In den NachrichtenNerdkrams
War­um zahlt die Tele­kom nicht für mei­ne Schreibtischkante?

Das Inter­net hat wie­der eine Mei­nung: Eine Wer­be­fa­mi­lie, die aus Möh­ren besteht, dis­kri­mi­nie­re Schwu­le, weil Mama Möh­re augen­schein­lich eine Frau sei und kein Mohr­rü­ben­mann. Wis­sen­schaft­ler haben her­aus­ge­fun­den, dass es da drau­ßen womög­lich meh­re­re Mil­li­ar­den außer­ir­di­scher Zivi­li­sa­tio­nen gibt, die nur lei­der alle­samt inzwi­schen von Gam­ma­strah­len dahin­ge­rafft wor­den sind. Die Mensch­heit hin­ge­gen lebt noch. Scha­de eigent­lich. Die …

‘War­um zahlt die Tele­kom nicht für mei­ne Schreib­tisch­kan­te?’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Si vis pacem, para bel­lum. (21)

Coro­na ein­fach abknal­len: Den ange­kün­dig­ten Coro­­na-Kri­­sen­­stab der zukünf­ti­gen Bun­des­re­gie­rung soll ein Bun­des­wehr­ge­ne­ral lei­ten. (…) Der 56-Jäh­­ri­­ge ist Kom­man­deur des Kom­man­dos Ter­ri­to­ria­le Auf­ga­ben der Bun­des­wehr, das für Ein­sät­ze der Streit­kräf­te im Inland zustän­dig ist. Nichts an und in die­sen bei­den Sät­zen beun­ru­higt mich in irgend­ei­ner Wei­se nicht. Im Übri­gen bin ich der Mei­nung, dass die Bun­des­wehr abge­schafft gehört.

In den NachrichtenMontagsmusik
Nát­tú­ra – Out of the Darkness /​/​ Die Hoff­nung gegen Weihnachtsmärkte

Es ist Mon­tag. Der Sinn des Lebens wur­de ermit­telt: Grup­pen­be­zo­ge­ne Men­schen­feind­lich­keit. Schön, dass die Wis­sen­schaft das geklärt hat. Da möch­te ich natür­lich nicht den Wider­stand mimen. Weni­ger Men­schen, mehr Pan­da­bä­ren. Das wär’s. Apro­pos „weni­ger Men­schen“: Der SPAR-Markt – lie­be Grü­ße an die Ilse an die­ser Stel­le – in Ess­lin­gen trei­be zwei­er­lei erstaun­li­che Din­ge, teilt man …

‘Nát­tú­ra – Out of the Darkness /​​/​​ Die Hoff­nung gegen Weih­nachts­märk­te’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Leih­mu­mi­en-Anal­sex hat sei­nen Mei­ster gefunden

Max Goldt („Intak­tes Abdo­men dank coo­lem Ver­hal­ten“): Gibt es noch gar­sti­ge­re Vor­stel­lun­gen, noch gar­sti­ge­re Wör­ter als See­pocken­sper­ma und Spin­nen­ab­do­men­sa­lat? Aber ja! Leih­mu­mi­en-Anal­sex. „Kie­ler Nach­rich­ten“: Von Weih­nachts­markt zu Weih­nachts­markt – und das mit dem Schiff: In Kiel hat am Frei­tag die „Ama­dea“ ange­legt, um Pas­sa­gie­ren ein Wei­h­­nacht­s­­markt-Hop­­ping in Deutsch­land und Däne­mark zu ermög­li­chen. (Her­vor­he­bung von mir.) Kann …

‘Lei­h­­mu­­mi­en-Anal­­sex hat sei­nen Mei­ster gefun­den’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
102 Jah­re Frei­heits­ent­zug (und Schluss)?

