In den NachrichtenPolitik
Kurz ver­linkt LXIV: Keine Gnade für ganz nor­ma­le Menschen

Unverschämtheit! Telefónica Germany hat die Zusammenarbeit mit dem Fotomodel Vanessa Hessler been­det. Die 23-Jährige hat­te sich als Geliebte eines getö­te­ten Gaddafi-Sohnes geoutet und das Gaddafi-Regime ver­harm­lost. (…) Nach dem Sturz des Gaddafi-Regimes in Libyen hat­te sich das 23-jäh­­ri­­ge Fotomodel in einem Interview mit der ita­lie­ni­schen Frauenzeitschrift Diva e Donna laut Focus über ihre vier­jäh­ri­ge Beziehung …

‘Kurz ver­linkt LXIV: Keine Gnade für ganz nor­ma­le Menschen’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Pin-up Went Down - 342

Apropos Rock, Alter: 2010 erschien das Album „342“ der fran­zö­si­schen Avantgarde-Metaller Pin-up Went Down und geht so ab, dass man geneigt ist, von Mordsmäßigkeit zu spre­chen, wäre Mord nicht so nega­tiv behaf­tet. Bei pin-ups denkt man womög­lich an Spindposter mit Ikonen frü­he­rer Jahrzehnte und nicht an Metal. Nun, tat­säch­lich zele­brie­ren die Musiker die Ästhetik der …

‘Pin-up Went Down - 342’ weiterlesen »

In den NachrichtenSonstiges
Trotzdem.

Morgens auf­ste­hen, weil man noch müde ist. Zur Arbeit gehen, weil es dort viel zu tun gibt. Einer Feier bei­woh­nen, weil der Gastgeber ein Unsympath ist. Bier trin­ken, weil man noch fah­ren muss. Einfach öfter mal etwas tun, weil es eigent­lich obwohl hei­ßen müss­te. Das Leben kann so anders sein. Apropos „anders“: Welt.de schafft es mal wie­der, jede …

‘Trotzdem.’ wei­ter­le­sen »

In den NachrichtenNerdkrams
Kurz ver­linkt LXIII: Der Terror und die Dilettanten

Um den Freitag ange­mes­sen hei­ter in das Wochenende über­ge­hen zu las­sen, emp­feh­le ich den Konsum die­ses Artikels auf heise.de, dem­zu­fol­ge die mei­sten Parteien im Bundestag - mit Ausnahme der Grünen natür­lich, denn die sind gera­de in der Opposition und fin­den blö­de Ideen (Stuttgart 21, Trojanereinsatz und so wei­ter) nur gut, bis sie abge­wählt wer­den, um …

‘Kurz ver­linkt LXIII: Der Terror und die Dilettanten’ weiterlesen »

MusikSonstiges
Medienkritik LVIII: Tom Waits im Rolling Stone (wenig­stens haben sie es versucht)

Eine (meist) lie­be Leserin mach­te mich vor eini­gen Monaten dar­auf auf­merk­sam, dass Tom Waits, sei­nes Zeichens eigen­wil­li­ger Sangeskünstler, ziem­lich auf­re­gen­de Musik her­vor­bringt. Unter dem Eindruck von „Bone Machine“, des­sen Schrägheit in wun­der­sa­mer Weise mit mei­ner Affinität zu musi­ka­li­scher Schrägheit har­mo­niert, stimm­te ich in ihre Lobhudeleien ein; und erblick­te heu­te im Zeitschriftenregal eines Supermarktes eben­je­nen Tom …

‘Medienkritik LVIII: Tom Waits im Rolling Stone (wenig­stens haben sie es ver­sucht)’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Licker in front of the village!

Ich gebe zu, ich habe von Ökonomie nur all­zu wenig Ahnung. Als Geschäftsführer eines kun­den­na­hen Unternehmens wür­de ich wohl kläg­lich ver­sa­gen, auch des­halb, weil Kunden mir im Arbeitsleben als der Hauptgrund für nicht ein­ge­hal­te­ne Fristen und all­ge­mein eher als Störquelle erschei­nen. Was mir weni­ger unwahr­schein­lich Freude berei­ten wür­de, wäre eine Tätigkeit als der­je­ni­ge Unternehmenskasper, der …

‘Licker in front of the vil­la­ge!’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Peter Fonda und die Publicity

Der eine der bei­den Hauptdarsteller von „Easy Rider“, Dennis Hopper, ist mitt­ler­wei­le tot. Dafür ist der ande­re, Peter Fonda, nach wie vor quick­le­ben­dig und ist sich nicht zu blöd, sich ab und zu mal aner­ken­nend auf die Schultern zu klop­fen. Zum Beispiel beant­wor­te­te er anläss­lich der vom Magazin „GQ“ ver­lie­he­nen Auszeichnung als „Mann des Jahres …

‘Peter Fonda und die Publicity’ weiterlesen »

