In den NachrichtenPolitikWirtschaft
Schuldenverbot ins Grundgesetz? Wie das?

Kurzer Spaß für zwi­schen­durch: Im Grundgesetz soll eine Bestimmung auf­ge­nom­men wer­den, die neue Schulden des Bundes [ab 2011] zukünf­tig ver­bie­tet, sag­te der haus­halts­po­li­ti­sche Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Dienstag zum Auftakt der vier­tä­gi­gen Haushaltsberatungen des Bundestages. (via CDUCSU.de [natür­lich]) Neue Schulden sol­len „ver­bo­ten“ wer­den - so weit respek­ta­bel. Hoch genug sind sie wahr­lich schon jetzt. Dass vom …

‘Schuldenverbot ins Grundgesetz? Wie das?’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Officially ver­bo­ten

Während hier­zu­lan­de der Sprachimport ein lukra­ti­ves Geschäft zu sein scheint, dreht die Hauptimportquelle dreist den Spieß um: Editing from mul­ti­ple accounts is offi­cial­ly ver­bo­ten […] (TheRegister.co.uk) Bitte mehr davon!

LyrikSonstiges
Im Gedenken an Edgar Allan Poe (1809 - 1849)

Mitternacht umgab mich schau­rig, als ich ein­sam, trüb und trau­rig, Sinnend saß und las von man­cher längstverklung’nen Mähr’ und Lehr’ – Als ich schon mit mat­ten Blicken im Begriff, in Schlaf zu nicken, Hörte plötz­lich ich ein Ticken an die Zimmerthüre her; „Ein Besuch wohl noch,“ so dacht’ ich, „den der Zufall füh­ret her – Ein Besuch und sonst …

‘Im Gedenken an Edgar Allan Poe (1809 - 1849)’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
Erheiterndes am Sonntag

Ohne Worte: Rabiater Einsatz: Gewaltsam hat ein Mann in China die Verkehrsblockade durch einen Lebensmüden been­det - er schub­ste den Mann von einer Brücke. Seine Begründung: Der poten­ti­el­le Selbstmörder habe ego­istisch gehan­delt. SPON Mit weni­gen Worten: war­um darf kem­per­traut­mann frem­de mar­ken­rech­te umdeu­ten, nut­zen und sam­plen, ein stu­dent in sei­ner abschluss­ar­beit aber nicht? wirres.net I Es scheint …

‘Erheiterndes am Sonntag’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Zum 60. Todestag von Klaus Mann

Es wird viel zu wenig beach­tet über all den Meldungen von maro­den Automobilkonzernen, daher nut­ze ich die­se Plattform, um eines weit­aus inter­es­san­te­ren Ereignisses zu geden­ken: Heute ist der 60. Todestag von Klaus Mann, der sicher­lich weni­ger Bekanntheit vor­zu­wei­sen hat als sein Vater Thomas, aller­dings Generationen von Schülern mit Werken wie Mephisto Kopfzerbrechen berei­ten konn­te. Salut! …

‘Zum 60. Todestag von Klaus Mann’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Legomännchen, Legofräuchen

Lukas ver­linkt dies: Ich woll­te heu­te für mei­ne Töchter Legomännchen kau­fen, und muss­te die erschrecken­de Feststellung machen, dass die­se mit über­wäl­ti­gen­der Mehrheit genau das sind: Männchen. Es gab über­haupt nur drei weib­li­che Legofiguren: eine jun­ge Dame in einem spie­ßi­gen geblüm­ten Oberteil, die auf einer Bank sitzt und Musik aus einem Ghettoblaster hört (Erde an Lego: …

‘Legomännchen, Legofräuchen’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Terrorbirnen

Der Zoll soll in Deutschland nach einem Verkaufsverbot für Glühbirnen die Einfuhr her­kömm­li­cher Lampen ver­hin­dern. Gestoppt wer­den soll vor allem der Versand durch außer­halb der Europäischen Union ansäs­si­ge Onlineshops, wie ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums der „Wirtschaftswoche“ sag­te. Bund und Länder wol­len ihr Vorgehen dem­nach am Montag bera­ten. Abgefangene Glühbirnen sol­len laut „Wirtschaftswoche“ ent­we­der ver­nich­tet oder …

‘Terrorbirnen’ wei­ter­le­sen »

Internes
In eige­ner Sache: Alle Systeme einsatzbereit.

