Archiv für die Kategorie ‘Computer’.

Alles, was eher die computeraffine Klientel interessieren könnte, wird hier abgelegt.

NetzfundstückePolitik
Big Brother ain’t watching you!

Ja da schau her:

Monatelang hat das Bundeskriminalamt eine neue Videoüberwachung am Mainzer Hauptbahnhof erprobt. Kosten: mehr als 200.000 Euro. Bilanz des BKA: ein Flop

Flop? Wie man es nimmt:

Seiner Meinung nach könne sich „das Ergebnis sehen lassen“. Eine Trefferquote von 30 bis 60 Prozent sei doch besser als nichts.

Richtig, und die anderen 40 bis 70 Prozent sind immerhin potenzielle Terroristen, nicht wahr, Herr Schäuble? ;)
Man muss den Terror ja bekämpfen, bevor er ausbricht. –

Aber dazu müssen wir wohl erst bis zur nächsten Wahl warten.

Bin schon still,
– euer Rechtspinguin

In den Nachrichten
Kiddies, die nächste Generation – oder war’s die vorherige?

Das ist kein Spiel, behaupten Einwohner der virtuellen Welt Second Life gerne. Sie leben ihr zweites Leben sehr ernsthaft. Wie aus virtuellen Spielereien handfester und ganz realer Streit werden kann, zeigt der erste Prozess um virtuelle Produkte vor einem ganz realen Gericht in den USA.
(…)
Alderman wirft dem Avatar Volkov Catteneo nun vor, das Bett kopiert zu haben und für nur 4.000 Linden-Dollar unter die Leute zu bringen. Um an die noch unbekannte Identität hinter dem Catteneo zu kommen, klagt Eros LLC gegen Unbekannt und plant, Second-Life-Betreiber LindenLab gerichtlich zur Herausgabe der Kundendaten zu Catteneo zu zwingen.

(Quelle)

Nachdem der WoW-Hype langsam abklingt, öffnet sich für mich als erklärtem Kritiker jeglichen Kiddietums doch direkt die nächste Tür.
Und das wollen erwachsene Menschen sein?

Mal sehen, was noch passiert. Ob sich wohl demnächst das nächste Second-Life-Überfallopfer erhängt? Und gibt es in Second Life auch virtuelle WoW-Spieler? Das wäre ein Spaß.

Erfreut über die schöne neue Multimediawelt und mit rosigen Grüßen an Kapitänin Jack,
– euer derzeit überaus gelangweilter Pinguin


edit, kleiner Nachtrag ausm IRC:

< @Tux^vs^Frauen> rofl wir haben vorm haus n kirschbaum… und alle 5 minuten krachen vögel gegen die scheibe weil sie den abflug versauen… rums… rums… ^^

Was bin ich froh, wenn der Sommer vorbei ist!

MusikPolitikProjekte
Bomben und MTV

Hallo, liebe Leser,
es ist wieder einiges passiert.

In Großbritannien herrscht das Chaos, seit Bomben in London deponiert und einige weitere Anschläge verübt wurden. Aber natürlich – was gerade unserem Lieblingsknallkopf Bush überaus gelegen kommt – wird nicht die Ursache, nämlich Blairs Kriegsbereitschaft, sondern nur die Symptome („Terroristen“, ihr wisst schon) bekämpft. Wer würde auch die Schuld bei der Regierung suchen?

Und aber apropos Erschreckendes:
Letzte Nacht schaltete ich aus diversen Gründen (ist es durch Langeweile zu entschuldigen?) MTV (Mädchen-TV?) ein und stellte zu meinem persönlichen Erschrecken fest: Lenny Kravitz ist gar nicht so schlecht, wie ich dank „Fly away“ bislang zu wissen meinte.
„Rock’n’Roll is dead“, ja, so kann’s gehen… was bleibt übrig? Die Arctic Monkeys? Feuilletonfreundliche Krawallbengels wie Mars Volta? Och nö!

In stillem Gedenken,
– euer Musikfaschist


P.S., schließlich war nicht alles schlecht in dieser Woche:
Die neue Version 5.10 der beliebten Scriptsammlung Gamers.IRC ist soeben erschienen. Fehlerberichte und Verbesserungsvorschläge könnt ihr hier und natürlich auch hier hinterlassen. Viel Spaß!

