Nerdkrams
Extinction Congress: Der #36c3 und sein Betriebsrat.

Dieser Artikel ist Teil 8 von 9 der Serie Congresskrise(n)

Weil gerade keine psychische Zersetzung ansteht, finden die Protagonisten des „Chaos Computer Clubs“ – weder chaotisch noch computeraffin – auch 2019 wieder Zeit, um die sowieso schon nicht besonders schöne Stadt Leipzig selbstreferenziell zu unterhalten.

Die typischen Besucher des „Congresses“, die mehrheitlich „Einhörner mögen“, „Geschlechter (Plural) haben“ und „grüne Haare tragen“ auch weiterhin mit „hacken“ verwechseln, trugen auch in diesem Jahr wieder Sorge dafür, dass EDV-Affine und Wissenschaftler sich nicht zu wohl fühlen: Mit 42 slots ist der Bereich für „Ethik, Gesellschaft und Politik“ doppelt so groß wie der für Wissenschaft und immer noch merklich größer als der für Datensicherheit. Aber wen kümmert so was schon? Früher zählte in der Hackerwelt noch die Leistung, die man vorbringen konnte, heute aber ist Meritokratie verpönt, sofern der Geleistethabende die falsche Richtung vorgibt. Inhalt ist kein Faktor.

Schon jetzt halte ich es jedoch für eine unumstößliche Wahrheit, dass die Presse, deren EDV-Affinität die der Zielgruppe des „Congresses“ mitunter gar noch unterbietet, wortreich darüber berichten wird, wie bunt die vielen Lichter doch seien und wie hackerig Vorträge seien wie:

Extinction Rebellion

Oder:

Fridays for Future

Oder:

Was tun bevor es brennt – wie gründe ich eigentlich einen Betriebsrat?

Oder:

Die Mittelmeer-Monologe

Schon beim Lesen weiß man: Ah, Hacker – genau so kennt man sie ja mit ihren schwarzen Kapuzen, ihrem Matrixbildschirmschoner und ihrem Betriebsrat. Endlich rettet mal wer das Internet, bevor die rechtspopulistische SPD es noch weiter zerstört!

Die „Geekfems“, deren Qualifikation sich offensichtlich darin erschöpft, nicht über eine besondere Männlichkeit zu verfügen, kündigten im Oktober an, wieder einmal Eintrittskartengutscheine „für Minoritäten“ vorrätig zu halten. Eines Tages bewerbe ich mich mal um einen dieser Gutscheine. Es sollte mich sehr wundern, wenn es auf dem „Congress“ jemals wieder eine noch kleinere Minorität als diejenige der überzeugten Männer mit Interesse an Wissenschaft, Datenschutz und EDV geben sollte. Zurzeit wurden drei von sieben Rendezvousanträge von Nichtbinären verfasst, die jährlichen Drogengesuche werden vermutlich noch folgen. Nüchtern erträgt man den Unfug nicht mal aus der Ferne.

Vermutlich werde auch ich unterdessen hacker sein.

Seriennavigation« Nachtrag zum #35c3: Wahrheit ist rechts, Parteien sind gut.Kurz angemerkt: Danke, Bomber #36c3! »

Senfecke:

  1. Tux, du wirst zu alt für den !
    Juchuuu,ich ‚abe Emoji entdeckt :aufsmaul:
    Jetzt bin ich reif für tiktok 8) :kotz:
    Heehe, die hippe Tagesschau ist doch dabei… :irre:
    Wie den Ccc Kongress gibt’s noch……⚰
    Zu geil
    Ich mache es nie nie nie wieder!

    • Ich glaube, bei Rene ist es immer irgendwas dazwischen. Ich weise aber vorsorglich darauf hin, dass ich seine Antagonisten parteibedingt deutlich besser einschätzen kann als ihn.

      • Ich war mal vor Jahren in der Klapsmühle mit Depression, also ohne Psychose. Wie der da abging erinnert mich stark an die Schizophreniepatienten dort. Es kann natürlich auch sein, dass eine Seite, ein Mailaccount oder was auch immer von ihm gehackt wurde und er dann durch einen bereits vorhandenen Verfolgungswahn völlig durchdrehte und in seinem kompletten Lebensraum die Verschwörung sah. Würdest du das als möglich erachten, dass diese Antagonisten sich die Mühe machen würden, bei ihm einzubrechen, wenn ja, aus welchem Grund?
        Zudem frage ich mich, ob diese Leute die Fähigkeiten dazu hätten.

          • Ich halte vorsichtshalber mal Abstand von diesem Kongress, dort sind mir zu viele links aufgeladene Kasperle, deren Zustand dem Machiavellismus sonstiger belangloser Politgammler gleichen wird.
            Da brate ich mir lieber eine Wurst und schiebe sie in meinen dicken Bauch, wohl bekomms.

            TL;DR
            Ich mag Wurst.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.