In den NachrichtenMusikProjekte
Hirngrenzen 2.0

Da bald wieder die Halbjahresliste ansteht (huch, schon wieder so viel neue Musik), kommt es mir nur gelegen, dass ich nunmehr viel Gelegenheit bekomme, in Übung zu bleiben:

Zusammen mit Peter von den Schallgrenzen und einigen weiteren Probanden bin ich seit einigen Tagen Teil eines Rezensionskomitees, das unabhängig voneinander aktuelle CDs bewertet, die nicht allzu weit vom mainstream und damit dem Publikumsinteresse entfernt sind. Das Ziel ist es, möglichst unterschiedliche Meinungen über ein Album zu sammeln, da jeder der Beteiligten einen eigenen Musikgeschmack entwickelt hat und somit eine andere Klientel vertritt.

Der erste Teil dieser losen, „Soundcheck” genannten Reihe bildet das Album „Controlling Crowds” der Triphop-Gruppe Archive. Wer noch zögert, es zu erwerben, kann sich hier ein Bild davon machen.


Die Definition des „Amoklaufes” ist, das wissen wir inzwischen, eine recht subjektive. Die weichesten, schwammigsten (wie steigert man das eigentlich?) Grenzen hat, wie so oft, der SPIEGEL heute gesetzt:

Amokalarm an einem Gymnasium in St. Augustin: Nach einer Messerattacke auf eine Schülerin hat die Polizei eine Fahndung nach einer 16-Jährigen ausgelöst. Sie soll nach einem Streit auf ihre Mitschülerin losgegangen sein und diese an der Hand leicht verletzt haben.

(Hervorhebungen von mir.)

Diese tatsächliche Tat, die jedenfalls für mich so weit eher wie eine Affekthandlung scheint, wird in dem Artikel ergänzt durch etliche Vermutungen und ernsthafte Zweifel daran, dass die Flüchtige tatsächlich einen Amoklauf geplant hatte. So ist das oft, wenn man über Ereignisse berichten soll, an denen man selbst nicht beteiligt ist.

Die Definition des Amoklaufs erlaubt dem Journalismus, so scheint es, noch immer zu viele Freiheiten. Ein neues Wort muss her.

Hat jemand einen Vorschlag?

Nachtrag:
Die Tagesschau weiß inzwischen mehr und nennt endlich mal konkrete Fakten. Der geplante Amoklauf bleibt noch immer ein „vager Verdacht”, jedoch wurden mittlerweile die Indizien für einen solchen klar benannt.
Warum nicht gleich so?

Senfecke:

Comments are closed.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.