ComputerIn den NachrichtenMontagsmusik
Estampie – Reis glorios // Nu sker det!

zzzzzzEs ist Montag. Diese verdammte Sonne ist schon wieder da und immer noch wachsen beim hiesigen Spätsommerwetter (Regen und Sonne im steten Wechsel) bloß irgendwelche ollen Blumen, aber keine Pandabären am Wegesrand. Ich prangere das an.

Ausnahmsweise mal gute Nachrichten am Anfang: Auch der Südschleswigsche Wählerverband wird bei der nächsten Bundestagswahl wählbar sein, wenn auch nur in Schleswig-Holstein. Als Minderheitenpartei stehen seine Chancen, in den Bundestag einzuziehen, gar nicht schlecht. Wenn wir eins aus Thüringen gelernt haben, dann, dass man sich gerade vor der kleinsten Partei in Acht nehmen sollte. Warum nicht mal ein dänischer Bundespräsident? Andere Parteien möchten – gleichfalls seit Thüringen – lieber niemandem mehr vor den Kopf stoßen und bevorzugen das Schlingern im Feld des Austauschbaren. Um die F.D.P. ist es wirklich, wirklich schade. Liberalismus war eigentlich eine ganz gute Grundidee. – Zur offen verfassungsfeindlichen SPD andererseits hat ausgerechnet Fabio de Masi am 9. September etwas von Zitatwert gesagt: „Herr Scholz führte aus, dass Herr Olearius ein Mann sei, der sich über die Jahrzehnte große Anerkennung in Hamburg erworben habe. Er hat Hamburg jedoch um mindestens 160 Millionen Euro Steuergelder betrogen.“ Was darf Satire und warum führt sie eine ehemalige Volkspartei?

Das FreeBSD-Projekt steigt von Subversion ausgerechnet auf Git um. Ein längerer Blogartikel fasst die Gründe so zusammen, dass Subversion zwar technisch auch weiterhin das bessere System sei, aber man es vom Nachwuchs nicht mehr verlangen könne, etwas anderes als Git zu lernen. Dafür gebe man dann auch gern enorme Vorteile wie Schlüsselwörter im Code auf. Ich meine mich an eine Zeit erinnern zu können, in der man technisches Können noch als Voraussetzung und nicht als auszuräumende Hürde betrachtet hat, aber ich erinnere mich auch noch an eine Zeit vor Git und weiß daher das Für und Wider von Alternativen abzuwägen. Der vermeintliche Fortschritt der Softwareentwicklung erinnert mich zusehends mehr an ein enger werdendes Korsett. Ich freue mich auf den Tag, an dem das Material nachgibt.

„heise online“ berichtete dieser Tage von der Verleihung der Big Brother Awards, mit denen Überwachungsdeppen geehrt werden, bindet im dazugehörigen Artikel allerdings unzählige Fremdquellen, darunter mancherlei Reklame und sonstiger Googlemist, ein. Mich wundert, dass dafür noch kein Preis vergeben wurde. Apropos: Software habe einen Menschen umgebracht und irgendwelche Hacker seien daran schuld, quatscht der gehackte Administrator, dessen Arbeit anscheinend auch besser von einem Roboter erledigt werden sollte. Es ist grauenvoll.

Ich beginne die Woche lieber etwas schöner, zum Beispiel mit Musik.

Estampie - Reis Glorios

Guten Morgen.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.