Sonstiges
Pflichtfach Handarbeit

Ich ver­mis­se noch die Forderungen derer, die noch vor nicht all­zu lan­ger Zeit schwach­sin­ni­ger­wei­se behaup­te­ten, ein „Pflichtfach Informatik“ sei immens wich­tig für die Zukunft der Schüler, nach einem „Pflichtfach Krankenpflege“; oder ist das eher so ein Frauending?

Sonstiges
Abschließend ange­merkt zur Coronasituation

Sollte die Menschheit wegen der Coronasituation tat­säch­lich nen­nens­wer­te Verluste erlei­den, dann hän­gen die­se mit gro­ßer Wahrscheinlichkeit damit zusam­men, dass auf die Mitteilung, dass Mundschutz und Desinfektionsmittel weni­ger nütz­lich sind als Seife, welt­weit reagiert wur­de, indem als Vorbereitung auf eine Quarantäne auf­grund einer Atemwegserkrankung gan­ze Autos mit Klopapier bela­den wer­den, bis einer heult - und wie …

‘Abschließend ange­merkt zur Coronasituation’ weiterlesen »

Sonstiges
Penisgemeinden

In letz­ter Zeit häu­fi­ger als zuvor ertönt in den Kreisen, in denen ich ver­keh­re, der Begriff der „Queer-Community“, also der Gemeinschaft der sexu­ell Diversen. Als über­zeugt (weil gern) kon­ser­va­tiv Heterosexueller amü­siert mich die­ses Wort, denn es scheint sich - ganz ähn­lich dem Christentum - um eine Gemeinschaft zu han­deln, in die man rein­ge­steckt wird, ohne …

‘Penisgemeinden’ wei­ter­le­sen »

Sonstiges
Kurz ange­merkt zu Weihnachtsmärkten 2019

Sieht man die­ser Tage Bilder vom momen­ta­nen Fortschritt des Aufbaus des lästi­gen Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz im noch lästi­ge­ren Berlin, der wie auch in den Jahren zuvor für meh­re­re Millionen Euro, die jetzt in inter­es­san­te­ren Projekten als einem ollen Weihnachtsmarkt feh­len (aber Berlin hat’s ja), mit­tels Absperrungen und Eingangserschwernissen sowohl noch häss­li­cher als alle ande­ren Weihnachtsmärkte, …

‘Kurz ange­merkt zu Weihnachtsmärkten 2019’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: Fünf Titelseiten

Ich habe mal wie­der einen Blick ins Zeitschriftenregal gewor­fen. Leider blieb kaum Gelegenheit für einen Zeitschriftenkauf, aber die Titelseiten allein sind ja auch schon sehens­wert. Erstens: Die Zeitschrift „emo­ti­on“ lässt Collien Ulmen-Fernandes, erfolg­rei­che Schauspielerin und Immobilieninvestorin, trot­zig mit­tei­len: Ich hät­te es leich­ter, wenn ich kei­ne Frau wäre[.] Ich hät­te ver­mut­lich über­haupt kein Problem damit, nach eines …

‘Medienkritik in Kürze: Fünf Titelseiten’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: Noch schnel­ler noch schö­ner! Drei Titelseiten.

Schön zu wir­ken reicht nicht mehr, schnell sein muss man auf dem Weg dahin auch. Das hat die Titelredaktion der Zeitschrift „myself“ rich­tig erkannt und ver­spricht neben einem Foto von einer über­haupt nicht schön, son­dern eher gru­se­lig geschmink­ten Frau: Schön in 5 Minuten Die aktu­el­le Ausgabe der „Jolie“ geht noch etwas wei­ter ins Detail: Wow-Haare in …

‘Medienkritik in Kürze: Noch schnel­ler noch schö­ner! Drei Titelseiten.’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik CXIV: Vier Titelblätter zwi­schen Glitzer und Gesetzeshorst

Bei einem Gang in den ört­li­chen Kiosk lässt sich ein Blick ins Zeitschriftenregal sel­ten ganz ver­mei­den. Oft ver­spre­chen bereits die Titelseiten der aus­lie­gen­den Zeitschriften kaum enden wol­len­de Unterhaltung im Mittelteil, erzäh­len aber auch schon ohne einen Kauf ihre ganz eige­nen Geschichten. So titelt etwa die Redaktion der „myself“ („Wir machen Frauen stark“) auf der Januarausgabe: …

‘Medienkritik CXIV: Vier Titelblätter zwi­schen Glitzer und Gesetzeshorst’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik CXIII: Sex-Hacks mit acht per­fek­ten Augenbrauen

Oh, was haben wir denn hier? Eine „JOY“! Das wird doch wie­der pein­lich. Ich emp­feh­le das Gesamtbild - mit Text - ein­fach mal auf sich wir­ken zu las­sen. Wenn das noch nicht reicht, um gewal­ti­ge Kopfschmerzen zu bekom­men: Auf der Ankündigung der „7 Abenteuer“ klebt außer­dem eine Broschüre namens „Let’s get cosy!“ („Lasst uns wohnlich …

‘Medienkritik CXIII: Sex-Hacks mit acht per­fek­ten Augenbrauen’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: Vom rich­ti­gen Umgang mit der Generation Fax

Es titelt der dies­wö­chi­ge „SPIEGEL“ dumm, aber glück­lich: Mein Kind, sein Handy und ich: Vom rich­ti­gen Umgang mit der Generation Smartphone Fast hun­dert­mal am Tag, fand man bei der Redaktion aus der Generation Fax her­aus, sehe ein typi­scher Smartphonenutzer, zumeist natür­lich jugend­lich, auf das Gerät, das ihm Briefkasten, Telefon, Notizblock, Schreibmaschine, Musikspieler, Supermarkt, Spielkonsole, Fernseher, …

‘Medienkritik in Kürze: Vom rich­ti­gen Umgang mit der Generation Fax’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: BEST BOOTY EVER!

Schlecht im Bett? HEISSE 20 SEX-ABENTEUER nach denen er unser Bett garan­tiert nie mehr ver­las­sen will! Zu fett? HAPPY CHEAT-DAY! Hier kom­men unse­re lecker­sten Fast-Food-Lieblinge in der leich­ten Low-Carb-Variante Pokritik? BEST BOOTY EVER! 5 Mini-Übungen für einen super Knack-Po Scheißfrisur? DIE SCHÖNSTEN 2MINUTEN-FRISUREN EASY HAIRSTYLES FÜR JEDEN TAG! Immer noch nicht wun­der­schön? Tja: Schluss mit Grübeln - ab …

‘Medienkritik in Kürze: BEST BOOTY EVER!’ weiterlesen »

Sonstiges
Medienkritik in Kürze: Wer hat sich auf der Uhr gedreht?

Ach, „Cosmopolitan“! Ich bin dir und dei­ner Redaktion (14 Instagramfotos in den letz­ten zwei Tagen) sehr dank­bar für den von dir zitier­ten Hinweis von Christian Weilmeier („Social-Media-Experte“, hat also wahr­schein­lich ein Konto bei Facebook oder so), wer Zeit habe, „15 Insta-Storys zu machen“ (was immer das jetzt wie­der ist), kön­ne „kei­nen ech­ten Spaß haben“ (Seite …

‘Medienkritik in Kürze: Wer hat sich auf der Uhr gedreht?’ weiterlesen »