NerdkramsNetzfundstücke
Hinweis: Sie lesen gerade einen Artikel.

Stellt euch vor, ihr würdet morgens die Tageszeitung aufschlagen und in jeder Ausgabe würde euch ein grellbunter Hinweis begrüßen: „Hinweis: Sie lesen gerade eine Tageszeitung und keine Internetseite, obwohl eine Internetseite meist aktuellere Nachrichten bietet“. Schlechtes Beispiel, gebe ich zu. Es folgt ein besseres: Stellt euch vor ihr beträtet eine Edeka-Filiale, und am Eingang würde …

‘Hinweis: Sie lesen gerade einen Artikel.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Kurz verlinkt CXXIV: Einfach mal runterkommen.

Das lasse ich mal weitgehend unkommentiert so stehen: Wir Menschen sind keine körperlosen Datensätze, sondern begrenzte Wesen aus Fleisch und Blut. Wir werden müde, kriegen Hunger, haben Migräne, müssen Scheißen. Klar kann ich das Handy auch noch mit aufs Klo nehmen und dort weiter E-Mails lesen (ich persönlich mache das übrigens). Aber ich sollte mir …

‘Kurz verlinkt CXXIV: Einfach mal runterkommen.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
„Wahnsinn, diese Begierde“

Den Nachrichtenaggregator Yones nutze ich, seit netzwertig.com im August darüber berichtet hat, als eine weitere Quelle für die tägliche Dosis womöglich relevanter Nachrichten. Heute scheinen die Macher mit der Darstellung von Vorschaubildern (teasern) zu experimentieren. Leider ging da etwas schief, so dass einige Artikel mit dem Bild des darüber liegenden Artikels angezeigt werden. Oder doch …

‘„Wahnsinn, diese Begierde“’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstückePiratenparteiWirtschaft
Kurz verlinkt CXXI: Vertrauen, Raserei und Julia Schramm

Das mit dem Euro ist gar nicht so schlimm, wir müssen nur Vertrauen haben: Der Präsident des Deutschen Juristentages, Martin Henssler, forderte von der Politik (…) mehr Verlässlichkeit, vor allem mit Blick auf die Haushaltsdisziplin der Mitgliedsstaaten. „Bürgern und Investoren fehlt das Vertrauen, dass geltendes Recht tatsächlich beachtet wird.“ Dies eigentlich zu Unrecht, denn bislang …

‘Kurz verlinkt CXXI: Vertrauen, Raserei und Julia Schramm’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstückePolitik
Gerecht – bigott – grün

Das Handelsblatt so: Einen ökologischen Umbau der Wirtschaft haben die Grünen-Fraktionschefs Renate Künast und Jürgen Trittin zum Auftakt der Klausurtagung der Bundestagsabgeordneten am Mittwoch in Hannover verlangt. Die dreitägigen Beratungen stehen unter dem Motto „gerecht – glaubwürdig – grün“. (…) Trittin warf in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ Umweltminister Peter Altmaier (CDU) wegen seines Konzepts einer …

‘Gerecht – bigott – grün’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Für die Katz.

Und dann war da noch „Felix Schmitt“ aus Kaiserslautern, der unter verschiedenen Internetadressen Amazon-Partnerläden (also Weiterleitungen auf Amazon mit angehängter Partnerkennung) betreibt. Das ist so weit nicht verwerflich, zumal ein ausreichender Hinweis hierauf auf jeder seiner Internetseiten erscheint: GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. („Gewisse Inhalte“ finde ich putzig.) …

‘Für die Katz.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Der wesentliche Unterschied zwischen Google+ und Facebook

Techblogger caschy berichtete gestern darüber, dass Google+ nunmehr „sprechende“ URLs für Benutzerprofile einzuführen beginnt. Dort erfuhr ich, dass entgegen meiner Annahme, außer Sascha Lobo sei niemand mehr auf Google+, offenbar auch Britney Spears dort ihr Unwesen treibt. Und trotz all der Kritiker, die postulieren, soziale Netzwerke schadeten der Diskussionskultur im Internet, hat sich auf Google+ …

