In den NachrichtenPolitik
Medienkritik LXXXIII: Drogen und Klassenkampf / Mit dem Speaker auf die Straße

Für „Cicero“, „Magazin für poli­ti­sche Kultur“, das gele­gent­lich auch mal hoch­ran­gi­ge Vordenker der deut­schen Medienlandschaft, etwa Kai Diekmann („BILD“), zu Wort kom­men lässt, schrieb der „Publizist und Speaker“ (sic!) Matthias Heitmann gestern ins Internet, was die F.D.P. sei­ner Meinung nach tun müs­se, um dem Liberalismus in die­sem Land wie­der ein grö­ße­res Gewicht zu ver­lei­hen. Matthias …

‘Medienkritik LXXXIII: Drogen und Klassenkampf / Mit dem Speaker auf die Straße’ weiterlesen »

NerdkramsPersönliches
mkdir * ; wun­dern ; sprengen

Ich bin seit einer Weile in einer die­ser start-up-Firmen tätig, die irgend­was mit mobi­len Anwendungen machen. Ursprünglich soll­te ich dort die Backendentwicklung über­neh­men; blö­der­wei­se hat­te ich in mei­ner Bewerbung ange­ge­ben, dass ich auch schon mal einen Server gewar­tet habe, was dazu führ­te, dass man mir außer­dem die Installation und Wartung eines Servers (in Form eines …

‘mkdir * ; wun­dern ; spren­gen’ weiterlesen »

NetzfundstückeSonstiges
Das Fest, des­sen Name nicht genannt wer­den darf

Wenn man dann über­haupt ein­fach mal dar­über nach­denkt, was das all­jähr­li­che Weihnachtsbohei - Kaufhausfassaden sind bereits seit Wochen mit grü­nem Plastik „ver­ziert“, und mir wird davon schon ganz fest­lich in der Hose - eigent­lich ist, bekommt man ja durch­aus leich­te Zweifel dar­an, dass man dar­an teil­neh­men soll­te, weil man das eben so macht. Es gibt …

‘Das Fest, des­sen Name nicht genannt wer­den darf’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Der Koalitionsvertrag ist da.

Der vor­über­ge­hen­de Konsens von CDU, CSU und SPD sei nicht so gut, heißt es. Das Leistungsschmutzrecht sol­le aus­ge­baut, die Vorratsdatenspeicherung wie­der mal ein­ge­führt wer­den, und auch sonst bekommt der Wähler genau das, was er von sei­ner Wahl zu erwar­ten hat­te. Kevin Price, Landesvorsitzender der Piratenpartei Niedersachsen, beklag­te, dass CDU-Politiker das tun, was CDU-Politiker immer tun (Stillstand …

‘Der Koalitionsvertrag ist da.’ weiterlesen »

Mir wird geschlechtSonstiges
Medienkritik in Kürze: „freun­din“, „myself“, „Women’s Health“: Bleibt alles anders.

Junge Frauen las­sen sich zuneh­mend gern auf ihr Äußeres redu­zie­ren. Meredith Haaf Das Magazin „freun­din“ infor­mier­te im Juni 2013 sei­ne Leserinnen dar­über, dass es durch­aus posi­tiv sei, sich nicht zu ver­bie­gen: „Ich bin gut, so wie ich bin!“ Und weil der Zustand, dass es gut ist, weil man ist, wie man ist, ein doch eher langweiliger …

‘Medienkritik in Kürze: „freun­din“, „myself“, „Women’s Health“: Bleibt alles anders.’ weiterlesen »

Persönliches
„Wo Sie grad frie­ren: Darf ich Sie kurz stören?“

Man kann sich qua­si den Kalender danach stel­len: Der Winter hat offi­zi­ell begon­nen, wenn Malteser, Rotkreuzler, Peruaner, Zirkusbedienstete und son­sti­ge sich mensch­lich nen­nen­de Bettler mit und ohne Kamel, Esel und Panflöte aus dem Warmen in die sozia­le Kälte auf Bahnhöfen und in Fußgängerzonen migrie­ren. Wieso aber glau­ben sie eigent­lich, dass Menschen beson­ders dann hilfs­be­reit sind …

‘„Wo Sie grad frie­ren: Darf ich Sie kurz stö­ren?“’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Jurys wis­sen, wer gedie­gen ist!

