NetzfundstückePiratenpartei
Kurz ange­merkt: Danke, Bomber #36c3!

Dieser Artikel ist Teil 9 von 11 der Serie Congresskrise(n)

Manchmal wünsch­te ich mir, die Vermutung, dass die­je­ni­gen, die die Piratenpartei (wem nützt’s?) mit inlands­feind­li­chem Blödsinn unter ein Prozent der Stimmen gedrückt haben, ihre Brandrodung jetzt in ande­ren Wäldern fort­set­zen, erhär­te­te sich nicht andau­ernd aufs Neue, denn nicht nur hat Digitalblamage, einer mei­ner Wenigstlieblingsvereine für/um Netzpolitik, die „Piratinnen“ absor­biert, auch der ehe­ma­li­ge Chaos Computer Club, der mit Computern laut eige­ner Verlautbarungen nichts mehr zu tun haben wol­le, weil die­se nicht mehr nerdig, son­dern inzwi­schen zu „Mainstream“ sei­en, erhielt rei­chen Zuwachs aus dem Umfeld derer, die schon ein­mal unter Beweis gestellt haben, dass ihr poli­ti­sches Engagement bevor­zugt da statt­fin­det, wo Krieg eine her­vor­ra­gen­de Idee ist: Enno Lenze etwa, vor vier Jahren aus der aus­ge­rech­net Berliner Piratenpartei aus­ge­tre­ten, nach­dem zwei teil­wei­se ent­klei­de­te und beschrif­te­te Damen in Dresden dem ver­bli­che­nen Sir Arthur Harris für der Bombardierung der Stadt gedankt hat­ten, teil­te auf Twitter mit, er habe dem Publikum des „Congresses“ Valentinskarten mit­ge­bracht, auf denen sti­li­siert besag­ter Sir Arthur Harris mit­samt dem Flirtspruch zu sehen ist, der oder die Angesprochene schmel­ze das Herz des Absenders „wie die Stadt Dresden“, und wäh­rend mir auch nur der lei­se­ste Hauch einer Ahnung davon, was in den ver­gan­ge­nen vier Jahren mit Enno Lenzes Verstand pas­siert ist, völ­lig abgeht, ist dies viel­leicht eine gute Gelegenheit, dar­auf hin­zu­wei­sen, dass von „Bomber Harris“ außer Dresden auch Leipzig betrof­fen war und das mit dem Preisen der Kriegsvorkommnisse mög­li­cher­wei­se eine weni­ger gute Idee ist, wenn man selbst in Leipzig einer mehr­tä­gi­gen Veranstaltung eines Vereins bei­wohnt, der von den Besuchern for­dert, man möge sich zuein­an­der „excel­lent“ ver­hal­ten; außer gegen­über Ostdeutschen, was der Verein offen­sicht­lich nur zu erwäh­nen ver­ges­sen hat.

Seriennavigation« Extinction Congress: Der #36c3 und sein Betriebsrat.Flares - 8.500 // 2020: Nahchaoserfahrung ohne Anfassen »

Senfecke:

  1. Das mit dem Sarkasmus,Zynixmus, üben wir noch mal… oder
    Oder momentmal,jemand wie enno Lenze sol­che Kommentare pro­du­ziert, wenn also der gewe­se­ne Krieg im eige­nen Land mit sone Karten betrach­tet wird…dann könn­te eine Wahrnehmungsstörung bei den Rezipienten vorlegen…
    Könnte!
    Muss jeder für sich entscheiden!
    Wenn man will!
    Worauf ich hin­aus will ist das man durch­aus zu „bösen“ Kommentaren zu Krisen und Kriegen in ande­ren Ländern fähig ist,
    aber auf den gewe­se­nen Krieg im eige­nen Land nur Wissentschaftliche Betrachungsweise und Melancholie und Bedauern übrig hat?!
    „Ja,die eige­ne /deutsche Bevölkerung muss­te schuld­los viel erleiden!“
    „Soundsoviel Tonnen Sprenglast wur­den in sound­so­viel Stunden Tagen über …abgeworfen.Pro Kg wur­den x Tote ‚y Schwerverletze,y zer­stör­te qm3 Wohnraum errechnet…usw errechnet“
    Natürlich gibt es dazwi­schen noch Varianten, aber Enno Lange sit dar­über hin­aus gegangen.
    Hat die Grenze verschoben,verbogen…
    Und mein Eindruck ist immerwieder,das man in Deutschland nicht gut dar­auf reagiert…ist wirk­lich total subjektiv:
    https://www.youtube.com/watch?v=VIb6wONcI4I
    und bei den deut­sche­sten Deutschen:
    https://www.youtube.com/watch?v=VIb6wONcI4I

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.