In den NachrichtenNetzfundstückePolitik
Kurz angemerkt zum 1. Mai

Wenn in einer doppelt sicheren Stadt dazu aufgerufen wird, selbige zu zerlegen, als sei weniger intakter Wohnraum plötzlich doch ein guter Zustand, anderswo gesichtslose Nichtsnutze feministisch gegen Deutschland vorzugehen propagieren, als sei ein staatenloser Feminismus einer friedlichen Gesellschaft zuträglicher als ein anderer, und schließlich Kevin Kühnert in einem gewohnt wirren Interview den Vorschlag vorbringt, man solle es doch mal mit Sozialismus probieren, denn bisher am Sozialismus gescheiterte Staaten seien gar nicht sozialistisch gewesen, dann möchte ich leise Zweifel an der Vermutung anbringen, dass das schwelende Problem der alljährlichen Demonstrationen die Schwäche der Gewerkschaften sei – es ist vielmehr die Schwäche des liberalen Souveräns.


Demnächst bei Amazon: Cyberblockchains in der Cloud!

Senfecke:

  1. @derda: heißt das denn nicht…
    Kevinität?!
    Oder Kevinophren?!
    Ich erkühnerte mich zu diesen Wortschöpfungen…hahaha!
    Aber danke für diesen Schups.

  2. Von einem Sozialismusexperten würde ich ja die Kenntnis einschlägiger Lektüre und Sachverhalte erwarten, aber wir twittern hier ja nur ein bisschen doof rum.

  3. Der 1. Mai ist das politische Äquivalent zum Rosenmontag am Rhein. Man darf einmal im Jahr ungeschützt lustige Sachen raushauen. Sozialdemokraten und Vergesellschaftung – dann putzt AKK auch das Diversen-Klo.

  4. Was wohl der Kühnert für Kinder bekäme wenn er welche mit AKK, und Boris (bring uns auf die) Palme(r) zeugen würde—
    Gandalf-Sören und Kevin-Adolf….und die in die Politik gehen würden…
    Ich bin fies und gemein und verdammt stolz drauf!

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.