In den NachrichtenNerdkrams
Seid Terroristen!

Das „umstrittene“ (medialer Fachbegriff für „unvernünftig“) Gesetz zur Legalisierung des bisher wenigstens illegalen, künftig also nur noch abscheulichen Tuns des Bundesnachrichtendienstes wurde heute gegen, selbstverständlich, erbitterten Widerstand der Opposition mit ausdrücklicher Zustimmung der SPD – Projekt 18 läuft super – beschlossen. Ausspionieren unter Freunden ist unerwünscht, aber wir sind eben hier nicht bei Freunden. Damit ist weiterhin und bis auf Weiteres nicht davon auszugehen, dass das, was ihr im Internet so treibt, nur von Facebook, Google und eurem Betriebssystemhersteller mitgelesen werden kann. Es gilt: Private Kommunikation ist weiterhin nur privat, wenn ihr entsprechende Maßnahmen trefft. Wenn Verschlüsselung Terrorismus ist, dann kann das Netz viel von Terroristen lernen.

Ich hatte mich schon 2013 einmal mit effizienten Gegenmaßnahmen beschäftigt und finde es ein wenig erschreckend, wie aktuell manches bleibt; auch weiterhin gilt: Kommuniziert ihr über ein verschlüsseltes VPN, so versteht der Lauscher am DE-CIX nur Bahnhof. Das alles ist natürlich witzlos, wenn ihr trotzdem über fremde Dienste unverschlüsselt kommuniziert, deren Integrität in der Regel ja nicht transparent ist.

Verschlüsselt also so viel wie möglich, sowohl in eurem Messenger (XMPP, vulgo „Jabber“, mit der OTR-Verschlüsselung sollte sich als Standard allmählich durchsetzen) wie auch via E-Mail. Nutzt Mailprogramme, die eine standardisierte Verschlüsselung – bevorzugt GnuPG oder PGP – beherrschen, etwa Claws Mail, The Bat!, Pegasus Mail oder Wanderlust, keinesfalls aber Google Mail oder vergleichbare Dienste, denn eine zuverlässige, überprüfbare Einbindung von GnuPG oder PGP in einen Webmaildienst kann es schon architekturbedingt nicht geben.

Seid selbst die Terroristen. Seid unerwünscht nackt. Clownskostüm und Guy-Fawkes-Maske sind optional.

Wir sind Terroristen und wir sind extrem.
Heiter bis Wolkig: Terroristen

Senfecke

Bisher gibt es 7 Senfe:

  1. Danke für den Artikel, unterstüzte ich voll und ganz. Mit diesem Gesetz hat die CDU/SPD-Regierung den Artikel §10 GG faktisch abgeschafft. Die Verfassungklage in Karlsruhe ist m. E. unumgänglich. Nach den peinlichen Enthüllungen im NSA-/BND-Untersuchungsausschuss ist dieses Gesetz der Versuch, nachträglich getzwidriges und illegales Handeln zu legitimeren und für die Zukunft zu sichern. „Hinten rum“, möchte man sich auch nicht mehr in die Karten gucken lassen. Es ist alles ekelhaft und enttäuschend.

  2. Moin,
    ich kann deine Hinweis gut nachvollziehen, nur … es interessiert einfach alles kein Schwein. Von den 5%, die überhaupt das technische Verständnis haben, sehen nur 1% die Notwendigkeit, da etwas zu tun.

    Wenn man über den Tellerrand hinausschaut, sind da draußen nur Leute, denen einfach völlig egal ist, wer was mitliest. Schön zu sehen bei WhatsApp->Facebook, da ist nicht ein einziger von meinen 250 Kontakten auf einen anderen Messenger (und sei es nur zusätzlich) ausgewichen.

    Verschlüsselung ist und bleibt was für belächtelte Nerds.

    • Vielleicht hab ich die falschen Freunde. Bei mir hat sich Threema zum Beispiel recht flink bevölkert.

      • Vielleicht bist Du in der IT tätig? Oder noch Schüler mit einem nerdigen Umfeld? Dann mag das sein. In meinem recht großen Umfeld ist das vor Monaten nur mal ganz kurz der Fall gewesen, aber von 20 Leuten, die sich Threema gekauft hatten, haben es 18 mittlerweile wieder gelöscht. Und wenn man mit denen mal in eine beherzte Diskussion einsteigt, dann zucken alle irgendwann nur noch mit den Schultern und sagen „Du bist sowieso der einzige, der da ein Problem sieht.“. Tja, und dann weiß ich auch nicht mehr ….

        • Die dachten bestimmt auch mal, sie bräuchten keinen Computer.

          Natürlich kann man niemanden zu Sicherheit zwingen. Wichtig ist, Möglichkeiten aufzuzeigen.

          Sei einfach nur über Threema erreichbar, dann haben deine Kontakte keine andere Wahl.

  3. PINGBACK: Hirnfick 2.0 » Seid Terroristen! (2)
  4. PINGBACK: Hirnfick 2.0 » Seid Terroristen! (3)

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.