Piratenpartei
Vor­über­le­gun­gen zum #BPT182

Bereits zum zwei­ten Mal – zuvor im März 2017 – trifft sich die Pira­ten­par­tei Deutsch­land am kom­men­den Wochen­en­de in der Hein­rich-Hei­ne-Gesamt­schu­le („Hein­rich Hei­ne Gesamt­schu­le”, war wohl ein Bud­get­na­me) in Düs­sel­dorf, um über Fer­kel­pe­nis­se, Lizen­zen und Acker­bau zu dis­ku­tie­ren. Dass unter den ein­ge­reich­ten Anträ­gen eini­ge sind, denen ein libe­ral den­ken­der Mensch unmög­lich guten Gewis­sens zustim­men kann, etwa die For­de­rung nach einer supra­na­tio­na­li­sti­schen EU, steht, wie von die­ser Par­tei gewohnt, außer Fra­ge. Zuvor muss jedoch ein völ­lig neu­er Bun­des­vor­stand gewählt wer­den, da der bis­he­ri­ge heil­los zer­strit­ten ist. Das geht so weit, dass erst vor weni­gen Wochen das Bun­des­schieds­ge­richt und, wie man andern­orts lesen konn­te, ein ordent­li­ches Ber­li­ner Gericht den amtie­ren­den Bun­des­vor­stand dazu zwin­gen muss­ten, der gewähl­ten poli­ti­schen Geschäfts­füh­re­rin die wei­te­re Erfül­lung ihrer Auf­ga­ben zu ermög­li­chen, was eines sei­ner Mit­glie­der zu der Äuße­rung (loka­le Kopie) ver­an­lass­te, man wer­de mal sehen, ob man Lust dar­auf habe, sich an Sat­zung und Par­tei­en­gesetz zu hal­ten. Inmit­ten die­ses Brim­bo­ri­ums nahm der stell­ver­tre­ten­de Bun­des­vor­sit­zen­de, ein „Zah­len- und Zukunfts­ex­per­te”, sei­nen Hut – nur um in der aktu­el­len Kan­di­da­ten­li­ste, als wäre nichts gewe­sen, als mög­li­cher neu­er Bun­des­vor­sit­zen­der wie­der auf­zu­tau­chen. Auch das Gene­ral­se­kre­ta­ri­at wird ver­mut­lich man­gels Kan­di­da­ten nicht völ­lig anders besetzt wer­den, wor­aus man fol­gern könn­te, dass die Ach­tung vor demo­kra­ti­schen Grund­re­geln beim Auf­stieg in der Pira­ten­par­tei eher hin­der­lich ist.

Wor­über ich mich aber eigent­lich aus­las­sen woll­te, ist, dass die­sel­be Par­tei, deren Lieb­lings­the­men gera­de Geld­ge­schen­ke für Faul­pel­ze ein bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men, Alten- und Kran­ken­pfle­ge, Popo­sex, AfD-Wäh­ler-Belei­di­gen und die Frei­ga­be von Stink­dro­gen zu sein schei­nen, wenn ich mir die­sen Quer­schnitt durch das Mate­ri­al typi­scher „Info­stän­de” erlau­ben darf, sich zur­zeit in den sozia­len Netz­wer­ken selbst dafür fei­ert, dass die tsche­chi­sche Pira­ten­par­tei ähn­lich erfolg­reich ist wie vor noch nicht lan­ger Zeit die islän­di­sche; in Prag näm­lich ist sie zweit­stärk­ste Par­tei gewor­den. War­um? Nun, das steht eigent­lich im Artikel:

Sie ist eine moder­ne libe­ra­le Par­tei, die (…) ein hohes Maß an inner­par­tei­li­cher Demo­kra­tie durch­setzt. Ihre poli­ti­schen Schwer­punk­te sind poli­ti­sche Trans­pa­renz, per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung der Poli­ti­ker, e‑Government, Unter­stüt­zung der klein- und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men. (…) Einen wich­ti­gen Punkt stel­len die Finan­zie­rung der regio­na­len Ent­wick­lung, sowie die Teil­nah­me der Öffent­lich­keit am demo­kra­ti­schen Ent­schei­dungs­pro­zess dar.

„Der Wäh­ler”, heißt es in der deut­schen Pira­ten­par­tei mit erschrecken­der Mehr­heit, habe gar kein Inter­es­se an einer libe­ra­len Par­tei, die bloß die blö­den Ideen von 2006 bis 2009 ver­tritt. Die Pira­ten­par­tei müs­se lin­ker wer­den, teil­ha­ben­der, gegen­rechtser. Nie­mand wäh­le mehr eine Par­tei, die so rück­stän­dig auf weni­ge gemein­sa­me Idea­le setzt.

Ler­nen durch Schmerz, dann aber das Ler­nen weglassen.


Apro­pos Schwach­sinn: Ras­si­sti­sches Yoga zur Deko­lo­na­li­sie­rung der Weißen.

Senfecke:

  1. Die Pira­ten wis­sen halt wie man Par­tei­ta­ge unter­halt­sam gestal­ten kann..
    .noch ein paar Alu­hü­te und Chem­trai­ler und ein paar „refor­mier­te Reichs­bür­ger” wür­den die Sache rund machen :lol:
    Und was das ras­si­sti­sche Yoga angeht…ich wer­de nie wie­der gedan­ken­los Yoga­pants beim Yoga­ma­chen :D ansehen,
    geschwei­ge mein Chicken Tik­ka Sand­wich ver­spei­sen-ich schwör!!
    Anson­sten mal wie­der ein „schö­nes” Doku­ment für sek­tie­re­ri­sches Abgren­zen durch Sprache,
    um mal intel­len­tes von mir zuge­ben-kann ich auch 8O !

  2. „BGE für Faul­pel­ze” ist oben weder ein Zitat, noch steht es in distan­zie­ren­den Anfüh­rungs­zei­chen, ist mit­hin Dei­ne Aus­sa­ge. BILD hät­te es genau so ver­all­ge­mei­nert for­mu­liert. Damit sinkt die­se Platt­form auf das Niveau eines Hetz­blogs hin­un­ter. Ohne mich. Ich bin dann hier weg.

    Mich wun­dert nur, dass Dein Kom­men­ta­ri­at nicht „auf die Bar­ri­ka­den” geht.

    • Na, na. Im Gegen­satz zur BILD mache ich das höch­stens aus Ver­se­hen. Über das BGE habe ich an ande­rer Stel­le (zuletzt auf einem Par­tei­tag) ermü­den­de inhalt­li­che Dis­kus­sio­nen geführt. Aber wenns gefällt: distan­zie­ren­de Kur­siv­schrift wird nach­ge­tra­gen. Nach­trag: Durch­strei­chen soll­te auch gehen.

  3. Ich habs durchgestrichen,aber beim Run­ter­s­crol­len gemerkt das es so nicht funktioniert.
    ..jetzt ist mein Moni­tor gestri­chen voll :o
    War der schlecht :cry: oder war der schlächt :lol:

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.