In den Nachrichten
Real kann nicht, wenn jemand zuguckt.

Die Supermarktkette Real - in Eigenschreibung real,-, obwohl es dort gar nicht so vie­le Produkte mit einem gera­den Europreis gibt - war erst neu­lich zusam­men mit der Deutschen Post in den Nachrichten, indem in eini­gen ihrer Filialen Kundengesichter ana­ly­siert wur­den (ich reg­te mich bereits dar­über auf). Nun hat sie - die Supermarktkette, nicht die Deutsche …

‘Real kann nicht, wenn jemand zuguckt.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Wie die „Ehe für alle“ nach dem Willen der SPD das Eherecht ein­schrän­ken soll

Zu mei­nem Erstaunen hat die SPD kurz vor der Bundestagswahl doch noch bemerkt, dass sie bei Regierungsentscheidungen nicht zur Untätigkeit ver­ur­teilt ist, son­dern vom Wähler sogar die Möglichkeit ein­ge­räumt bekom­men hat, sie aktiv mit­zu­ge­stal­ten, und so küm­mert sie sich vol­ler Tatendrang end­lich um die wirk­lich wich­ti­gen Probleme des Landes: SPD will Abstimmung über Ehe für …

‘Wie die „Ehe für alle“ nach dem Willen der SPD das Eherecht ein­schrän­ken soll’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Thüringische Gynaikokratie

Die „Thüringische Landeszeitung“ berich­tet: Rot-Rot-Grün will die pari­tä­ti­sche Besetzung von Parlamenten gesetz­lich regeln. „Es geht um uns die seit Langem über­fäl­li­ge Gleichberechtigung der Geschlechter in den demo­kra­ti­schen Gremien“, sag­te die Linke-Fraktionsvorsitzende, Susanne Hennig-Wellsow. Genau so habe ich mir eine Demokratie immer vorgestellt.

In den Nachrichten
G20: Demonstranten mit Haltungsschäden

Heute fand in drei Ländern eine Menschenkette gegen Atomkraftwerke statt. Die Frage, was sozi­al Abgehängte mit ihrer vie­len Freizeit so anzu­fan­gen wis­sen, erüb­rigt sich. Dem Vernehmen nach wur­den für die Menschenkette, deren Planer sich sicher­lich zuvor tief­grün­di­ge Gedanken über den poli­ti­schen Nutzen des Händchenhaltens gemacht haben, unter ande­rem auch Flaggen der Piratenpartei miss­braucht. Sollten hier …

‘G20: Demonstranten mit Haltungsschäden’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstückePolitik
Liegengebliebenes vom 23. Juni 2017

Moderner Feminismus scheint sei­ne Protagonistinnen so ein­sam zu machen, dass sie um eine neue Errungenschaft nicht her­um­ka­men: Sie hei­ra­ten sich jetzt selbst. Geheimdienstüberraschung zum Ersten: Der deut­sche Geheimdienst BND hat angeb­lich auch in den USA spio­niert. Das konn­te, impli­ziert man beim „SPIEGEL“, ja wohl nie­mand ahnen! Geheimdienstüberraschung zum Zweiten: Es könn­te sich zum all­ge­mei­nen Erstaunen herausgestellt …

‘Liegengebliebenes vom 23. Juni 2017’ weiterlesen »

Politik
#fedidw­gugl: Der Schlaganfall als poli­ti­sches Signal.

Aufmerksamkeit erhal­ten jun­ge, gut ver­netz­te Erstwähler seit heu­te von unge­wohn­ter Seite: Die rechts­po­pu­li­sti­sche CDU springt auf den von Piraten und SPD eta­blier­ten poli­ti­schen Trend des Twitterwahlkampfes auf und hat nun auch einen eige­nen, keck augen­zwin­kern­den Hashtag in den ein­schlä­gi­gen „sozia­len Medien“. Er lau­tet #fedidw­gugl und beweist damit nicht nur Mut und Geschmack, son­dern auch Kreativität …

‘#fedidw­gugl: Der Schlaganfall als poli­ti­sches Signal.’ weiterlesen »

