Spaß mit Spam
Fantastic results guaranteed

Von einem Spamversender, der sich lusti­ger­wei­se „femi­nismmackey“ nennt und somit also die Rechte von Frauen ver­mut­lich eigent­lich ziem­lich duf­te zu fin­den vor­gibt, erhielt ich neben­bei die­sen Einzeiler nebst hier nicht genann­tem URL: Boost your sexu­al ego and appe­ti­te with our new orga­nic reme­di­es Schön, dann habe ich mein sexu­el­les Ich und mei­nen Appetit also mit euren, …

‘Fantastic results gua­ran­te­ed’ weiterlesen »

PersönlichesPolitik
Sprachnazis

Ich spie­le in mei­ner knap­pen Freizeit hin und wie­der das Onlinerollenspiel League of Legends, kurz „LoL“. Während das Spielprinzip eher schlicht ist (zwei geg­ne­ri­sche „Städte“ á 3 oder 5 Spielern, mensch­lich oder Computergegner, ver­su­chen die jeweils gegen­über lie­gen­de Stadt mit­tels Metzelns und/oder Magie ein­zu­neh­men), sind doch die dort anzu­tref­fen­den Exemplare Mensch so viel­fäl­tig wie die …

‘Sprachnazis’ wei­ter­le­sen »

In den NachrichtenNetzfundstücke
Loriot.

Zum To‘ von Loriot (na kommt, der lag nahe!) habe ich hier bewusst bis jetzt nichts geschrie­ben, denn ich wuss­te, die Medien wür­den mir die­se Arbeit in bekannt destru­k­­tiv-des­in­­for­­mier­­ter Manier abneh­men; haben sie dann auch und wer­den sie nun, da er nicht mehr wider­spre­chen kann, erst recht, schreibt „qui­ri­nus“: (…) noch wird er von der …

‘Loriot.’ wei­ter­le­sen »

Politik
RRP: Bei Nichtgefallen Stimme abgeben

Heda, „Rentnerinnen und Rentner Partei“ (sic!) Wolfenbüttel, da schlen­dert man gedan­ken­ver­lo­ren durch die Innenstadt besag­ter Ortschaft und erblickt dann zwi­schen den Phrasen dre­schen­den gro­ßen bun­ten Heißluftplakaten der eta­blier­ten Parteien eure Streitschrift, beacht­lich schlicht und prä­zi­se poin­tiert: Auf den Fauxpas, schon im Namen eine sozia­le Ungleichheit der Geschlechter sowie zwi­schen Rentnern und Berufstätigen zu beschwö­ren und …

‘RRP: Bei Nichtgefallen Stimme abge­ben’ weiterlesen »

Spaß mit Spam
Eine ehr­li­che Frau für einen ern­sten Freund

Frau „Morgan Zamora“ gehört zu der Sorte „Frauen“, die es offen­bar hef­tig juckt; denn „sie“ ver­zich­tet auf die Erzählung einer meter­lan­gen Lebensgeschichte und kommt direkt auf den Punkt: hal­lo) mein Name ist Morgan Zamora . Ich möch­te Sie ken­nen ler­nen. Ich habe Ihnen mei­ne Bilder. Schreiben Sie mir, wenn ich Ihnen gern Die Zeilensprungtaste ist wirk­lich schwer …

‘Eine ehr­li­che Frau für einen ern­sten Freund’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Das lang­sa­me Siechtum der Blogs

Liebe Leser, dass ihr euch über­haupt hier ein­ge­fun­den habt, ist bei­na­he schon ana­chro­ni­stisch, denn außer Loriot haben wir die­ser Tage noch einen ande­ren üblen Todesfall zu bekla­gen, näm­lich Blogs und Nichtblogs wie das mei­ne. Blogs sind tot. Weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen. Denn anstatt hier regel­mä­ßig Gebühren für den Speicherplatz abzu­drücken, könn­te ich mir …

‘Das lang­sa­me Siechtum der Blogs’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Zur Lage in Libyen

Man stel­le sich vor, irgend­wo auf der Welt schafft es ein Revolutionär, 42 Jahre lang eine Diktatur auf­recht zu erhal­ten. Man stel­le sich vor, die­se Diktatur wird von der Achse des Guten wäh­rend all die­ser Zeit zwar kri­tisch zur Kenntnis genom­men, aber nicht mit nach­hal­ti­gen Sanktionen bedacht; wohl auch auf­grund signi­fi­kan­ten Mangels an Ölquellen. Man …

