Politik
Rus­se müss­te man sein…

Russ­land muss nicht am „Euro­vi­si­on Song Con­test“ teil­neh­men und sich daher auch nicht mit einem eng­lisch­spra­chi­gen Pop­lied­chen von irgend­ei­ner Pfei­fe, die bis Jah­res­en­de jeder wie­der ver­ges­sen haben wird, zum Affen machen las­sen. Russ­land muss nicht an der Her­ren­fuß­ball­welt­mei­ster­schaft im Unrechts­staat Katar teil­neh­men, für deren Vor­be­rei­tun­gen zwi­schen 2010 und 2019 über 15.000 Gast­ar­bei­ter gestor­ben sind. Wenn jetzt …

‘Rus­se müss­te man sein…’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Die Gol­de­nen Zitro­nen – Seit­dem der Krieg ist /​/​ Wer­bung wegpanzern!

Es ist Mon­tag. Rad­fah­rer sorgt mit sei­nem Tod für Stau im Früh­ver­kehr. So ein Arsch. Gute Nach­rich­ten: Gen­der ist über­wun­den. In der Ukrai­ne dür­fen wehr­fä­hi­ge Män­ner das Land nicht mehr ver­las­sen, alle ande­ren Geschlech­ter bestehen aus frei­en Men­schen. Ich wür­de mir dies­be­züg­lich mehr #Auf­schrei von den Grü­nen wün­schen, aber die sind ja gera­de beschäf­tigt (mit Krieg). …

‘Die Gol­de­nen Zitro­nen – Seit­dem der Krieg ist /​​/​​ Wer­bung weg­pan­zern!’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
100 Mil­li­ar­den Armut

Zum Glück sind Obdach­lo­se, Arbeits­lo­se und son­sti­ge Gering­ver­die­ner staat­lich gut ver­sorgt, sonst wäre es ja gera­de­zu anti­so­zi­al von der „lin­ken“ Bun­des­re­gie­rung, zusätz­li­che 100 Mil­li­ar­den Euro in die Auf­rü­stung bewaff­ne­ter Neo­na­zis („Sol­da­ten“) zu stecken. Zum Ver­gleich: Dies­jäh­ri­ges Gesamt­bud­get für (das aus­lau­fen­de) Hartz IV: 43,425 Mrd. Euro. Kosten eines fahr­schein­frei­en öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs: Bis zu 15 Mrd. Euro. Soli­da­ri­tät, Zusam­men­halt, Menschlichkeit …

‘100 Mil­li­ar­den Armut’ weiterlesen »

In den NachrichtenWirtschaft
Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Neu­es aus der börs­li­chen Parallelwelt

Hur­ra! Die wesent­li­che Sor­ge, titel­te das Maga­zin „Der Aktio­när“ schon vor einer Woche, müs­se man sich im rus­­sisch-ukrai­­ni­­schen Krieg gar nicht machen: Die Bör­se lei­det am mei­sten dar­un­ter oder auch nicht: Rüstungs-Akti­en wie Rhein­me­tall oder Hen­soldt waren am Don­ners­tag die Pro­fi­teu­re des rus­si­schen Trup­pen­ein­marschs in die Ukrai­ne. Da alle Welt über­legt, wen man für den Krieg …

‘Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Neu­es aus der börs­li­chen Par­al­lel­welt’ weiterlesen »

ComputerIn den Nachrichten
Anony­mous cyber­er­klärt Anony­mous den Cyber­krieg. Deut­sche Medi­en sind überfordert.

Und dann war da noch „T‑Online.de“, das das Wesen „der Hacker­grup­pe“ Anony­mous, die eben kei­ne offi­zi­el­len Struk­tu­ren auf­weist und deren „Mit­glie­der“ (was man – einem dis­kor­dia­ni­schen Papst nicht unähn­lich – schlicht durch akti­ve Aus­übung der „Mit­glied­schaft“ wird) weit davon ent­fernt sind, auch nur im Ansatz ähn­li­che poli­ti­sche und per­sön­li­che Zie­le zu haben, trotz jah­re­lan­ger Berichterstattung …

‘Anony­mous cyber­er­klärt Anony­mous den Cyber­krieg. Deut­sche Medi­en sind über­for­dert.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Lass mich dein Sla­we sein: Moder­ne Wikin­ger­krie­ge im Donbass.