Apro­pos Schutz­geld­zah­lung.  Ich muss soll­te der SPD mei­nen Dank aus­spre­chen. Sel­ten ist mir ein poli­ti­scher Satz schwe­rer gefal­len.  Im August 2018 beklag­te ich, dass auch die 24. Nach­kriegs­bun­des­re­gie­rung, die erst jetzt in Auf­lö­sung befind­lich ist, kei­nen Anreiz sieht, die 1919 beschlos­se­ne und seit­dem nicht auf­ge­kün­dig­te Ablö­sung der Staats­lei­stun­gen – dass also die mei­sten Ein­woh­ner Deutschlands …

‘102 Jah­re Frei­heits­ent­zug (und Schluss)?’ weiterlesen »

Netzfundstücke
„… von MEINEN Gebüh­ren!“ (8)

Der öffen­t­­lich-rech­t­­li­che Deutsch­land­funk, zugun­sten jour­na­li­sti­scher Qua­li­tät finan­zi­ell bis zum Zäpf­chen ali­men­tiert, berich­tet: Gut vier Mona­te nach der Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe im Westen Deutsch­lands kann die Bevöl­ke­rung vor Gefah­ren künf­tig auch per Anruf gewarnt wer­den. Der Bun­des­rat stimm­te einer Regie­rungs­ver­ord­nung zum soge­nann­ten Cell Broad­cast zu. Ach nein, ver­le­sen. Rich­tig ist natür­lich: Gut vier Mona­te nach der Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe im Westen …

‘„… von MEINEN Gebüh­ren!“ (8)’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurz­kri­tik: Elec­tric Oran­ge – psi-hybrid

Lan­ge nichts mehr über Musik geschrie­ben. Elec­tric Oran­ge aus Aachen oder so sind regel­mä­ßi­gen Lesern mei­ner Rück­schau­en , geben sich aber auch nicht viel Mühe, unbe­kannt zu blei­ben; seit ihrer Grün­dung im Jahr 1992 haben sie unge­fähr zwei Dut­zend Ton­trä­ger ver­öf­fent­licht, die alle­samt inzwi­schen weit­ge­hend stimm­freie Musik ent­hal­ten, die in bester orgel­do­mi­nier­ter 70er-Tra­­di­­ti­on steht und …

‘Kurz­kri­tik: Elec­tric Oran­ge – psi-hybrid’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Si vis pacem, para bel­lum. (20)

„n‑tv“ erzählt: Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten müs­sen eine Coro­­na-Schut­z­­im­p­­fung dul­den. Mein Pro­blem mit coro­na­mas­kier­ten Sol­da­ten in vol­ler Mon­tur, die mir in zu gro­ßer Zahl am Bahn­hof begeg­nen, weil ich ihnen von mei­nen Steuern!!11! das Rum­fah­ren bezah­le, ist von besag­ter Coro­na­mas­kie­rung aller­dings eben­so unab­hän­gig wie von ihrem Impf­sta­tus, und ich möch­te auch in Zwei­fel zie­hen, dass die …

‘Si vis pacem, para bel­lum. (20)’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Rund­funk­vier­rad (MDR)

Der MDR bekommt Anfang Dezem­ber 2021 einen neu­en Rund­funk­rat, in dem zum Wohl­ge­fal­len vie­ler Bericht­erstat­ter die AfD nicht ver­tre­ten sein wird, statt­des­sen die „gesell­schaft­lich bedeut­sa­me Orga­ni­sa­ti­on“ ADAC Sach­sen. Ich möch­te die­sen Umstand in Erwar­tung künf­ti­ger MDR-Schla­g­­zei­­len wie „Jun­ge beim Über­que­ren der Stra­ße in Nord­hau­sen von Auto erfasst“, „Klein­kind in Erfurt von Auto erfasst und lebensgefährlich …

‘Rund­funk­vier­rad (MDR)’ weiterlesen »

Sonstiges
Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Die Bestie in Freundesgestalt

