In den Nachrichten
Medienkritik in Kürze: Royal mit Käse.

Der Wirbel (Vorsicht: Google!) um die scheinbar bedeutsame Geburt des dritten Kindes eines monarchistischen Britenpärchens nebst ausführlicher Würdigung der dortigen Nahrungskette lässt zwar nicht nur, aber durchaus auch den Schluss zu, dass die Sehnsucht nach einem starken, jungen, charismatischen Führer auch ein Jahrhundert nach dem Ende des bislang letzten deutschen Kaiserreichs noch mehrheitstauglich ist, so …

‘Medienkritik in Kürze: Royal mit Käse.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Shob – Except I’m 65 // Eine Partei wie ein Unfall.

Es ist Montag. Dem Internet sei es gedankt, dass der Weg hierher gesäumt war von Musik, die miteinander zu teilen letztlich alles ist, was bleibt. Klang gewordenes Glück ist die zweitbeste Art von Glück, die beste jedoch trägt zweifarbiges Fell. Völlig internet- wie glücksfern hingegen sind ganz andere Gestalten: Den gestrigen SPD-Parteitag, in dessen Verlauf …

‘Shob – Except I’m 65 // Eine Partei wie ein Unfall.’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Sperrklauselfantasie

Wäre es im Schein der Pläne, abermals bestimmten Parteien aufgrund einer willkürlich gezogenen Grenze die Wahrnehmung ihres Wählerauftrags zu verwehren, nicht eigentlich ratsam, diese willkürlich gezogene Grenze nicht etwa auf zwei bis fünf, sondern auf fünfzig Prozent der erhaltenen Stimmen festzusetzen, woraufhin wenigstens eine einzige Partei sich darum bemühen müsste, die meisten Bürger inhaltlich zu …

‘Sperrklauselfantasie’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Gefasel lesen gegen Rechts!

Was haben die SPD und der Axel-Springer-Verlag eigentlich außer einer Vergangenheit mit Christopher „Knaller“ Lauer noch gemeinsam? Darüber geben die heutigen Nachrichten Aufschluss. Die eyeo GmbH nämlich, die auf ihrer Website gegenwärtig einen Graffiti sprühenden Ninja zeigt und damit offensichtlich zum Ausdruck bringen möchte, dass sie die coole Firma ist, die ungefragt bunte Bildchen auf …

‘Gefasel lesen gegen Rechts!’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Medienkritik in Kürze: Was man noch sagen darf.

In der medialen Diskussion über den MDR Sachsen, der gestern eine Diskussionsrunde über „politische Korrektheit“ – also das vermeintliche Schönformulieren von grobem Unfug – abhalten wollte, scheint es einen Konsens zu geben, der mit dem erfolgreichen Wegbrüllen der Sendung seine endgültige Form erreicht zu haben scheint. Dieser Konsens lautet offenbar, dass man selbstverständlich „Neger“ nicht …

‘Medienkritik in Kürze: Was man noch sagen darf.’ weiterlesen »

In den NachrichtenMusik
Der Antimusikpreis

Man stelle sich eine Auszeichnung vor, die all jenen erteilt wird, die nicht etwa musikalisch oder wenigstens textlich bedeutsame Werke mit Tiefgang und von überragender Kreativität und Qualität hervorbringen, sondern die das Geschäft, in dem es darum geht, mit möglichst wenig eigener Leistung, indem man sich zum Beispiel von Dieter Bohlen oder einem der ungezählten …

‘Der Antimusikpreis’ weiterlesen »

In den NachrichtenPolitik
Maschinen-Mensch

Da die zusehends seniler werdende EU bis auf Weiteres ein nicht von allein erledigtes Problem bleibt, gilt es von ihr verursachte Fragen noch zu kläre: Dürfen elektronische Personen eigentlich wählen gehen? Politisch interessantes Persönlichkeitsrecht auch: Strafe wegen versuchten Betruges zum Nachteil des Islamischen Staates.

In den NachrichtenPolitik
Guter Krebs, schlechter Krebs

Medien 2014: Jedes Jahr sterben 110.000 Deutsche an den Folgen des Rauchens. Politik 2014: Machen wir halt Aufkleber drauf. Medien 2018: Acrylamid könnte gesundheitsschädlich sein. Politik 2018: Heißes Frittieren ist verboten! Und dann wundern die sich über EU-Skeptiker. Siehe auch.

In den NachrichtenWirtschaft
Kurz angemerkt zur lästigen „ver.di“-Gewerkschaft

Unter dem Eindruck des zweifellos gegebenen Umstands, dass unsereins von der Gewerkschaft „ver.di“ medial nur dann etwas mitbekommt, wenn diese wieder einmal Menschen, die eine anständige Ausbildung bekommen haben und sich daher bei Gehaltsknappheit nicht etwa aus Protest ganze Städte einen Tag lang zu entwirtschaften erblöden, auf dass diese entwirtschafteten Städte plötzlich mehr Geld aus …

‘Kurz angemerkt zur lästigen „ver.di“-Gewerkschaft’ weiterlesen »

In den NachrichtenMontagsmusik
Field Music – Count It Up // Auszuhaltende Fakes.

Es ist Montag. Die Sonne scheint, die Innenstädte riechen endlich wieder nach Menschen. Aus unklarem Grund sind andere Menschen darüber nicht unerfreut und begeben sich, bizarr gekleidet, in die Eisdielen, denn die ersten Sonnenstrahlen leiten nicht nur zu warmer, sondern auch zu kalter Speise ein. Eigentlich ist also alles wie noch im Winter, nur die …

‘Field Music – Count It Up // Auszuhaltende Fakes.’ weiterlesen »

In den Nachrichten
Nachtrag zur Arbeitsweise deutscher Medien nach Anschlägen

Vorhin ist in Münster ein Mensch mit einem Auto in andere Menschen reingefahren und hat sich anschließend erschossen. Dennoch kommt er in der medialen Darstellung nur als zufällig hinter dem Steuer sitzende Person vor. „ZEIT ONLINE“: Ein Auto ist in der Altstadt von Münster in eine Gruppe von sitzenden Personen gefahren. „RP ONLINE“: Den Angaben …

‘Nachtrag zur Arbeitsweise deutscher Medien nach Anschlägen’ weiterlesen »

In den Nachrichten
„Ich brauch keine Ausbildung, ich mach YouTube“ des Tages

Aus irgendeiner sehr zynischen (nämlich: meiner) Sicht ist das wundervoll: YouTube dreht YouTuberin, die Videos über Ernährungsesoterik macht, wie vielen anderen Videomachern auch das Geld ab, prompt sieht sie sich gezwungen, statt großen Geldregens in ihrem Auto zu leben. Etwas später schießt sie in der YouTube-Zentrale, augenscheinlich vor allem erbost darüber, dass sich ihr eigenes …

‘„Ich brauch keine Ausbildung, ich mach YouTube“ des Tages’ weiterlesen »

In den NachrichtenNerdkrams
Kurz angemerkt zu 1.1.1.1

Natürlich kann man seinen DNS-Anbieter vom weltgrößten Anbieter von Onlinereklame – nämlich Google – zu einem US-amerikanischen Anbieter von so Cloudkram umziehen, wie es „heise online“ aktuell vorschlägt, weil die IP-Adresse so schön kleine Zahlen hat, aber aus Datenschutzsicht ist es die mindestens zweitdümmste Idee, einem Unternehmen, das einen Großteil der Tor-Nutzer für potenzielle Bösewichte …

‘Kurz angemerkt zu 1.1.1.1’ weiterlesen »