin­den, war­um – auf­fal­lend oft nied­li­che (ich berich­te­te) – Frau­en in die­sem und art­ver­wand­ten „Gen­res” fast aus­nahms­los den Bass spie­len und Män­ner die Gitar­ren. Viel­leicht ist das so ein Gefühls­ding. Hiroe …

‘Kurz­kri­tik: Hiroe – Wrought’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Lecker Krab­bel­vie­cher

Hie­si­ge – wie auch austra­li­sche – Wald­amei­sen schmecken, wie wir wis­sen, ein wenig nach Zitro­ne. Weil aber das Ver­spei­sen von Wald­amei­sen hier­zu­lan­de nur mäßig weni­ger beliebt ist als das Benut­zen grund­le­gen­den mensch­li­chen Bewusst­seins vor dem Absen­den einer Nach­richt im Inter­net, wäre die­se Infor­ma­ti­on wahr­schein­lich nicht so inter­es­sant, hät­ten nicht die Anhän­ger des Gins, eines scheußlich …

‘Lecker Krab­bel­vie­cher’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Arm­sein ist rechtsradikal

Kur­ze Durch­sa­ge von Innen- und Hei­mat­mi­ni­ste­rin Nan­cy Fae­ser, SPD: Fae­ser mahn­te zugleich, aus der poli­ti­schen Mit­te her­aus soll­ten nicht die Äng­ste derer befeu­ert wer­den, die von den stei­gen­den Prei­sen beson­ders hart getrof­fen wür­den. Ver­ant­wor­tungs­vol­le Sozi­al­po­li­tik sei „die Vor­aus­set­zung, um unse­re Gesell­schaft zusam­men­zu­hal­ten und auch um die inne­re Sicher­heit zu schüt­zen”. Die beste Ampel­re­gie­rung, die die Bundesrepublik …

‘Arm­sein ist rechts­ra­di­kal’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Iso­lier­band – Kei­ne Gnade

Es ist Mon­tag. Die „Neti­quet­te” der Web­site von „Quarks” (eine WDR-Sen­­dung) erzählt, dem WDR sei Daten­schutz sehr wich­tig. Auf der Sei­te ein­ge­bun­den wer­den meh­re­re Rekla­me­tracker, dar­un­ter min­de­stens einer von Goog­le. Ich möch­te mir nicht aus­ma­len, wie es dort aus­sieht, wenn dem WDR Daten­schutz irgend­wann mal nicht mehr so wich­tig ist. Der Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ster sagt, Gewalt sol­le strenger …

‘Iso­lier­band – Kei­ne Gna­de’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Jür­gen Pföh­ler (CDU), ein Datenschutzvorbild.

Ja, sicher, die Prio­ri­sie­rung, wäh­rend einer töd­li­chen Flut („Flut­ka­ta­stro­phe”) in sei­nem Zustän­dig­keits­be­reich erst mal den eige­nen Por­sche umzu­par­ken und sich einer (ver­mu­te­ten) außer­ehe­li­chen Gelieb­ten zu wid­men, statt sich um die Bür­ger zu küm­mern, ist selbst für jeman­den, der für die CDU in ein Amt gewählt wur­de, erstaun­lich unchar­mant, aber Jür­gen Pföh­lers Hal­tung zum Daten­schutz… Wo …

‘Jür­gen Pföh­ler (CDU), ein Daten­schutz­vor­bild.’ weiterlesen »

Mir wird geschlecht
Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Les*barkeit

Was sie mei­nen (könn­ten): Gen­dern mit einem Dop­pel­punkt ist für Men­schen mit Lese­be­ein­träch­ti­gun­gen und/oder Sprach­pro­ble­men nicht ganz so ärger­lich zu lesen wie Gen­dern mit einem Aste­risk (aber immer noch weit weni­ger ange­nehm als Dop­pel­nen­nung oder gene­ri­sches Mas­ku­li­num). Was sie schrei­ben: „Braunschweiger:innen statt Braun­schwei­ger zu schrei­ben erhöht die Les­bar­keit”. War­um sie die Rezi­pi­en­ten ihrer geschun­de­nen Sprache …

‘Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Les*barkeit’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusikPolitik
Lie­gen­ge­blie­be­nes vom 12. Juli 2022

Fried­rich Merz möch­te für Deutsch­land tuten oder so: Dem Busen­blatt „BILD” sag­te er, es dür­fe „kei­ne Denk­ver­bo­te” gegen­über Kern­ener­gie mehr geben. Ich hal­te Kern­ener­gie für eine gute, weil CO2-arme und hoch­ef­fi­zi­en­te Art der Ener­gie­ver­sor­gung, bin aber nicht beson­ders gespannt auf die Argu­men­ta­tio­nen der geg­ne­ri­schen Par­tei­en, was ihre Vor­lie­be für das Frie­ren gegen Russ­land angeht. Das …

‘Lie­gen­ge­blie­be­nes vom 12. Juli 2022’ weiterlesen »