Hit­ler soll ein ziem­li­cher Frau­en­schwarm gewe­sen sein. Ich weiß nicht, wie­so ich beim Lesen der Titel­sei­te der aktu­el­len Aus­ga­be der „Cos­mo­po­li­tan“ (12/​​2021) dar­auf kom­me. Irri­tie­ren­de Nach­richt des Tages: Bei Spo­ti­fy, einer popu­lä­ren Mög­lich­keit, Musik nicht zu besit­zen, wer­den Musik­al­ben jetzt nicht mehr auto­ma­tisch in zufäl­li­ger Rei­hen­fol­ge abge­spielt. In sozia­len Medi­en zei­gen sich „Kun­den“ des Unter­neh­mens entsetzt: …

‘Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Die Bestie in Freun­des­ge­stalt’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Kurus­hi­mi – I Know You (Its­u­wa­ri no kao) /​/​ Neu in Ber­lin: Der Volksvorschlag.

Es ist Mon­tag. REWE sucht Gering­ver­die­ner. Ich habe schon von schlim­me­ren Castings gehört. Wen ruft man eigent­lich in Sig­ma­rin­gen, wenn man Opfer von Gewalt gewor­den ist? Mega Man? Vor der Gewalt im Elek­tro­au­to zu flie­hen geht jeden­falls auch nicht mehr: Bei Ser­ver­pro­ble­men kann man es ja nicht mal auf­schlie­ßen. – Die Lin­ke, die in Berlin …

‘Kurus­hi­mi – I Know You (Its­u­wa­ri no kao) /​​/​​ Neu in Ber­lin: Der Volks­vor­schlag.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Mehr Jans für Deutsch­land! (7): Weltfrauenunterstützertag

Vor­ge­stern war Inter­na­tio­na­ler Män­ner­tag, also der Tag der Män­ner­ge­sund­heit oder, wie die Ver­ein­ten Natio­nen auf Twit­ter gra­tu­lier­ten, der Tag der „männ­li­chen Ver­bün­de­ten auf der gan­zen Welt, die Frau­en unter­stüt­zen“ und so wei­ter und so fort. Ich weiß nicht, was das wie­der soll. Weil Lachen aber gesund ist, sprang für die an die­ser Stel­le ver­sa­gen­den Vereinten …

‘Mehr Jans für Deutsch­land! (7): Welt­frau­en­un­ter­stüt­zert­ag’ weiterlesen »

NetzfundstückePersönliches
Fege­feu­er des Coro­naa­gno­sti­kers (make Blo­go­sphä­re ver­netzt again!).

Apro­pos Coro­na. „Mark Zim­mer­mann darf nicht ster­ben“ über­schrif­tet ange­mes­sen rei­ße­risch das „TWAS­­BO-Maga­­zin“ mit dem selt­sa­men Leer­zei­chen („TWASBO Maga­zin“), denn den „Maschi­ni­sten“ rafft es viel­leicht dahin. Das pas­siert halt, wenn man sich nicht drei­mal täg­lich die Hän­de dampf­rei­nigt im Home Office kei­ne Mas­ke trägt in Ber­lin wohnt. Ber­lin macht krank, jetzt auch pan­de­misch. Gleicht das vom …

‘Fege­feu­er des Coro­naa­gno­sti­kers (make Blo­go­sphä­re ver­netzt again!).’ weiterlesen »

LyrikPersönliches
Sie. (Frag­ment 10, The show must go on)

„I can’t stand it any­mo­re more /​​ but if Shel­ly would just come back, it would be alright.“ – The Vel­vet Under­ground: I Can’t Stand It … Es war weit nach Mit­ter­nacht, als er aus sei­ner Tran­ce erwach­te. „Wie schnell“, dach­te er, „man doch fällt, wenn man sich in Sicher­heit wähnt.“ Er sah, spür­te sie noch …

‘Sie. (Frag­ment 10, The show must go on)’ weiterlesen »