In den NachrichtenPolitik
Kalter Krieg, reloaded.

Ganz schön was los drau­ßen: Momentan ste­hen und lie­gen Putins Stuhl, Raketen, (immer­hin) ein veri­ta­bler Aufschwung, die Fed-Sitzung, eine Hungersnot, rus­si­sches Gas, der homo­pho­be Russe und natür­lich jeder ande­re Russe auch vor der Tür. Klingeln möch­ten sie alle nicht. Letztes Mal, als der Russe vor der Tür stand, war Russland noch ein Teil der Sowjetunion; Deutschland …

‘Kalter Krieg, rel­oa­ded.’ weiterlesen »

Spaß mit Spam
Mitteilung der gesen­de­ten Nachricht

Oh, „Facebook“ (mit Anführungszeichen) schreibt mir, sogar mal von einer „ech­ten“ Facebook-Mailadresse und mit ech­ten Facebooklinks in der Mail. Ich habe, behaup­tet „Facebook“, ein Foto erhal­ten: „Facebook“ testet augen­schein­lich einen neu­en Übersetzungsdienst. Der Mail „ange­bracht“ - also bei­gefügt - ist eine eher unan­ge­brach­te .rar-Datei mit ent­hal­te­ner .scr-Datei, also einer aus­führ­ba­ren Datei für Windows-Systeme. Ich habe …

‘Mitteilung der gesen­de­ten Nachricht’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
Die Freiheit, Böses zu tun

Erinnert sich noch jemand an Hans-Peter Uhl? Hans-Peter Uhl hat­te 2013 für De-Mail gewor­ben. De-Mail war das hier: Sie kön­nen mit De-Mail Ihre Nachrichten und Dokumente, die Sie auf­grund ver­trau­li­chen und rechts­ver­bind­li­chen Inhalts bis­her per Briefpost ver­sen­det und emp­fan­gen haben (zum Beispiel Verträge und Bescheide), nun auch auf elek­tro­ni­schem Weg rechts­si­cher und nach­weis­bar ver­sen­den und …

‘Die Freiheit, Böses zu tun’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Wahrt Christi Totenruhe!

Papst Franz gibt den Aufklärer: Papst Franziskus (sic! A.d.V.) hat vor Werteverfall und Qualitätsverlust in den Medien gewarnt. Desinformation, Verleumdung und Rufmord sei­en ihre «drei größ­ten Sünden», sag­te er am Samstag im Vatikan vor katho­li­schen Medienvertretern aus Italien. Die größ­te Gefahr gehe hier­bei von der Desinformation aus. Das Oberhaupt einer Glaubensgemeinschaft, die Homosexualität ver­ur­teilt, über …

‘Wahrt Christi Totenruhe!’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikPolitik
SH.TG.N - Black Beetle

Die NSA-Sache ist vom Tisch: Ex-NSA-Chef ent­schul­digt sich bei Deutschen. Was für Unmenschen müs­sen wir sein, um ihm nun nicht end­lich zu ver­zei­hen? (Müssen wir ja auch nicht, so ein ech­ter Ex-NSA-Chef bit­tet nicht um Entschuldigung, er ent­schul­digt sich ganz ein­fach selbst.) Verrückt, alle­samt. Apropos ver­rückt: Guten Morgen! (mit Dank an L.!)

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Combat Astronomy - Kundalini Apocalypse

Nach so viel schlim­mer Politik wird es Zeit, sich wie­der auf die äthe­ri­sche Kraft Kundalini im Körper zu kon­zen­trie­ren, um vom Zustand der völ­li­gen Bestürzung in den der abso­lu­ten Glückseligkeit über­zu­ge­hen. Dabei hilft bekannt­lich Musik. James Huggetts Musikprojekt Combat Astronomy („bekämp­fe Astronomie!“) macht eben­sol­che. 2013 erschien mit „Kundalini Apocalypse“ das sech­ste Studioalbum von Combat Astronomy, die …

‘Kurzkritik: Combat Astronomy - Kundalini Apocalypse’ weiterlesen »

