Nerdkrams
War­um Infor­ma­tik kein Pro­gram­mier­un­ter­richt ist

Was hat das Inter­net sich nicht wie­der köst­lich amü­siert: Die F.D.P. for­dert das „Pro­gram­mie­ren ab Grund­schu­le”, stimmt aber im Land­tag gegen ein Pflicht­fach Infor­ma­tik. Haha, die Pünkt­chen­par­tei immer. So inkonsequent.

Nur hat Pro­gram­mie­ren mit Infor­ma­tik zunächst mal so viel zu tun wie ein Horo­skop mit Astro­phy­sik: Irgend­was mit Com­pu­tern, irgend­was mit Ster­nen, wird schon pas­sen. Infor­ma­tik als Ver­tie­fung der Mathe­ma­tik lehrt Logik, trocke­ne Auto­ma­ten­theo­rie, aller­dings nicht zwangs­läu­fig ihre Anwen­dung – und selbst die geht weit über Pro­gram­mie­ren hinaus.

Die Mehr­zahl aller Infor­ma­tik­ab­sol­ven­ten kann nicht pro­gram­mie­ren (und wenn, dann nur in Java), Infor­ma­tik all­ge­mein läuft super bis auf Pro­gram­mie­ren. Als fer­tig stu­dier­ter Infor­ma­ti­ker mit einer leid­lich akzep­ta­blen Durch­schnitts­no­te kann man einen Algo­rith­mus schrei­ben, der sich in Inter­net­fo­ren über die schlech­te Qua­li­tät sei­nes Stu­di­ums beschwert, aber ihn eben nicht in der Pra­xis umset­zen, weil weder Algo­rith­mik noch Pla­ti­nen­lö­ten nen­nens­wer­te Kennt­nis­se in einer Pro­gram­mier­spra­che (außer, allen­falls, Assem­bler­spra­che oder Lern­spra­chen wie Python, die sowie­so wie lauf­fä­hi­ger Pseu­do­code aus­se­hen; und selbst das nur, wenn genug Begei­ste­rung für das The­ma besteht, weil man in kei­nem der bei­den Fächer zwangs­wei­se mit ech­tem Quell­code arbei­ten muss oder auch nur soll­te) mit sich brin­gen. Für die Wirt­schaft sind Leu­te, die Ideen in ver­kaufs­taug­li­che Pro­gram­me ein­bau­en kön­nen, aller­dings lang­fri­stig wich­ti­ger als sol­che, die sich ab und zu mal was aus­den­ken, weil sich Ideen eben ver­dammt schwer in Greif­ba­res ver­wan­deln las­sen, wenn nie­mand da ist, der das tut; und selbst, wenn man von der Wirt­schaft nicht viel hält: Wenn ich ein Pro­gramm zum Heim­ge­brauch ent­wick­le, dann macht mir das Schrei­ben von Code oft deut­lich mehr Spaß als das Erar­bei­ten der dahin­ter ste­hen­den Logik. Dazu kommt: Kein Wis­sen aus der Infor­ma­tik ist zur pro­duk­ti­ven Arbeit hier­bei zwangs­läu­fig Vor­aus­set­zung, denn pro­gram­mie­ren kann man auch ohne eine detail­lier­te Ver­schrift­li­chung der erwar­te­ten Ergebnisse.

Rich­tig ist, dass mehr Men­schen pro­gram­mie­ren kön­nen soll­ten, denn Pro­gram­mier­tes löst oft Pro­ble­me, die man bis dahin für unaus­weich­lich gehal­ten hat­te. Mehr noch: Not­wen­dig erscheint es mir, Medi­en­kom­pe­tenz zu einem wich­ti­gen Unter­richts­in­halt in Schu­le und Stu­di­um zu machen. Stimmt, was in Zei­tun­gen und Schul­bü­chern steht? Wie ver­trau­ens­wür­dig ist Face­book und womit ver­die­nen die eigent­lich ihr Geld? Nur ist auch dies nicht die Auf­ga­be der Infor­ma­tik. Ein Infor­ma­ti­ker kann eine lan­ge Kar­rie­re vor sich haben, ohne jemals mit dem in Berüh­rung zu kom­men, was man­che hier­zu­lan­de einen Com­pu­ter nen­nen. „Du bist doch Infor­ma­ti­ker, du kannst doch sicher mein Auto repa­rie­ren, das ist doch heu­te alles mit Com­pu­ter.” (Viel­leicht ist auch das ein Grund dafür, dass es heißt, es gäbe zu wenig gut aus­ge­bil­de­te Infor­ma­ti­ker: Man wäre schön blöd, das herumzuerzählen.)