‘Der wesentliche Unterschied zwischen Google+ und Facebook’ weiterlesen »

NerdkramsNetzfundstücke
ToS;DR

Juristisch nicht uninteressant sind ja auch die AGB (vulgo auch AGBs bzw., besonders ekelhaft, AGB’s, also Allgemeine Geschäftsbedingungen’s) der meisten Internetdienste, die man täglich so nutzt. Wer etwa Google Drive (ehemals „Google Docs“ (ehemals „Google Text & Tabellen“)) zum Erstellen geschäftlicher Dokumente nutzt, der weiß vielleicht gar nicht, dass er zeitweise das Nutzungsrecht an diesen …

‘ToS;DR’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Mary J. Blige – Family Affair

Und ich: Radio. Plötzlich: Mary J. Blige und Rhythmus dabei. We’re gonna celebrate all night Let’s have fun tonight, no fights (Dargeboten und bejubelt wurden diese Zeilen übrigens auch 2011 anlässlich der Veranstaltung „Tribute to the Troops“, „Ein Tribut für die Soldaten“ also. Keine Pointe.) Guten Morgen!

In den NachrichtenNetzfundstücke
Kurz verlinkt CX: Die Mär von der wachsenden Löschhölle.

heise.de so: Wikipedia-Autorenschaft schrumpft, Zahl der Artikel steigt Um das noch mal klar hervorzuheben: Es werden mehr Artikel. Dass sich in all den Jahren eine gewisse Sättigung eingestellt hat, ist selbstverständlich: Je mehr Artikel es gibt, desto weniger weiße Flecken gibt es. Die verbleibenden weißen Flecken richten sich immer mehr an „Fachleute“. Menschen mit einer …

‘Kurz verlinkt CX: Die Mär von der wachsenden Löschhölle.’ weiterlesen »

Netzfundstücke
Kurz verlinkt CIX: Aufmarsch der Sammelbildchen

Nach den Nazigurken – was ist eigentlich aus denen geworden, wurden sie allesamt verspeist? – dräut am Horizont bereits neues Ungemach. Die Polizei Braunschweig berichtet: Verdächtige plakatierten rechtsextreme Aufkleber Eine schauderhafte Vorstellung: Aufkleber, die an nationalsozialistischen Gedenktagen im Gleichschritt durch große deutsche Städte marschieren und grundgesetzwidrige Parolen grölen. Leider geht die Pressemitteilung mit kaum einem …

‘Kurz verlinkt CIX: Aufmarsch der Sammelbildchen’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstücke
Medienkritik in Kürze: SPON und die Verlierer

Dass SPIEGEL Online nicht unbedingt ein Qualitätsmagazin ist, stellt man dort ja des Öfteren unter Beweis, zuletzt am Dienstag mit einem ziemlich missratenen Bob-Dylan-Konzertbericht, dessen Autor nämlichem Konzert offenbar nicht einmal beigewohnt hat (und Bob Dylan immerhin richtig schreiben kann, das ist ja auch schon etwas wert). Lustig wird es aber, wenn SPIEGEL Online versucht, …

‘Medienkritik in Kürze: SPON und die Verlierer’ weiterlesen »

In den NachrichtenNetzfundstücke
Medienkritik LXX: Quarkteilchen entdeckt?

Wir schreiben das Jahr 2012, im nachchristlichen Abendland östlich des Landes der Verrückten ist man sich weitgehend darüber einig, dass wir nach unserem Tod vor allem tote Leichen sein werden. Wirklich erstaunlich ist es da, dass jedes Mal, wenn der Schöpfungslehre von der Wissenschaft erneut eins vor den Latz geknallt wird, Schreiberlinge jeglicher Couleur völlig …

‘Medienkritik LXX: Quarkteilchen entdeckt?’ weiterlesen »