KaufbefehleMusikkritik
Kurzkritik: Reflections in Cosmo

Reflections in CosmoUnter den bisherigen musikalischen Erscheinungen des Jahres 2017 sind in meinen Ohren nur vergleichsweise wenige Studioalben eine positive Ausnahmeerscheinung. Das Debütalbum von Reflections in Cosmo (Amazon.de, TIDAL) zählt trotz des bescheuerten Coverbilds (für diese Schriftart würde ich den Gestalter feuern und verklagen) ganz klar dazu.

Reflections in Cosmo ist eine Musikgruppe, die von der Presse vermutlich „Supergroup“ genannt würde, denn sie ist ein Quartett aus dem Motorpsycho-Umfeld, in dem neben deren Hans Magnus Ryan auch der Keyboarder Ståle Storløkken, der Saxophonist Kjetil Møster und der mir bisher zumindest unbekannte Schlagzeuger Thomas Strønen gemeinsam Mitglied sind.

Aus der Besetzung ließe sich folgern, dass hier ordentlich freegejazzt wird, aus dem Bandnamen hingegen, dass Spacerock hier die Oberhand hat, aber das ist nicht einmal unbedingt der Fall; stattdessen ist hier, ähnlich wie auf dem diesjährigen, leider etwas langweiligeren Album „Signal 9“ der Kanadier Miriodor, eine durchaus packende Spielart des instrumentalen Jazzrocks zu hören.

Reflections In Cosmo – Balklava

Die vier Musiker spielen gekonnt mit natürlich Spacerock, integrieren aber auch Jazzmetal und Stoner Rock wie selbstverständlich in ihre Musik. Ihr Jazzhintergrund wird dabei immer wieder deutlich, was nicht zuletzt auch Kjetil Møsters Dominanz zu verdanken ist. Das geht gut ins Ohr, das erfreut die Sinne.

Dazu passen: Herbst, Kopfhörer und Bier.

Prost.

Senfecke

Bisher gibt es einen Senf:

  1. Bei der Schriftart hat sicher das Unschärfeprinzip (Heisenberg) seinen Einfluss geltend gemacht^^. Die Musik trifft heut‘ voll meine Stimmung… „Herbst“ passt zu 100% nur das Bier fehlt, aber es ist ja bald „Mittag“ :)

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.