In den NachrichtenPolitik
Iwan des Tages: Putins gefähr­li­che Reichsbürger

Dass in Georgensgmünd ein Mensch mit gemein­hin für falsch gehal­te­ner Auffassung von Völkerrecht und legal erwor­be­nen Waffen (denn es ist bekannt­lich ein sehr wich­ti­ges Grundrecht, sich unter Umständen ein Mordinstrument unter’s Kopfkissen legen zu dür­fen) einen Polizisten erschos­sen hat, führt gegen­wär­tig zu aller­lei gesell­schaft­li­chen Urteilen wie etwa dem, dass man doch bit­te­schön etwas gegen die­se Terroristen unter­neh­men möge, womit natür­lich die „Reichsbürger“ und nicht etwa die Waffenbesitzer gemeint sind, denn bekannt­lich ist man als unbe­waff­ne­ter Geschichtsverdreher wesent­lich gefähr­li­cher als wenn man bloß ein bewaff­ne­ter Spinner ist, unter völ­li­ger Ausblendung des Umstands, dass pro­por­tio­nal mehr Frauen als „Reichsbürger“ irgend­wen umbrin­gen und trotz­dem nahe­zu nie­mand for­dert, man möge Frauen doch bit­te unter Beobachtung stellen.

Klar - „Reichsbürger“ sind in ihrem gan­zen Handeln viel ver­däch­ti­ger. SPIEGEL ONLINE „erklärt“ dazu:

Scrollt man durch die Seite, tritt man ein in eine Blase, in der (…) das Finanzsystem kurz davor ist, die Welt in den Abgrund zu kol­la­bie­ren, Behörden nur dar­an arbei­ten, die Bürger zu schröp­fen, Medien lügen, west­li­che Regierungen auf den drit­ten Weltkrieg gegen Russland drän­gen. Der ein­zi­ge Mächtige, der hier des Bösen unver­däch­tig ist: Wladimir Putin.

„Ach so“, wird der ver­stän­di­ge „SPON“-Leser nun den­ken, „dann ist ja alles klar“, denn wer das Finanzsystem kri­ti­siert, staat­li­chen Institutionen oder gar der Bundesregierung die Armut von Bürgern vor­wirft und dann sogar noch dreist behaup­tet, west­li­che Medien oder gar hoch­ran­gi­ge Politiker wür­den die Konfrontation mit Russland ver­schär­fen wol­len, des­sen Präsidenten er über­dies nicht ein­mal durch ent­sach­li­chen­de Dämonisierung zu ver­teu­feln wagt, der kann nur ein Terrorist oder min­de­stens ein Sympathisant sein.

Verdammter Putin.

Senfecke:

  1. Peinlicher gehts immer, freu­en wir uns auf mor­gen. (oder auf heu­te, je nach­dem, wie man Kurznachmitternachtsäusserungen zeit­lich einordnet)

  2. Nachtrag: Was ich biss­chen ver­drängt hab im Spiegel-zitat, weil es mich irri­tiert; ich bin also offen­bar ein Reichsbürger.
    Wo krieg ich so nen hyb­schen Pass und ne Wumme?

  3. Thema ver­fehlt. Es geht nicht dar­um, dass Reichsbürger „Kritik“ an irgend­wel­chen Systemen üben, Reichsbürger sind davon über­zeugt (oder reden sich zumin­dest damit raus), dass die BRD nicht exi­stiert, das Deutsche Reich wei­ter­be­steht, daher Polizisten oder son­sti­ge Beamte kei­ne Macht haben. Deswegen wol­len sie auch kei­ne Steuern zah­len oder behaup­ten, da es kein gül­ti­ges Rechtssytem gäbe, müs­sen sie auch pri­va­te Schulden nicht zurück zah­len - die sie vor­her gemacht haben.
    Lustig und extrem wider­sprüch­lich wird es, wenn die­se Leute von dem Land, dem sie die Existenz abspre­chen, ALG II verlangen.

    • Jaja, es ist immer schön mit Deutschlandverachtern, wie gern sie von sei­nem Sozialsystem pro­fi­tie­ren. Erkenne ich übri­gens ten­den­zi­ell ins­be­son­de­re auch bei sog. „Autonomen“, die gern mal einen Tag damit ver­brin­gen, Bomber Harris für die par­ti­el­le Zerstörung „Kaltlands“ zu dan­ken. Aber ohne staat­li­chen Schutz wol­len sie dann doch nicht sein.

      „Thema ver­fehlt“? Ja, in der Tat - genau dar­um geht es mir. Das Blaue ist ein Link. Folge ihm und fazialpalmiere.

  4. .….wie­so war der wegen nicht­be­zahl­ter KFZ-Steuer plötz­lich unzu­ver­läs­sing zum Führen von Schusswaffen als Jäger?.…

    • Nicht nach Logik suchen… wie­so denkt man auch dar­über nach Führerscheinentzug als off­zi­el­le Strafmaßnahme einzuführen?
      Den Deutschen, auch den Reichsdeutschen, kriegt man am ehe­sten irgend­wie mit dem Auto am Ars** :D
      (Man kann dabei ja leicht ver­ges­sen, dass sich immer mehr weder Führerschein noch Auto über­haupt lei­sten können.
      Ich hät­te dabei sogar ne Straftat frei - Führerschein wg. Zivildienst vor­han­den, has­se aber Selber-Autofahren und tu es seit fast 20 Jahren nicht mehr, nicht mal für Dienstreisen *g*)

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.