NetzfundstückePolitik
Wahl-Schwach-o-Mat (3)

In sozialen Medien und Alphablogs werden zurzeit Auswertungen des „Wahl-o-Maten“ wie Siegerurkunden präsentiert. Das scheint eine Art visualisierter Gutgläubigkeit hinsichtlich der Parteiprogramme zu sein, genau diese nämlich werden dort blöde abgefragt. Dass die meisten eher linken Parteien nach einer Wahl nicht mehr viel davon halten, was sie vorher versprochen haben, sollte aber bekannt sein, ebenso auch, dass man sich wünschen würde, die CDU/CSU verzichtete viel häufiger darauf, ihren Drohungen Taten folgen zu lassen.

Im August 2013 schrieb ich zum selben Thema:

Ein Wahl-O-Mat, der Parteien anhand ihres Abstimmungsverhaltens und nicht anhand gedruckten Papiers bewerten lässt, würde sich womöglich tatsächlich dazu eignen, willigen Wählern die richtige Entscheidung vorzuschlagen.

Ein solcher existiert inzwischen, er heißt (nicht unulkig) „Dein Wal“ und ist seit kurzer Zeit auch für die diesjährige Europawahl verfügbar. Zu niemandes Erstaunen weist das Abstimmverhalten der Parlamentarier mit dem Programm ihrer Bundespartei nämlich nur selten Übereinstimmungen auf, selbst die Abgeordnete der Piratenpartei ignorierte gelegentlich die Mehrheitsmeinung der Piratenpartei Deutschland.

Unverändert sei darauf hingewiesen, dass, wer nicht weiß, wer zu wählen ist, sich nicht unbedingt im Internet einen Rat holen sollte; der „Wal“ scheint dennoch die deutlich weniger beknackte Alternative zum Wahl-Schwach-o-Maten zu sein.

Senfecke:

  1. Dass die meisten eher linken Parteien nach einer Wahl nicht mehr viel davon halten, was sie vorher versprochen haben, sollte aber bekannt sein …
    Sehr richtig, Herr Kollege! Das könnte doch eine Gelegenheit sein, etwas entspannter mit diesen sogenannten „Linken“ umzugehen und den einen oder anderen Schluss daraus zu ziehen. Also wen du wen wirklich hassen und fürchten willst, ich wäre bereit ;-)

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.