Politik
Kurz notiert zur selt­sa­men Idee von der „Ehe für alle“

So lan­ge der Volksmund durch zähes Wiederholen der unzu­läs­si­gen Verkürzung der ange­streb­ten Öffnung der Ehe auch für homo­se­xu­el­le Paare als „Ehe für alle“ nicht ein­mal ver­ste­hen zu wol­len ange­hal­ten wird, wie­so homo- und hete­ro­se­xu­el­le Paare eben noch lan­ge nicht alle sind; so lan­ge Polyamorie in der Diskussion nicht vor­kommt und die Politiker zudem davon ausgehen, …

‘Kurz notiert zur selt­sa­men Idee von der „Ehe für alle“’ weiterlesen »

Netzfundstücke
„Danke für unse­re Überwachung, hier ist Ihr Gutschein.“

Da kommt einem direkt der Kaffee wie­der hoch: Zum 1. August 2017 star­tet ein sechs­mo­na­ti­ges Projekt zur Erprobung von intel­li­gen­ter Videotechnik. (…) Wer am häu­fig­sten durch die mar­kier­ten Kamerabereiche läuft, hat die Chance, neben einem Einkaufsgutschein im Wert von 25 Euro einen von drei attrak­ti­ven Hauptpreisen zu gewin­nen. Zuckerbrot jetzt, Peitsche später.

In den NachrichtenMontagsmusikPersönliches
Porcupine Tree - Arriving Somewhere But Not Here

Es ist Montag, doch die schwe­re Menschlichkeit des Wochenendes sitzt noch tief unter der Haut. Niveauvoller Unsinn in guter Gesellschaft und völ­li­ge Verwirrung durch sonst sicher­lich Gewöhnliches; davon zehrt ein Menschenskeptiker für Wochen. Bloß nicht nach­las­sen und dann aber eben doch wie­der an der eige­nen Unzulänglichkeit fast ersticken. Hoch zu pokern ver­lei­det einem nur das …

‘Porcupine Tree - Arriving Somewhere But Not Here’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Hoffnung Dexit.

(Vorbemerkung: Wie üblich habe ich von Wirtschaft kei­ne Ahnung und schrei­be daher im Folgenden nur Quatsch.) Die „Financial Times“ berich­te­te heu­te, dass „die EU“ har­te Strafen gegen den Technikkonzern Alphabet erwägt, weil die­ser es wage, inner­halb der eige­nen Angebote die eige­nen Produkte zu bevor­zu­gen, was zumin­dest kei­ne all­zu fal­sche Annahme ist, denn mit Konzepten wie …

‘Hoffnung Dexit.’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Pontiak - Dialectic of Ignorance

Pontiak - wie die Band, nicht wie das Auto - sind seit Jahren ein Garant für mehr als bloß erträg­li­che Rockmusik. Auch mit ihrem dies­jäh­ri­gen Studioalbum „Dialectic of Ignorance“ wis­sen die drei Brüder aus Virginia wie­der ein­mal zu beein­drucken, was ins­be­son­de­re wenig ver­wun­dert, wenn man bedenkt, dass sie mit der Tradition, jähr­lich neue Aufnahmen zu …

‘Kurzkritik: Pontiak - Dialectic of Ignorance’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
„SPIEGEL ONLINE“ weiß: Audiodateien haben häu­fig kei­ne Bildsequenz.

Am Anfang, so steht es geschrie­ben, war das Netz kalt und grau. Neben Mailboxen, BBSen, Gopher und dem Usenet eta­blier­ten sich all­mäh­lich erste noch recht chat­la­sti­ge Vorläufer des heu­ti­gen Webs, dar­un­ter CompuServe, das heu­te zum dama­li­gen Konkurrenten AOL gehört. Die Computer zur dama­li­gen Zeit konn­ten wie auch die Leitungen nur ver­gleichs­wei­se wenig zu einem „Multimedia-Erlebnis“, wie …

‘„SPIEGEL ONLINE“ weiß: Audiodateien haben häu­fig kei­ne Bildsequenz.’ weiterlesen »