In den NachrichtenPolitik
Kurz verlinkt CLVI: Zweimal Tammtamm!

Ale rauß wärfen!Zwei Säue wurden mit großem Tammtamm diese Woche durch’s Dorf getrieben, und es werden voraussichtlich nicht die letzten bleiben. Da ich empfahl, Nachrichten zu meiden, fasse ich die Geschehnisse im Folgenden kurz zusammen.

Sau Nummer eins: Die geschlechtergerechte Erneuerung der Straßenverkehrsordnung. Denn – Stichwort „PiratinnenKon“ – wir erinnern uns: Bereits in der Alltagssprache werden Frauen offensiv mittels patriarchalischer Konstrukte wie dem generischen Maskulinum aktiv unterdrückt. Nachdem das sittenwidrige Zeichen „Mann mit Kind“ bereits 1971 durch ein offenbar okayes „Frau mit Kind“ ersetzt wurde, wird jetzt auch die Sprache der StVO aktuellen Bedürfnissen angepasst. Dass es der Fußgänger heißt, ist so böse sexistisch, dass es einen untragbaren Zustand darstellt. Die Lösung: Eine möglichst komplizierte Umschreibung des Subjekts im Satz. Natürlich ohne „man“, denn das klingt wie „Mann“, und das ist bekanntlich böse. Nein, das geht besser:

Damit Frauen ab jetzt von der verkehrspolitischen Amtssprache mitgemeint sind, heißt es jetzt nicht mehr „Fußgänger“, sondern „wer zu Fuß geht“.

Denn „wer etwas tut“, ist selbstverständlich unbekannten Geschlechts. Schon Luther schrieb:

Als sie nu anhielten jn zu fragen / richtet er sich auff / vnd sprach zu jnen / Wer vnter euch on sunde ist / der werffe den ersten stein auff sie.

Ach so, „wer“ ist (noch) auch ein fies maskulistisches Wort? Dann will ich mal nichts gesagt haben. Aber wenigstens ist der patriarchalische „Fußgänger“ ausgemerzt.

Sau Nummer zwei: Bomben in Boston. Irgendein Knallkopf (schon wieder so ein fies maskulistisches Wort!) hat am Montag während eines Marathonlaufs in Boston zwei Bomben gezündet, es gab mindestens drei Tote. Das Resultat war vorhersehbar, die deutschen Medien kennen seit Tagen kaum ein wichtigeres Thema. Wer tue denn so etwas, warum tue er (merke: im Verbrechensfall gilt offenbar das generische Maskulinum) es, und überhaupt wurden Kinder gefährdet, Kinder!, das sei geradezu bestialisch.

Etwa zur gleichen Zeit explodierten im Irak diverse Autobomben, rund 40 Menschen seien getötet worden, heißt es. Die tagelange Trauerbeflaggung der deutschen Medien blieb trotzdem aus. Ach, dort ist sowieso Krieg, da sterben ständig Leute, das ist normal und keine Meldung wert? Dann ziehe ich meinen Einwand natürlich zurück.

Irgendwo muss so eine Gesellschaft ja auch ihre Prioritäten setzen. Oink!

Senfecke

Bisher gibt es 3 Senfe:

  1. Wer die Kopf knallt.http://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif

  2. Die tete quasi?

  3. PINGBACK: Hirnfick 2.0 » Mit Bitte um Prüfung: CosmosDirekts höfliche Auftragsspammer von der onlinefacts UG

Senf dazugeben:

:) 
:D 
:( 
:o 
8O 
:? 
8) 
:lol: 
:x 
:aufsmaul: 
:P 
:ups: 
:cry: 
:evil: 
:twisted: 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre class="" title="" data-url=""> <code class="" title="" data-url=""> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style="" class="" title="" data-url=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details finden Sie hier.

Du willst deinen Senf dazugeben, dir ist aber der Senf ausgegangen? Dann nutz den SENFOMATEN! Per einfachem Klick kannst du fertigen Senf in das Kommentarfeld schmieren, nur dazugeben musst du ihn noch selbst.