Montagsmusik
Groove und Applaus: Herbie Hancock - Chameleon

Anlässlich bekann­ter Lieder bekann­ter Pop- und Rockkünstler klat­schen Konzertbesucher drei- bis vier­mal. Die ersten klat­schen, weil sie den Namen des Liedes ken­nen; die zwei­ten klat­schen, weil sie die ersten Takte des Liedes erken­nen; die drit­ten klat­schen, wenn das Lied zu Ende ist, um die Leistung des Künstlers zu wür­di­gen; die vier­ten, eine noch recht neue …

‘Groove und Applaus: Herbie Hancock - Chameleon’ weiterlesen »

Spaß mit Spam
Sie haben gewonne

Nur eine kur­ze Replik auf eine erfreu­lich kur­ze Müllmail: Sie haben gewon­ne Du habe gewon­ne? Iche habe gewon­ne! Welch Wonne. Wir emp­feh­len Ihnen, pdf Attached Datei цffnen,und wen­den Sie sich fьr Ihr Agent Lotteriegewinn. Ich emp­feh­le Ihnen, weni­ger Klebstoff zu trin­ken, bevor Sie Mails ver­fas­sen, und wen­den Sie sich fьr Ihr Kopfarzt. Mit freund­li­chen GrьЯen, Management …

‘Sie haben gewon­ne’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Gaga.

Apropos Pop: Claudia „Frosch“ Roth, die lusti­ge Dada-Animateurin der Grünen, hat anläss­lich der aktu­el­len Steuerpolitik von Schwarz-GeldGelb eine selt­sa­me Fantasie her­auf­be­schwo­ren: Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat Merkel hef­tig kri­ti­siert. Es sei absurd, mit­ten in der euro­päi­schen Finanzkrise einen „Steuersenkungsballon“ stei­gen zu las­sen, sag­te Roth am Samstag bei einer Landesdelegiertenkonferenz der baye­ri­schen Grünen in Bad Windsheim. …

‘Gaga.’ wei­ter­le­sen »

Musik
Pop ist Pop (na naaa na na na).

Die Veröffentlichung des neu­en Coldplay-Albums „Mylo Xyloto“ ging erfreu­li­cher­wei­se bei­na­he unbe­merkt an mir vor­über. Meine Medienkompetenz ist uner­schüt­ter­lich. Die von mir kon­su­mier­ten Medien aber wid­me­ten sich statt­des­sen nicht etwa rele­van­ten welt­po­li­ti­schen Themen, son­dern einer ande­ren über­be­wer­te­ten Musikkapelle und prei­sen „50 Jahre Popmusik“, weil 1961 die erste Aufnahme der Beatles (als Begleitkapelle von Tony Sheridan intonierten …

‘Pop ist Pop (na naaa na na na).’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Endlich Mord! (2)

Und der näch­ste Staatsmann, des­sen Tod beju­belt wird (Vorsicht, Verweis zeigt Leiche; die nie­de­ren Gelüste per­ver­ser Personen werden’s dan­ken): Ausgelassene Freude auf den Straßen von Tripolis, tri­um­phie­ren­de Rebellen in Sirt: In Libyen fei­ern Menschen die Meldung vom Tod Gaddafis. Der Ex-Diktator wur­de offen­bar beim Gefecht um sei­ne Heimatstadt töd­lich ver­letzt, sein Leichnam soll nach Misurata …

‘Endlich Mord! (2)’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Medienkritik in Kurzform: Dreimal Politik

Politik zum Ersten: FOCUS Online berich­tet heu­te über einen gewalt­sa­men Übergriff in einer Berliner U-Bahn. Dabei gab es natür­lich kei­ne Gewalttäter, son­dern nur unglück­li­che Umstände: Als das Pärchen dann den Platz wech­seln woll­te, erhielt der 21-Jährige meh­re­re Faustschläge ins Gesicht und brach sich das Nasenbein. (Hervorhebung von mir bezie­hungs­wei­se Götz Wiedenroth.) Warum hat er das …

‘Medienkritik in Kurzform: Dreimal Politik’ weiterlesen »

Persönliches
Befindlichkeiten

Ich kam mehr als ein­mal in die miss­li­che Situation, den Heimweg mit­hil­fe mir bis dahin unbe­kann­ter Dritte bestrei­ten zu müs­sen. Eigentlich gefällt mir das, denn in der Regel habe ich wäh­rend­des­sen Gelegenheit, die sozia­len Umstände die­ser Dritten sub­til zu erkun­den. Herauszufinden, wie­so mich die Selbstverständlichkeit, mit der sich vie­le Menschen in ein Schicksal, um das …

‘Befindlichkeiten’ wei­ter­le­sen »

Spaß mit Spam
Hallo! ich Leslie Rich

Ach, da schau her, man beflir­tet mich erneut unter obi­gem Sujet und beweist dabei sogar Humor, denn bereits die Einleitung ist zum Schreien: Klopf, klopf:) Herein! Wie geht es dir? Hoffe, Sie sind ok. Ja, das Deutsche ist schon kniff­lig mit die­sem förm­li­chen Sie. Aber klei­ne Pannen pas­sie­ren selbst Alteingesessenen; wer häu­fi­ger mit dem ÖPNV fährt, …

‘Hallo! ich Leslie Rich’ weiterlesen »