Hallo, lie­be Leserschar, wenn ihr die­sen Text lest, ist die­se Internetpräsenz auf einen neu­en Server umge­zo­gen. Damit dürf­te die Erreichbarkeit, die doch hin und wie­der nicht gege­ben war, deut­lich zuneh­men, mit­hin auch die Zeit zum Laden die­ser Seite deut­lich abneh­men. Ein net­ter Nebeneffekt ist, dass der neue Server nun­mehr end­lich in der Lage ist, mit …

‘In eige­ner Sache: Alle Systeme ein­satz­be­reit.’ weiterlesen »

NetzfundstückePersönlichesPolitik
Apropos „Kinderpornosperren“

Irgendwie belu­sti­gend ist’s ja auch, dass es offen­bar einen unver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand bedeu­tet, die Anbieter, auf deren Servern gegen Menschenrechte ver­sto­ßen­de Internetseiten lie­gen, auf die­sen Umstand hin­zu­wei­sen, aber es nur weni­gen Briefverkehrs bedarf, um unlieb­sa­me Satire zu ent­fer­nen. Und die Briefe hät­te man sich, genau genom­men, auch spa­ren kön­nen, wenn es end­lich den geplan­ten Filter gäbe! …

‘Apropos „Kinderpornosperren“’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusikProjekte
Hirngrenzen 2.0

Da bald wie­der die Halbjahresliste ansteht (huch, schon wie­der so viel neue Musik), kommt es mir nur gele­gen, dass ich nun­mehr viel Gelegenheit bekom­me, in Übung zu blei­ben: Zusammen mit Peter von den Schallgrenzen und eini­gen wei­te­ren Probanden bin ich seit eini­gen Tagen Teil eines Rezensionskomitees, das unab­hän­gig von­ein­an­der aktu­el­le CDs bewer­tet, die nicht allzu …

‘Hirngrenzen 2.0’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstückeSonstiges
Medienkritik extern: Heul doch!

Bei „DSDS“ flenn­te sich Daniel an die Spitze, für „Deutschland tut was!“ wur­de in der ARD für den guten Zweck eben­falls auf die Tränendrüse gedrückt. Beim Fernsehduell zwi­schen Altruismus und Popkapitalismus ging RTL klar als Sieger her­vor. Christian Buß ana­ly­siert den trä­nen­be­wehr­ten Kampf um die Einschaltquoten über­aus tref­fend. Ein Hoch auf das, was gemein­hin als …

‘Medienkritik extern: Heul doch!’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstücke
Wer Petitionen unter­schreibt, frisst auch klei­ne Kinder.

Inzwischen hat’s auch die Medien erreicht: Die elek­tro­ni­sche Petition gegen Internetzensur hat beach­tens­wert vie­le Unterstützer. Vermutlich alle­samt Kinderpornografen, sagt der Guttenberg. Nahe lie­gend, ziem­lich jeder von ihnen kennt die BRAVO oder ähn­li­che Magazine, in denen wöchent­lich frei­zü­gi­ge Aufnahmen von Menschen ab 15 Jahren zu fin­den sind, und bekannt­lich endet das sexu­el­le Mitspracherecht erst mit 16. …

‘Wer Petitionen unter­schreibt, frisst auch klei­ne Kinder.’ weiterlesen »

Persönliches
Frühjahrsmüdigkeit, übri­gens

Auch recht üblich ist’s die­ser Tage, im Mai nach einer län­ge­ren Phase des son­ni­gen, war­men Frühlingswetters bei lau­er, küh­ler Regenluft drin zu sit­zen, auf den Kalender zu sehen und sich über die ein­tre­ten­de Müdigkeit zu wun­dern. Das Leben kann so schön sein, wenn das Wetter danach ist. Es kann. Wenn… Seufz!

FotografieIn den NachrichtenNetzfundstücke
Medienkritik X: Keine Panik, ruhig Blut!

Gestern sprach ein poten­zi­ell Krawall machen­der Jugendlicher anläss­lich der jähr­li­chen Aufstände am 1. Mai in ein RTL-Mikrofon, um aus­zu­drücken, dass eben­die­se Aufstände einen prak­ti­schen Nutzen hät­ten, der da lau­te, der Wirtschaft resp. der Politik „die Meinung des Volkes“ ange­sichts der der­zei­ti­gen Finanzlage nahe zu brin­gen. Ob sich die Wirtschaft resp. die Politik nun son­der­lich um …

‘Medienkritik X: Keine Panik, ruhig Blut!’ weiterlesen »