In den NachrichtenPiratenparteiWirtschaft
Hooliganpiraten und Ausländergold

Gut: Es spricht sich lang­sam her­um, dass „die Piraten“ kei­nen Richtungsstreit aus­fech­ten. Die Auseinandersetzung in der Piratenpartei fin­det nicht zwi­schen „links“ und „rechts“ statt, son­dern zwi­schen lau­ten, poli­ti­schen Hooligans und Leuten, die eine Politik jen­seits der vor­han­de­nen Denkschablonen machen wol­len. Schlecht: Die Karrieristen in der Partei gehen trotz­dem nicht weg. Vielleicht haben sie den Text …

‘Hooliganpiraten und Ausländergold’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
„Anders! Nicht besser!“

Übrigens, Johannes Strate (c/o „Revolverheld“), die heu­ti­gen Gazetten infor­mie­ren über Ihr Vaterglück, das Sie wie folgt beju­bel­ten: Revolverheld-Sänger Johannes Strate freut sich, dass sein ein­jäh­ri­ger Sohn Emil Papas Stimme im Radio erkennt. „Wenn er unse­re Songs hört, dann guckt er schon genau hin und reagiert dar­auf anders, als wenn er ande­re Lieder im Radio hört.“ Ihr …

‘„Anders! Nicht bes­ser!“’ weiterlesen »

Nerdkrams
OpenBSD als schlan­ke Alternative auf betag­ten ThinkPads

Dass ich das Betriebssystem FreeBSD sehr schät­ze, ist für regel­mä­ßi­ge Leser mei­ner Texte ja . Ein Blick über den Tellerrand bleibt den­noch erhel­lend. Vor einer Weile erstand ich ein gün­sti­ges ThinkPad T60. Meine anders­wo kurz geschil­der­te Leidensgeschichte beim Versuch, ver­schie­de­ne BSDs dar­auf zu testen, möch­te ich hier gar nicht en detail repro­du­zie­ren, son­dern das Augenmerk …

‘OpenBSD als schlan­ke Alternative auf betag­ten ThinkPads’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Entspannung, Dialog, Zusammenarbeit (2)

Der Westen so: Nach dem Umsturz in Kiew (…) hat­ten rus­si­sche Soldaten die Krim fak­tisch besetzt und die mos­kau­treue Regionalregierung in Simferopol ein Referendum abhal­ten las­sen: 96,8 Prozent spra­chen sich dabei am ver­gan­ge­nen Sonntag für einen Anschluss an Russland aus. Der Westen betrach­tet die­ses Votum jedoch als völ­ker­rechts­wid­rig und hat inzwi­schen eine Reihe von Sanktionen …

‘Entspannung, Dialog, Zusammenarbeit (2)’ weiterlesen »

Spaß mit Spam
Kurzspam: „This is not spam!“

Unter dem Betreff „Sporting shirts“ erreich­te mich heu­te eine Mail, deren Absender mir sicher­lich ledig­lich Informationen zukom­men las­sen woll­te; Informationen, deren schie­re Wichtigkeit eine Übermittlung in Textform natür­lich von vorn­her­ein lächer­lich erschie­nen ließ: This mes­sa­ge is not SPAM. The con­tent is infor­ma­ti­ve. Fühlt ihr euch auch so gut infor­miert wie ich?

Montagsmusik
Leonard Cohen - So Long, Marianne

(Und die­ser Montag schlägt ja immer auch in jeder nur erdenk­li­chen Härte zu, weil man dann eben doch zu viel inve­stiert in das mit der Einsamkeit oder ihre Überwindung, und wäh­rend Russland sich die Krim ein­ver­leibt, sich aber par­tout wei­gert, auch Ostdeutschland mit­zu­neh­men, und wäh­rend in Berlin irgend­wel­che SEO-Arschlöcher, die nie etwas Anständiges gelernt haben, …

‘Leonard Cohen - So Long, Marianne’ weiterlesen »

Piratenpartei
„… von MEINEN Gebühren!“

Erinnert sich noch jemand an Anke Domscheit-Berg? Anke Domscheit-Berg (Frau von Daniel Domscheit-Berg, des­sen Umtriebe nor­ma­ler­wei­se wesent­lich inter­es­san­ter sein soll­ten) ist nicht nur gele­gent­li­che Kandidatin für alles Mögliche (momen­tan für die „Europaliste“) in der Piratenpartei Deutschland, son­dern oben­drein Feministin und Buchautorin, die nicht nur ihr Blog (Vorsicht: Verweis auf Anke Domscheit-Bergs Blog!), son­dern auch von …

‘„… von MEINEN Gebühren!“’ weiterlesen »