Netzfundstücke
Medienkritik in Kürze: „hei­se Security“ macht das mit dem sub­ti­len Witz

Mich erreich­te heu­te eine Rundmail sei­tens des hei­­se-Verlages, der mir als treu­em Kunden mit­tels ihrer ein Abonnement einer Zeitschrift andre­hen woll­te, die ich bereits abon­niert habe, und es zwar hin­be­kom­men hat, hier­für mei­nen Namen und mei­ne Mailadresse in den Mailheader zu schrei­ben, nur, haha­ha, nicht in den Mailtext selbst: Ähnlich pro­fes­sio­nell arbei­ten auch die Journalisten, …

‘Medienkritik in Kürze: „hei­se Security“ macht das mit dem sub­ti­len Witz’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
PDF und ODT per Userscript und Google Docs direkt im Browser betrachten

(Vorbemerkung: Aus Datenschutzgründen ist es rat­sam, fol­gen­den Trick nur anzu­wen­den, wenn man weiß, wie man eine unter Umständen uner­wünsch­te „Profilierung“ durch Google ver­hin­dert.) Ich bit­te die etwas sper­ri­ge Überschrift zu ent­schul­di­gen, ich bin momen­tan etwas abge­lenkt. Ich stieß jedoch wäh­rend mei­ner Touren durch das Internet unlängst auf ein inter­es­san­tes Userscript. (Ein kur­zer Exkurs: Userscripts sind …

‘PDF und ODT per Userscript und Google Docs direkt im Browser betrach­ten’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritikPiratenpartei
Toc.Sin

Am Wochenende fand ein Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland statt, und wer unge­fähr wis­sen möch­te, was dort zwi­schen den kon­struk­ti­ven Anträgen so pas­siert ist, der möge es den wie üblich ten­den­ziö­sen Nachrichten ent­neh­men. Zwischen dem ersten und dem zwei­ten Parteitagstag, näm­lich am Sonnabendabend, wur­de eine Veranstaltung zur Präsentation GEMA-frei­er Musik abge­hal­ten. Ich beschloss, statt einer Teilnahme …

‘Toc.Sin’ wei­ter­le­sen »

Sonstiges
Ein wei­te­rer Grund für das Aussterben der Printmedien am Beispiel der Zeitschrift c’t

Ach ja, das Zeitungssterben. Schlimm, dass die klas­si­schen Medien mit den moder­nen Kommunikationsmitteln nicht mehr mit­hal­ten kön­nen! Davon soll­ten aber doch zumin­dest die Computermagazine pro­fi­tie­ren, immer­hin gab es nie so viel zu schrei­ben wie heu­te, oder? Ich habe das mal zusam­men­ge­stellt: Beziehungsweise eben: Ich bit­te auf die Zeitleiste zu ach­ten; da mir frü­he­re Ausgaben nicht vollzählig …

‘Ein wei­te­rer Grund für das Aussterben der Printmedien am Beispiel der Zeitschrift c’t’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkramsPiratenpartei
Die Piraten Freiburg im Kampf gegen objek­ti­ve Erwägungen

Wohin es führt, wenn die Abwägung vor­geb­lich frei­er gegen pro­prie­tä­re Software von Politikern anstel­le von EDV-Fachleuten über­nom­men wird, ist die­ser Tage am Beispiel der Freiburger Piratenpartei zu sehen. In Freiburg näm­lich wur­de jüngst vom Gemeinderat beschlos­sen, dass das ein­ge­setz­te OpenOffice.org in der Stadtverwaltung wie­der durch das zuvor instal­lier­te Microsoft Office, aller­dings in einer neu­en Version, …

‘Die Piraten Freiburg im Kampf gegen objek­ti­ve Erwägungen’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Mit har­ter Arbeit zum Erfolg

Jetzt arbei­tet ihr schon seit vie­len Jahren in eurem Unternehmen, aber der gro­ße Durchbruch, die ent­schei­den­de Beförderung blieb euch bis­lang ver­wehrt? Womöglich fehl­te euch bis­lang ein­fach nur die zün­den­de Idee. Ich hel­fe doch gern: Masturbation ist der Schlüssel zum Erfolg. „Was … was machen Sie da?!“ „Ich mache Überstunden, Chef!“ „Oh - ich woll­te nicht stö­ren.“ Jetzt …

‘Mit har­ter Arbeit zum Erfolg’ weiterlesen »