Die Qualität des Wortschatzes der Jugendlichen habe ich hier ja schon anläss­lich man­chen Tuns belu­stigt oder bestürzt zur Kenntnis genom­men. Die Entscheidung der Wahl zum Jugendwort des Jahres 2013 erfüllt mich inso­fern mit gro­ßer Hoffnung. Dieses Jugendwort wird all­jähr­lich von einer Jury gekürt, der mehr­heit­lich eini­ger­ma­ßen jun­ge Leute (ab 13 geht’s los) ange­hö­ren, die Frauenquote …

‘Jurys wis­sen, wer gedie­gen ist!’ weiterlesen »

Montagsmusik
Eminem - Berzerk

Was macht eigent­lich Eminem gera­de so? Nun, nach diver­sen Entzugskuren immer noch Rap. Und womit könn­te so ein Montag bes­ser begin­nen als mit einem Beleg die­ses Tuns? (Nicht mein bevor­zug­tes Schaffen: Rhetorische Fragen stel­len und gar nicht so mei­nen.) Mayhem to the a.m. Guten Morgen!

In den NachrichtenPolitik
Alle Jahre wie­der… / Hihi: Politiker reden über gei­sti­ges Eigentum.

Pünktlich zur Weihnachtszeit wird das gei­sti­ge - laut Duden-Verlag „nur gedach­te, allein in der Vorstellungswelt vor­han­de­ne“ - Eigentum wie­der ange­mes­sen geschützt: Das nie­der­län­di­sche GEMA-Pendant hat eine Grundschule heim­ge­sucht, weil sie gehört hat­ten, dass die Weihnachtslieder spie­len. Dafür hat­ten sie kei­ne Aufführrechte. Aus unbe­kann­tem Grund haben sich über die­se ange­mes­se­ne Reaktion auf drei­ste Verletzung von Urheberrechten …

‘Alle Jahre wie­der… / Hihi: Politiker reden über gei­sti­ges Eigentum.’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Privat( )fern­se­hen

Die Firma LG, die sonst total tol­le Techniken wie „HbbTV“ (so eine Art unge­si­cher­tes Fernbedienungssystem) in ihre Fernseher ein­baut, erklärt der Welt end­lich, war­um die „Privatsphäreneinstellung“ von Fernsehern gar nichts mit der Privatsphäre des Konsumenten zu tun haben muss: Jason Huntley aus Großbritannien hat ent­deckt, dass sein LG-Fernseher Daten über Programmwechsel und sogar die Videodateinamen eines …

‘Privat( )fern­se­hen’ weiterlesen »

NerdkramsProjekte
ZenTweet. Twittern für’s Karma.

Twitter nervt? Alles dort geht im wei­ßen Rauschen unter, in all den Erwähnungen und Direktnachrichten und Retweets und Retweets von Retweets und Hashtags und Dialogen und bun­ten Bildern? ZenTweet ist die Lösung. Kein Rauschen. Nur ihr und eure time­li­ne. Twitter als Dada-Kunstwerk. Twitter, wie es sein soll­te. Quellcode? Fragt mich. Allen ande­ren: Viel Spaß.

Netzfundstücke
Hundert Prozent

Nachdem Werbetreibende sich frü­her noch mit wenig­stens halb­wegs the­men­be­zo­ge­nen Vorteilen eines anzu­prei­sen­den Produkts („er läuft und läuft und läuft“) zufrie­den­ge­ge­ben haben, wenn es dar­um ging, irgend­ei­nen bil­li­gen Quatsch mög­lichst breit­flä­chig im Volk zu ver­tei­len, scheint es ihnen heu­te schwer­zu­fal­len, die­ses eini­ger­ma­ßen bewähr­te Konzept auf­recht­zu­er­hal­ten. Heutzutage, da die Industrialisierung und Digitalisierung die Menschen bequem und uninnovationsfreudig …

‘Hundert Prozent’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtNetzfundstücke
Welttoilettentag 2013

Ei, zum Glück ist heu­te Welttoilettentag und nicht etwa Internationaler Männertag, sonst fän­de ich die gest­ri­gen Nachrichten doch eher zynisch: Endlich, die Frauenquote kommt Heute wird im Internet dann aller­dings lie­ber brav gebloggt: Zielgerichtet, selbst­be­wusst, aber auch sen­si­bel und kin­der­lieb – der per­fek­te Mann ist für vie­le Frauen ein Alpha-Softie. Wenigstens die taz berich­tet über …

‘Welttoilettentag 2013’ weiterlesen »