In den NachrichtenWirtschaft
… aber diese Kernenergie da, die ist nicht von hier!

Der Ausstieg aus der kohlenstoffdioxidausstoßarmen „Atomkraft“ war eine ausgezeichnete Idee, man lasse sich da nichts einreden. Wir brauchen keine Kernkraftwerke. Wir haben ja erneuerb

Wegen der Abschaltung von KKP 2 werde verstärkt auf Importe aus anderen Regionen Deutschlands und aus dem benachbarten Ausland zurückgegriffen, sagte das für Technik zuständige Vorstandsmitglied des Energieversorgers EnBW, Hans-Josef Zimmer, der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. „Wir sind überzeugt, dass wir noch eine gewisse Zeit auch Kohlekraftwerke und mittelfristig Gaskraftwerke brauchen, um zuverlässig jeden Tag 24 Stunden lang Elektrizität liefern zu können“, ergänzte Zimmer.

… Kohlekraftwerke und Kernenergie aus Frankreich! :ja:

Senfecke:

  1. Das liegt ja auch (nur) daran daß EnBW prozentual den höchsten Anteil an Kernkraft der dt. Stromversorger hat. Gleichzeitig ist unsere grüne Landesregierung (EnBW gehört dem Land, aber das ist nochmals eine andere Geschichte die mit den Schwarzen zu tun hat….) nicht in der Lage neue Windräder zu bauen (lassen).

    Die brauchten bis 2017/18, sie sind seit dem Fukushima Monat 2011 März im Amt, um einen Bericht fertigzustellen der besagt daß im Schwarzwald und auf der schwäbischen Alb man doch Windräder bauen könnte… Nix gebaut oder auch nur genehmigt, sondern nur „auf dem Feldberg hat es Wind“ Studie. 7 Jahre!

    Der Stromhandel von und nach Frankreich ist aber ganz klar in beide Richtungen. Die franz. Kernkraftwerke brauchen regelmäßig wenns heiß oder kalt ist, also Januar und Juli Strom aus Deutschland weil die Kernkraftwerke aus Kühlungsgründen nicht liefern können.

  2. „In Baden-Württemberg kann man Grüne und Schwarze überhaupt auseinanderhalten?“

    Nur weil die Grünen so heissen, heisst das noch lange nicht, dass sie es auch sind.

    In Ba-Wü haben sie das erste Mal generalstabsmässig verkackt, als sie nach der ersten Wahl zur Regierungspartei das zum Aufstieg genutzte Trittbrett „S21“ abgesägt haben mit ihrer Ja-ist-Nein-Umfrage über das Beteiligen des Landes an zukünftigen Mehrkosten. Einzig richtig wäre ein sofortiger Ausstieg des Landes Ba-Wü aus dem Vertrag gewesen.

    Nicht das mich das bereits zu diesem Zeitpunkt nicht mehr verwundert hat, aber etwas mehr Courage hätte ich doch erwartet. Der Rest wie das Verhindern von Fahrverboten und die ganzen Kniefälle vor der Autolobby sind da nur noch Abklatsch.

    So nebenbei haben sie auch noch den ÖPNV im Ländle zur Minna gemacht, Hauptsache koscht nix…

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.