In den NachrichtenMir wird geschlecht
Kurz angemerkt zu #unteilbar

Dass am kommenden Sonnabend ein unter anderem vom sich sichtlich längst über jede Besonnenheit erhaben fühlenden Fernsehkasper Jan Böhmermann sowie von Protagonisten kruder „Parteien” am jeweiligen Rand des politischen Wahnsinns beworbenes Bündnis aus Menschen, die noch nie im Leben wirkliche Not erleiden mussten und daher bis auf Weiteres als mittelständische Wohlstandskinder anzusehen sind, seine jüngste Suche nach Problemen, die man ja mal haben könnte – denn anders als wirklich notleidende Menschen, denen fortwährend irgendwelche Diplomatie Haus und Familie ferngesteuert wegsprengt, gilt es bei den Unteilbaren schon als mikroaggressive Zerstörung des eigenen Lebensraums, wenn bei Starbucks der vegane Kaffeeersatz mal versehentlich den falschen Namen trägt, weshalb der Hunger nach mehr sozialem Überfluss in Ermangelung von dem Mitleid anderer Leute sicher förderlichen, jedoch leider ausbleibenden Krieg im eigenen Land gelegentlich einer aktiven Motivation bedarf -, in der Form zu einer Lösung zu bringen versucht, dass es „für eine offene und freie Gesellschaft” solidarisch und miteinander in Berlin herumstolpert, entfaltet seine komödiantische Durchschlagskraft ja erst in der Totalen, wenn sich der freie Blick auf die teilnehmenden Blöcke, darunter neben diversen „linken” und religiotischen Antisemiten, mithin an dem Leid zu vieler Menschen Mitschuldigen, auch ein „feministischer Block” (meinten Sie: Blöck*in?), dessen Betreten ein Eintreten ausschließlich und unsolidarisch für die Rechte derer, die als Frau durchgehen, bedingt, nicht mehr mit liebevoll ausgekotzten Emojis und vielen Ausrufezeichen verstellen lässt.

Senfecke:

    • Das können Sie doch nicht machen, also Sie können natürlich schon, aber es wäre mir nicht recht, denn, wenngleich ich mit dem Schaffen Burks’ tatsächlich ausnahmsweise kaum vertraut bin, die Kritik an Sätzen mit vollständiger Interpunktion und Nebensätzen führte in letzter Konsequenz zu einer Angst vor Grammatik, die sicherlich nicht Positives, sondern viel mehr Negatives zur Konsequenz hätte; eine verlotternde deutsche Sprache und weiterhin schwindende Aufmerksamkeit nämlich, die Hinwendung zur Emoji- und Chatsprache in Tateinheit mit weiterhin verringertem Verstand für subtile Sprachwitze wie den meinen, dass ich zu manchem nur einen Satz erwidern möchte, der dann eben auch mal etwas mehr als bloß ein Komma tragen darf, begünstigen wird.

      WOLLEN SIE DAS?!

  1. NEIN! SchachtelsätzevonderartigerQualitätüberfordernmanchmalwassichineinemnegativenGesamturteilniederschlägt,den Menschen,diesichentwedergutbissehrgutauskennenodereinenspeziellenSinnfürdas”RichtigefalscheimRichtigen”habensindinder
    Lagemitz.B.Sprachezuspielen.
    Musste grade an Kim-Spiele denken oder KIMS-game…wird auch in der Sniper-Ausbildung verwendet!
    Manches „Kinderspiel”, das anscheinend keine ernsthaafte Anwendung hat….

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Senf hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.