Im Übri­gen gibt es durch­aus gute Grün­de dafür, dass Infor­ma­tik ein mehr­jäh­ri­ger Stu­di­en­gang mit meh­re­ren, ein­an­der fak­tisch aus­schlie­ßen­den Ver­tie­fun­gen ist: Die wesent­li­chen Inhal­te die­ser Dis­zi­plin las­sen sich nicht zwi­schen Sport­un­ter­richt und Erd­kun­de begrei­fen. Wer ein „Pflicht­fach Infor­ma­tik” for­dert, der hat offen­sicht­lich ganz ein­fach das Wesen der Infor­ma­tik nicht begrif­fen. Astro­phy­si­ker – da haben wir es wie­der – sind ja auch nicht nach dem Abitur schon fertig.

Wer sich also über die ein­gangs erwähn­te ver­meint­li­che Inkon­se­quenz der F.D.P. amü­siert, dem stün­de etwas mehr Unter­richt ver­mut­lich nicht schlecht zu Gesicht.


Pro­dukt­test des Tages: „Auf den ersten Blick hat Goog­le vie­les rich­tig gemacht: Das Pixel hat eine sepa­ra­te Kopf­hö­rer­buch­se und stand wäh­rend mei­nes fünf­tä­gi­gen Tests kein ein­zi­ges Mal in Flam­men. Für High-End-Smart­pho­nes ist das im Herbst 2016 nicht selbstverständlich.”

Senfecke:

  1. Da ich mich der­zeit selbst in einem Infor­ma­tik­stu­di­um befin­de, kann ich die mei­sten Aus­sa­gen lei­der nur bestä­ti­gen. Wenn ich nicht neben­bei bei der Arbeit mal Ein­blicke in „rich­ti­ge” Soft­ware­pro­jek­te erhal­ten hät­te, wären mei­ne Pro­gram­mier­kennt­nis­se ver­mut­lich auch unterirdisch.
    Auch in den Berei­chen Medi­en­kom­pe­tenz und „du bist doch Infor­ma­ti­ker, kannst du mal…” kann ich nur bei­pflich­ten. Prak­ti­sches Bei­spiel: Zeigt den Leu­ten doch mal anhand eines E‑Mail Hea­ders, dass die „Sie haben 1000€ gewon­nen” Nach­richt nicht ernst zu neh­men sein kann.

  2. An Schu­len wird auch das Fach Mathe­ma­tik ange­bo­ten. Was das Schul­ma­the mit dem Stu­di­en­fach Mathe zu tun hat weißt du wahr­schein­lich sel­ber. Höhe­re Mathe­ma­tik 1+2 soll­ten dir als Inf nicht fremd sein.
    Trotz­dem, pro­gram­mie­ren gabs frü­her als AG. Wer will kanns machen, unum­gäng­lich fürs Leben ist es nicht.

    • der­da:
      An Schu­len wird auch das Fach Mathe­ma­tik ange­bo­ten. Was das Schul­ma­the mit dem Stu­di­en­fach Mathe zu tun hat weißt du wahr­schein­lich sel­ber. Höhe­re Mathe­ma­tik 1+2 soll­ten dir als Inf nicht fremd sein. 

      Viel­leicht soll­te man den prak­ti­schen Nut­zen der schu­li­schen Aus­bil­dung nicht ver­ges­sen. Bei Mathe liegt der bis ein­schließ­lich Mit­tel­stu­fe auf der Hand. Dar­über hin­aus wird Mathe ein­schließ­lich Ober­stu­fe für ein Mathe­stu­di­um vror­aus­ge­setzt. Bei­des sieht in Sachen Infor­ma­tik völ­lig anders aus.
      Und Informatiker=Programmierer=Hardwarespezialist=Netzwerktechniker=Admin… ist noto­ri­scher Irr­glau­be. Zwin­gend (!) pro­gram­mie­ren ansich (!) lernt man nur in diver­sen Aus­bil­dungs­be­ru­fen. Es ist ein Hand­werk. Und des­we­gen gibt es ja auch ohne Ende Natur­wis­sen­schaft­ler, BWLer etc., die ins pro­gram­mie­ren „rein­ge­rutscht” sind, weil sie das im Rah­men ihrer eigent­li­chen Ausbildung/Tätigkeit gut gebrau­chen kön­nen. Ich habe bspw. einen Diplom­phy­si­ker als Mit­ar­bei­ter in der Soft­ware­ent­wick­lung für ein LIMS, mit dem Werk­stoff­prü­fung abge­wickelt wird. Oder nen Kum­pel von mir: Diplom in E‑Technik. Schwer­punkt Chip-Design. Tja, der pro­gram­miert seit Jah­ren fröh­lich in Assem­bler, C und Perl.
      Und was mache ich als Wirt­schafts­IN­FOR­MA­TI­KER? Gute Fra­ge, jeden­falls wür­de ich es sel­tenst „pro­gram­mie­ren” nen­nen ;)

  3. Glatt ver­ges­sen: Pro­gram­mie­ren in der Grund­schu­le macht natür­lich wesent­lich mehr Sinn als Infor­ma­tik als Pflichtfach.

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.