Netzfundstücke
Tolle Sachen zum Kaufen

Heute schon Krieg gespielt und Tiere gequält?

Dann wird’s Zeit!

Bis bald,
– euer verspielter Pinguin

Netzfundstücke
Nochema Adolf

Hallo, liebe Leserschar,

als späten Nachtrag zu Adolfs Rückkehr serviere ich euch heiß, fettig und frittiert seinen Enkel:

Bildchen gucken (kann man anklicken)!

(Sehr hübsch ist in diesem Zusammenhang auch die Überschrift, „dringt nach Österreich vor“. :) )


Ach ja, noch ein weiterer Nachtrag, gewidmet dem Klapper; diesmal allerdings ohne Zusammenhang, weil man mir diese Ausdrucksweise nicht zutraut:
Das Wetter, die BILD sowie Cola Zero sind zum Kotzen!

(Wobei Cola Zero ja einen gravierenden Vorteil hat: Man merkt nicht, wenn’s reinregnet. :) )


Bis bald,
– euer Zyniker (der an Bauklötze erinnert)

Netzfundstücke
Duden Punkt de äh?

Ohne weiteren Kommentar.

NetzfundstückePersönliches
Über das Wörtchen „so“

Hallo, liebe Leser!

Da geht man nichtsahnend durch die, na ja, „Stadt“ und wird unfreiwillig Ohrenzeuge der neuesten Sprachverirrung unserer Jugend:
Des Universalverbs „so“.

„So“ ist eigentlich ein recht schönes Wort, es ist kurz und einprägsam und als Füllwort wesentlich schöner als „äh“. Dass man es aber durchaus auch als Ersatz für jedes Verb des Sprechens, Fragens oder Denkens, ja, sogar der Fortbewegung verwenden kann, war mir neu. Ein Beispieltext:

Alter, ich gestern so zu Burger King und seh so die Franzi und ich so „hi“ und sie so „was geht?“

Und das ist nicht einmal ein übertriebenes Beispiel. Ich überlasse es jedem selbst, sich seine eigenen Gedanken darüber zu machen; wenn auch nur einer von euch, liebe Leser, sich in diesem Text wiedererkennt, dann ist schon ein Teil meiner Arbeit hier getan.


Aber mal zu etwas völlig anderem (c/o Monty Python):
Vorhin stolperte ich bei Recherchen über einen Aufsatz im Internetauftritt der vorgeblich politisch korrekten Zeitschrift Der SPIEGEL, den ich hier dann doch mal auszugsweise wiedergeben möchte:

Über viele Jahre waren sie leicht erkennbar an Glatze, Bomberjacke, Springerstiefel. Solche klassischen Neonazis gibt es noch immer (mehr…)

– und Juden waren jahrelang an ihrer hakenförmigen Nase zu erkennen, lang ist’s her!

Aber was’n Glück haben wir ja die Antifa…


Und aber apropos linke Terroristen:
Da hat der Kapitaldackel H. Köhler sich dem öffentlichen Druck nun doch noch gebeugt und lässt Christian Klar weiter im Gefängnis schmoren, wofür es auch prompt jede Menge Beifall gab. Ich enthalte mich hier eines tiefer gehenden Kommentars, möchte aber loswerden: Schweinehunde!


Möp, möp,
– euer Terrorpinguin (der heute mal mit Themes herumexperimentiert)

Netzfundstücke
Neues von den Durchgeknallten

Hallo, liebe vermutlich schwitzende Leserinnen und Leser!

Neues aus Amerika:

Im texanischen Fort Bend wurde nun ein Schüler von einer High School strafversetzt, weil man Beschwerden über eine von ihm erstellte Level-Karte für den beliebten Multiplayer-Shooter CounterStrike erhalten hatte, die einen Teil der von ihm besuchten Schule zeigt. Der junge Mann muss nun eine Sonderschule besuchen.