Über die der­zei­ti­gen mili­tä­ri­schen Vor­gän­ge in „der“ Ukrai­ne wird die­ser Tage vie­les geschrie­ben. Eini­ges davon ist weni­ger blöd als ande­res. Ein bis­her kaum beach­te­ter Aspekt ist der reli­giö­se, und weil ich ja vie­le (aus Ver­se­hen) merk­wür­di­ge und (absicht­lich) eher unge­sel­li­ge Hob­bys habe, zu denen Kul­tur­ge­schich­te zählt, fällt mir dazu gera­de etwas ein. Das Hei­den­tum, die …

‘Lass mich dein Sla­we sein: Moder­ne Wikin­ger­krie­ge im Don­bass.’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Der Vor­teil der App­le­leh­rer in einer Zeit des Pflicht­fachs „Infor­ma­tik“

„Cor­rec­tiv“, das nur die Exi­stenz des „Fak­ten­checkers“ davor bewahrt, den irre­füh­rend­sten Namen in der gegen­wär­ti­gen Medi­en­land­schaft zu tra­gen, warnt grif­fig vor „Apple-Leh­­rern“. „Apple-Leh­­rer“, schreibt Chri­stoph Pen­gel dort, sei­en die­je­ni­gen Lahr­kräf­te, die auch jen­seits des Cur­ri­cul­ums eine Ver­bun­den­heit mit dem Kon­zern Apple zei­gen. Auf­ge­zeigt wer­den soll mit dem Arti­kel anschei­nend, dass Schü­ler auf die­se Wei­se sozusagen …

‘Der Vor­teil der App­le­leh­rer in einer Zeit des Pflicht­fachs „Infor­ma­tik“’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlechtMontagsmusikPolitik
Nick Cave & The Bad Seeds – Lover­man /​/​ Pan­zer sind Penis.

Es ist Mon­tag. Julia Schramm – lang­jäh­ri­gen Lesern mag der Name – ist nicht mehr auf Twit­ter, hat aber anschei­nend end­lich fest­ge­stellt, dass Twit­ter­lin­ke und Lin­ke ein­an­der spin­ne­feind sind. Nicht, dass die mir auch noch sym­pa­thisch wird! Die „Han­no­ver­sche All­ge­mei­ne Zei­tung“ – will nicht direkt ver­linkt wer­den (LSR) – erzählt, „etwa 200 Jugend­li­che“ woll­ten sich …

‘Nick Cave & The Bad Seeds – Lover­man /​​/​​ Pan­zer sind Penis.’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Kiew dies, Mos­kau das, Braun­schweig sehr müde

An den der­zeit statt­fin­den­den und mit­un­ter sehr alber­nen Dis­kus­sio­nen dar­über, wann der Iwan denn jetzt end­lich mal auf die ener­gi­schen Kriegs­an­re­gun­gen des Westens ant­wor­tet, möch­te ich mich inhalt­lich nur in begrenz­tem Maße ein­brin­gen, weil mich allein schon die Kon­no­ta­ti­on stört, das alles kön­ne nur mit mehr Waf­fen eini­ger­ma­ßen fried­lich aus­ge­hen; aber als äußerst anstren­gend empfinde …

‘Medi­en­kri­tik in Kür­ze: Kiew dies, Mos­kau das, Braun­schweig sehr müde’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Olaf Scholz hät­te in Sta­lin­grad gewonnen.