MontagsmusikPiratenpartei
Haggard - The Final Victory

Heute beginnt offi­zi­ell der Wahlkampf der Piratenpartei Niedersachsen. Nun kann man von die­ser Partei hal­ten, was man will - die Wahlkampagne ist ziem­lich amü­sant und womög­lich über­zeu­gend, zumin­dest aber eine will­kom­me­ne Alternative zu dem Einheitsbrei der eta­blier­ten Parteien. So bringt sie ein wenig Farbe in den trü­ben Wahlkampfspätherbst; oder eben: The final vic­to­ry has crus­hed the …

‘Haggard - The Final Victory’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Kurz ver­linkt CXXIX: Der Krieg als effi­zi­en­te Wahlkampfmethode

In Palästina flie­gen die Raketen. Der Westen setzt sich natür­lich für eine Deeskalation auf bei­den Seiten ein, mit dem neu­tra­len Standpunkt hat er es aber nicht so: Merkel und Obama stär­ken Israel den Rücken Dann kann ja eigent­lich nichts mehr schief­ge­hen. Immerhin ist das alles noch nicht Besorgnis erre­gend, es ist ja noch kein Krieg, …

‘Kurz ver­linkt CXXIX: Der Krieg als effi­zi­en­te Wahlkampfmethode’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
„Und wenn dies Lied ihre Lippen ver­lässt…“: „Xavas“ zwi­schen Gangstaattitüde und Muttersöhnchentum

Eigenartige Forderungen wer­den da an das grau­en­vol­le „Musiker“-Duo Kool Savas und Xavier Naidoo her­an­ge­tra­gen. Für die­je­ni­gen unter mei­nen Lesern, die es geschafft haben, ihr Leben lang bei­den Künstlern zu ent­flie­hen, fas­se ich bei­der Schaffen ein­mal kurz zusam­men: Bei Kool Savas han­delt es sich um einen Rapper, der sich selbst als „König des Rap“ bezeich­net, vegetarisch …

‘„Und wenn dies Lied ihre Lippen ver­lässt…“: „Xavas“ zwi­schen Gangstaattitüde und Muttersöhnchentum’ weiterlesen »

Sonstiges
Blinder: „Farben sind böse!“

Susan Sarandon so: „Das Internet ist für Familien ein Fluch!“ Genau; Eltern sol­len ihre Sprösslinge lie­ber vor den Fernseher set­zen, damit sie mehr Susan Sarandon gucken kön­nen. Im Internet kommt doch nur Blödsinn!

In den NachrichtenNetzfundstückePiratenpartei
Kurz ver­linkt CXXVIII: Von Institutionen und Piraten

Ah, end­lich pas­siert mal wie­der was in Deutschland. Ich hat­te schon ange­fan­gen, mich zu lang­wei­len. Es gibt mäch­tig Zoff in der Medienlandschaft. Die Piraten zum Beispiel - ich selbst tref­fe auf Parteitagen eigent­lich über­wie­gend fried­fer­ti­ge, har­mo­nie­wil­li­ge Gestalten - las­sen Johannes Ponader end­lich mal in Ruhe und schie­ßen sich statt­des­sen wie­der ein­mal auf die Rechten ein. …

‘Kurz ver­linkt CXXVIII: Von Institutionen und Piraten’ weiterlesen »

MontagsmusikProjekte
Stolen Babies - Splatter

Ich wit­zel­te: Twitter braucht einen „Anstupsen“-Knopf. @c2h5oh1 reagier­te prompt: Nein! N E I N!!! Das betrach­te­te ich als Herausforderung. Heißt also den Stupsbot herz­lich will­kom­men in der Welt der nütz­li­chen Twitter-Accessoires! Von der­lei fröh­li­chen Dingen ein­mal abge­se­hen: Die Stolen Babies, von mir vor fünf Jahren bereits geprie­sen, haben end­lich ihr zwei­tes Album ver­öf­fent­licht. Es ist ziemlich …

‘Stolen Babies - Splatter’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Medienkritik in Kürze: „Quelle: Internet“

Zu den Verlagen, die das Leistungsschutzrecht (wer zitiert und damit Geld ver­die­nen möch­te, muss zah­len) gut fin­den, gehört auch der Braunschweiger Zeitungsverlag. Natürlich: Eine der­ma­ßen bedeu­tungs­lo­se und über­dies mei­nes Erachtens (ich berich­te­te hier mehr­fach dar­über) qua­li­ta­tiv miss­lun­ge­ne Regionalzeitung muss ja irgend­wie ver­su­chen, die paar küm­mer­li­chen Leser, die sie noch hat, mit aller ver­blie­be­nen Kraft an …

‘Medienkritik in Kürze: „Quelle: Internet“’ weiterlesen »