(Quelle)

Davon mal abgesehen, dass in den USA ein Highschoolabschluss vom Niveau her nicht mal einem deutschen Realschulabschluss entspricht (da möchte ich die Sonderschüler lieber gar nicht erst kennen lernen), möchte ich doch direkt zwei Senfe loswerden:

  1. Es ist schon äußerst amüsant, was in einem waffenfanatischen Land als Bedrohung angesehen wird und was nicht. Vielleicht hätte er statt für Counter-Strike eine Map für America’s Army erstellen sollen?
  2. Es ist eine sehr abgedrehte Vermutung, ein potenzieller Amokläufer könnte von seinem Amoklauf abgehalten werden, indem man ihm seine berufliche Perspektive raubt. Selbst wenn der Betreffende bisher noch nie einer Fliege etwas zuleide tun könnte; wenn man mich auf die Sonderschule versetzt hätte, würde ich auch irgendwann Amok laufen.

Und wenn er es irgendwann tut, weil er es nervlich nicht mehr aushält, heißt es „seht ihr, wir haben’s gewusst!“ – da gehe ich jede Wette ein. Und dann sind wieder die Piller-, äh, „Killerspiele“ schuld.

Prost Mahlzeit!
– euer zurzeit etwas erkrankter Pinguin


P.S., Nachtrag zum Pärchenthema:
Wie peinlich dürfen Kosenamen eigentlich sein? Schon mal im Voraus: Sollte ich jemals an eine Frau geraten, die mich „Baby“ nennt, wird sie von mir höchstpersönlich umgehend in die Brust gebissen. Und ich habe Zähne!
Auch Männer haben ein bisschen Würde. Und sie würden sie gern bewahren.

Netzfundstücke
Code des Tages

Netzfundstücke
Schönes Wetter draußen!

Genau richtig, um schwimmen zu gehen!

Netzfundstücke
Pure Erotik – oder doch lieber Erotik pur? Jedenfalls: Sex!

Sexbildchen des Tages – viel Spaß!

Netzfundstücke
Eisbären

Heute mach ich’s mal wieder kurz und verlinke kommentarlos ein eigentlich ganz nettes Spielchen für zwischendurch, entfernt an die bekannte Moorhuhnjagd erinnernd.

Früher hieß der kleine Eisbär wenigstens noch Lars:

Nachdenklich,
– euer Eispinguin

Netzfundstücke
Bibel mal anders – passend zu Ostern

Es gibt so einiges, was an der Bibel merkwürdig erscheint.
Also hat sich ein tapferer Weblogger daran gemacht, die verworrenen Zusammenhänge näher zu beleuchten:

also Kain erkannte seine Frau (wo auch immer die jetzt plötzlich herkam) und wie wir ja gelernt haben, wird man in der Bibel vom erkennen schwanger – höchstgefährlich eigentlich.

Klingt schon gut, oder?
Hier geht’s los!

Koalapupse

Aus der beliebten Rubrik „Dinge, über die ich um halb 3 Uhr morgens immer schon mal besprechen wollte“:

(@Tux^FUNNYNICK) auch koalas pupsen manchmal
(@Tux^FUNNYNICK) !
(@thr4x) Oo
(@thr4x) ich bin ein koala *panik
(@Tux^FUNNYNICK) (02:27:11) (@Tux^FUNNYNICK) frauen pupsen auch!
(@Tux^FUNNYNICK) (02:27:18) (@Tux^FUNNYNICK) aber nicht so offensichtlich wie männer
(@Tux^FUNNYNICK) (02:27:20) (@Tux^FUNNYNICK) und koalas.
(@Tux^FUNNYNICK) kk?
(@Tux^FUNNYNICK) kannst auch ne frau sein wenn du magst
(@Tux^FUNNYNICK) :)
(@thr4x) omg
(@thr4x) lieber binni 2 koalas, als eine frau!
(@Tux^FUNNYNICK) gute einstellung!
(@thr4x) als 2 koalas kann man einer person in beide ohren gleichzeitig pupsen… quasi stereopupsen :>

Schöne Ostertage…
– euer Koalapinguin *pups*

Persönliches
WoW, noch mal zwischendurch…

Liebe Leser,

nur um sicherzugehen, dass keiner von euch mehr auf die Idee kommt, mich nach meiner Meinung über World of Warcraft zu fragen:

(@Tux^\) WoWler sind fast so widerlich wie hiphopper
(@Tux^\) gehören verprügelt
(@Tux^\) und innem sack in den see geworfen
(@Tux^\) in dem piranhas schwimmen
(@Tux^\) ATOMVERSEUCHTE PIRANHAS!
(@Tux^\) -.-

Und Punkt!
– euer Killerpinguin