In den NachrichtenPolitik
Wie die „Ehe für alle“ nach dem Wil­len der SPD das Ehe­recht ein­schrän­ken soll

Zu mei­nem Erstau­nen hat die SPD kurz vor der Bun­des­tags­wahl doch noch bemerkt, dass sie bei Regie­rungs­ent­schei­dun­gen nicht zur Untä­tig­keit ver­ur­teilt ist, son­dern vom Wäh­ler sogar die Mög­lich­keit ein­ge­räumt bekom­men hat, sie aktiv mit­zu­ge­stal­ten, und so küm­mert sie sich vol­ler Taten­drang end­lich um die wirk­lich wich­ti­gen Pro­ble­me des Landes:

SPD will Abstim­mung über Ehe für alle noch in die­ser Woche

Ja, Mensch, end­lich tut mal einer was! Um den unsin­ni­gen Begriff von der „Ehe für alle“, die eben kei­nes­wegs „für alle“ ist, soll es heu­te mal nicht gehen, denn dar­über habe ich mich letz­te Woche schon aus­rei­chend auf­ge­regt. Neh­men wir ein­fach mal an, die „Ehe für alle“ hie­ße in der poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Dis­kus­si­on statt­des­sen „Ehe für homo- und hete­ro­se­xu­el­le Paa­re“, und fah­ren wir zur Abwechs­lung mal inhalt­lich fort.

Die SPD regt an, vor allem § 1353 I 1 BGB zu ändern, wodurch eine „Lösung“ her­bei­ge­führt wür­de, wie sie behaup­tet. Die bis­he­ri­ge For­mu­lie­rung lau­tet:

Die Ehe wird auf Lebens­zeit geschlossen.

So weit, so lustig, denn genau genom­men stellt damit jede Schei­dung, sofern bei­de Part­ner noch am Leben sind, selbst einer völ­lig gott­lo­sen (und damit wenig­stens spa­ßi­gen) Ehe einen Geset­zes­ver­stoß dar. Eine Ein­schrän­kung ist hier aber nicht zu sehen, denn der Geset­zes­text legt weder Anzahl noch Geschlecht der mög­li­chen Ehe­part­ner fest. Das soll sich ändern, schlägt die SPD mit fol­gen­dem Ersatz­satz vor:

Die Ehe wird zwi­schen zwei Per­so­nen glei­chen oder ver­schie­de­nen Geschlechts auf Lebens­zeit geschlossen.

Die ein­zi­ge inhalt­li­che Ände­rung, die eine Annah­me des Geset­zes­vor­schlags also zur Fol­ge hät­te, wäre es, dass die Ehe gemäß Bun­des­ge­setz­buch auf zwei Men­schen beschränkt wird, was mit einer „Öff­nung der Ehe“ nichts zu tun hat. Tat­säch­lich ist das Pro­blem kein gesetz­li­ches, son­dern ein geleb­tes: Stan­des­be­am­te wei­gern sich ohne gesetz­li­che Grund­la­ge, zwi­schen nicht ver­schie­den­ge­schlecht­li­chen Paa­ren (oder gar grö­ße­ren Grup­pen von Men­schen) etwas ande­res als eine ein­ge­tra­ge­ne Lebens­part­ner­schaft zu schlie­ßen. Ein Gesetz, das schon bis­her die gleich­ge­schlecht­li­che Ehe erlaubt hat, dahin­ge­hend zu ändern, dass es Poly­ga­mie expli­zit aus­schließt, ist zwar immer­hin eine Ände­rung, aber kei­ne, die plötz­lich einen über­ra­schen­den neu­en Rah­men schaf­fen würde.

Viel­leicht ist das Kon­zept der welt­li­chen Ehe in einer vor­geb­lich säku­lä­ren Zeit auch ein­fach eines, das nicht geöff­net, son­dern ersatz­los abge­schafft wer­den sollte.

(Übri­gens: Bei den Vor­be­rei­tun­gen für die­sen Text ist mir an vie­len Stel­len die Behaup­tung begeg­net, in Deutsch­land sei die gleich­ge­schlecht­li­che Ehe nicht erlaubt. Einen Nach­weis für die­se Behaup­tung erbrach­te kei­ne der Quellen.)

Senfecke:

  1. Typisch grü­nes Quas­sel­ge­wäsch von Kat­rin Göring-Eckardt heu­te in einer Pres­se­er­klä­rung auf Phoe­nix-TV: „Ehe ist genug für alle da!“ Ja dann nehm ich noch 2 kg. Und packen Sie sie bit­te in.

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.