‘Zur Lage in Libyen’ weiterlesen »

NerdkramsPiratenpartei
Fundstücke: Firefox und Facebook

(Vorbemerkung: Natürlich könn­te ich mich an die­ser Stelle über die jüng­sten Reibereien zwi­schen Vorstand und Basis des nie­der­säch­si­schen Landesverbandes der Piratenpartei aus­las­sen, aber das erscheint mir noch etwas ver­früht, ange­sichts der hier bewusst nicht ver­link­ten Desinformationskampagne ehe­mals akti­ver Piraten in inzwi­schen Anti-Piraten-Blogs wohl auch tak­tisch unklug. Mehr dazu also frü­he­stens spä­ter hier oder gegen­wär­tig in …

‘Fundstücke: Firefox und Facebook’ weiterlesen »

MusikNerdkramsNetzfundstücke
Grooveshark und Simfy: Zwei Dienste, ein Lied

Dass das Internet dem geneig­ten Musikfreund dem Garten Eden nicht unähn­lich erscheint, ist im Jahr 13 nach Napster (heu­te erfin­den wir mal Zeitrechnungen) kei­ne Überraschung mehr, allen Widrigkeiten und der GEMA zum Trotz. Die Technik dahin­ter wird kon­ti­nu­ier­lich wei­ter diver­si­fi­ziert, Peer-to-Peer-Tauschbörsen sind längst nicht mehr die ein­zi­ge Bezugsquelle für Lieder aller Art. Und wenn­gleich sich …

‘Grooveshark und Simfy: Zwei Dienste, ein Lied’ weiterlesen »

NerdkramsSpaß mit Spam
Firefox kann jetzt auch Internet!

Aus einer ganz ande­ren Motivation als die ande­ren Verfasser uner­wünsch­ter Werbepost her­aus kon­kur­rie­ren gera­de deut­sche Gratismailadressenanbieter (für sol­che Wörter schät­ze ich die deut­sche Sprache sehr) um den größt­mög­li­chen Stuss. Dass sie dafür eine iden­ti­sche Formulierung wäh­len, ver­ur­teilt die­sen Plan aller­dings ver­mut­lich zum Scheitern. Denn dass man einst Internetseiten für einen Webbrowser „opti­mie­ren“ „muss­te“, ist längst …

‘Firefox kann jetzt auch Internet!’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitikWie die Anderen
Wie die Anderen (2): C wie Childporn

(Vorbemerkung: Dies ist der zwei­te Teil mei­ner losen Reihe „Wie die Anderen“, dies­mal inspi­riert von Fefe.) Also DAMIT konn­te ja wohl NIEMAND rechnen!!11: Christian von Boettichers Gespielin war zum Zeitpunkt des Kennenlernens erst 15 (Vorsicht, Kommentar zitiert BILD.de): Und trotz­dem bleibt ein scha­les Gefühl. Denn Marie (gebo­ren im Februar 1994) war wohl erst 15, als …

‘Wie die Anderen (2): C wie Childporn’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusikMusikPolitik
Panic on the streets of London

Hin und wie­der fin­de ich es ehr­lich scha­de, dass ich weder ein Musikblog betrei­be noch den Smiths son­der­lich viel abge­win­nen kann, denn erste­res lässt mich mit­un­ter, etwa gestern, erfolg­los über Anlässe nach­den­ken, etwas zu schrei­ben, so dass ich das Wochenende ander­wei­tig nut­zen muss, und zwei­te­res hät­te bei­na­he ver­hin­dert, dass mir die musi­ka­li­sche Pointe der gegenwärtigen …

‘Panic on the streets of London’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Wenn Schlampen protestieren

Es fie­le mir zwei­fels­oh­ne leicht, die­sen Artikel mit einem mau­en Witz über, haha, Sommer-Löcher ein­zu­lei­ten, aber wir sind ja hier nicht beim Privatfernsehen. Tatsächlich jeden­falls man­gelt es aber anschei­nend an wirk­li­chen Schlagzeilen, so dass der lei­der all­täg­li­che weib­li­che Sexismus sich mal wie­der ins Bild rückt: Mit viel nack­ter Haut haben hun­der­te „Schlampen“ am Samstag in …

‘Wenn Schlampen pro­te­stie­ren’ weiterlesen »