14. Dezem­ber 2021: Boris John­son quatscht mit Wla­di­mir Putin. (Das macht er im Febru­ar 2022 noch mal.) 1. Febru­ar 2022: Mario Draghi fern­spricht mit Wla­di­mir Putin. 7. Febru­ar 2022: Emma­nu­el Macron besucht Wla­di­mir Putin, möch­te aber kei­nen Coro­na­test vor­neh­men las­sen, damit der Iwan ihm nicht die Gene stiehlt. 12. Febru­ar 2022: Joe Biden tele­fo­niert mit Wla­di­mir Putin. 14. Febru­ar 2022: Wla­di­mir Putin kündigt …

‘Olaf Scholz hät­te in Sta­lin­grad gewon­nen.’ weiterlesen »

KaufbefehleMusikkritik
Kurz­kri­tik: Die Krupps – Stahlwerkrequiem

Lan­ge nichts mehr über Musik geschrie­ben. Zu den von mir bis­lang ver­kann­ten Grup­pen zähl­ten, bevor mir neu­lich ihr Klein­al­bum „Trig­ger Warning“ ins Abspiel­ge­rät rutsch­te, die Krupps. Der Name klingt schon so nach Deutsch­rock. Schla­ger. Pop. Schlimm­sten­falls Mal­lor­ca. (Ich habe manch­mal Vor­ur­tei­le. Manch­mal freue ich mich, wenn sie nicht stim­men.) Da mir der Band­na­me anson­sten nur …

‘Kurz­kri­tik: Die Krupps – Stahl­werk­re­qui­em’ weiterlesen »

In den NachrichtenMir wird geschlecht
Roll­stuhl fah­ren­de Weine

Der­weil in Rhein­­land-Pfalz: Wein­gü­ter in Rhein­­land-Pfalz, in denen quee­re Men­schen in ver­ant­wor­tungs­vol­ler Posi­ti­on tätig sind, kön­nen sich mit je zwei Wei­nen an einer neu­en Initia­ti­ve des Fami­li­en­mi­ni­ste­ri­ums betei­li­gen. (…) Die Lan­des­re­gie­rung in Mainz hat die Initia­ti­ve „Queer­Wein Rhein­­land-Pfalz“ gestar­tet, um die Viel­falt der Lebens­wei­sen im Bun­des­land sicht­ba­rer zu machen. Ich fin­de es etwas scha­de, dass …

‘Roll­stuhl fah­ren­de Wei­ne’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Deng­lisch­schrei­ber, die.

Ich per­sön­lich emp­fin­de es übri­gens als qua­li­ta­ti­ven Mehr­wert, dass man als Deutschmut­ter­sprach­ler bei Twit­ter auto­ma­tisch aus­ge­sperrt wird, wenn man kei­nen gera­den deut­schen Satz mehr raus­be­kommt, son­dern in das wür­zi­ge Sprach­ge­richt unbe­dingt noch einen Trop­fen Jau­che („Eng­lisch“) rein­kip­pen muss; hof­fent­lich bleibt das so.

In den NachrichtenMontagsmusik
My Solid Ground – The Exe­cu­tio­ner /​/​ Waf­fen fürs Klima

Es ist Mon­tag. Futur­a­ma kommt zurück. Alles wird gut. Aus der Rei­he „kul­tu­rel­le Aneig­nung und ihre Fol­gen“: Die US-ame­­ri­­ka­­ni­­sche Gesichts­ver­zie­rungs­mar­ke Kosas („visio­nä­re Kol­lek­ti­on“, Quel­le: Inter­net) nann­te sich zwi­schen­zeit­lich „Kuh­sauce“. Ich wäre ein schlech­ter Mensch, wür­de ich behaup­ten, der Name wäre immer noch gar nicht so falsch. Frau­en zu belei­di­gen über­las­se ich aber lie­ber irgend­wel­chen Jour­na­li­sten; neuerdings …

‘My Solid Ground – The Exe­cu­tio­ner /​​/​​ Waf­fen fürs Kli­ma’ weiterlesen »