Senfecke:

  1. Naja.. cloud ist jetzt nicht zwangs­läu­fig „com­pu­ter ande­rer Leute“. Unser OpenNebula clu­ster ist auch Cloud und hat alle Vorteile von „Cloud“. Wenn ich ein dut­zend Softrouter mit frei ska­lier­ba­ren Arbeitsspeicher und nen Webserver brau­che, dann sind das 3 Mausklicks (oder ein paar API calls) und ich hab was ich brau­che mit pas­sen­den Schlüsseln hin­ter­legt. Als Cloudnutzer kann man sehr wohl die gesam­te Infrastruktur von vorn bis hin­ten unter eige­ner Kontrolle haben. Wenn man nicht mit VMs/qemu will, dann packt man sich halt n Kubernetes-Cluster in den Keller. Ich bin halt nur kein Docker-Fan und füh­le mich beim aktu­el­len Debakel auch bestä­tigt. :)

    • Bei den schö­nen Buzzwörtern fällt der Unterschied zwi­schen loka­ler Speicherung im eige­nen Netz und Fremdvergabe an einem Adress/Datenhändler ger­ne unter den Tisch.

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.