In den NachrichtenMusikPolitik
Ver­däch­ti­ge Klänge

Das soll­te auch nicht untergehen:

Da kauft man (er hier) in aller Ruhe ein wenig ein und macht dann den gar schröck­li­chen Feh­ler, sich bei die­ser doch ziem­lich ein­tö­ni­gen Tätig­keit von arme­ni­schen Musi­kern (ihm hier) beschal­len zu las­sen. Eine besorg­te Bür­ge­rin alar­miert dar­auf­hin Sicher­heits­dienst sowie Poli­zei und natio­na­le Volks­ar­mee, weil ein rosa­far­be­ner iPod, aus dem merk­wür­di­ge Geräu­sche drin­gen, ein ein­deu­ti­ger Grund für Ter­ror­ver­dacht sei. Bom­ben, hier sind über­all Bom­ben, hel­fen Sie mir!

Fefe ver­k­as­per­te das als „Ter­ror-Musik”, ich mei­ner­seits beschrän­ke mich dar­auf, das Lied für gar nicht mal übel zu hal­ten. Was mir hin­ge­gen ein wenig Sor­ge berei­tet, ist zweierlei:

  • Wenn das Hören eigen­ar­ti­ger Musik für Pau­schal­ver­dacht genügt, was pas­siert dann erst mit denen, die sich an den jeweils neu­en Wer­ken von Lady Gaga und Bushi­do ergöt­zen? „Eine besorg­te Bür­ge­rin hat uns geru­fen, wir sind von der Geschmacks­po­li­zei.” – Immer­hin hat­te die DDR mit dem Unter­bin­den des Genus­ses von West­mu­sik auch kei­nen all­zu gro­ßen Erfolg. Geschich­te wie­der­holt sich.
  • All­ge­mein ist die Para­noia erschreckend und setzt vor allem am fal­schen Ansatz an. Glau­ben die für die inne­re Sicher­heit zustän­di­gen Knall­tü­ten wirk­lich, jemand, der vor­hat, irgend­was zu spren­gen, spa­ziert vor­her, „Allah ist groß” vor sich hin­mur­melnd, mit einer Bom­be im Ruck­sack in den näch­sten Super­markt und kauft sich erst mal was zu essen? Natür­lich ist das „nicht aus­zu­schlie­ßen”, aber ein Ter­ro­rist, der sich wie ein Ter­ro­rist benimmt, ist ein sehr, sehr schlech­ter Terrorist.

Immer­hin, das darf man bei all der Absur­di­tät nicht ver­ges­sen, deckt sich das Ver­hal­ten der Poli­zi­sten hier mit den wir­ren (und nach­träg­lich rela­ti­vier­ten) Äuße­run­gen des Ber­li­ner Innen­se­na­tors Erhart Kör­ting, der da sprach (ich erwähn­te es an ande­rer Stelle):

Wenn wir in der Nach­bar­schaft irgend­et­was wahr­neh­men, dass da plötz­lich drei etwas selt­sam aus­se­hen­de Men­schen ein­ge­zo­gen sind, die sich nie blicken las­sen oder ähn­lich, und die nur Ara­bisch oder eine Fremd­spra­che spre­chen, die wir nicht ver­ste­hen, dann soll­te man glau­be ich schon mal gucken, dass man die Behör­den unter­rich­tet, was da los ist.

Jörg Tauss, lei­der aus­ge­schie­de­ner Poli­ti­ker, der trotz SPD-Ver­gan­gen­heit noch mit kla­rem Ver­stand sei­ne Umwelt wahr­nimmt, hat das auch gele­sen, und ihn erin­nert all die gei­sti­ge Umnach­tung der Sicher­heits­wah­rer zwar nicht an Goe­b­bels, aber doch zumin­dest an Göring, der da sprach:

[E]s ist immer ein­fach, die Men­schen hin­ter sich zu brin­gen (…). Alles was man ihnen zu erzäh­len hat ist, sie wür­den ange­grif­fen, und man beschul­digt die Pazi­fi­sten, dass es ihnen an Patrio­tis­mus man­ge­le und sie das Land in Gefahr bringen.

Patrio­tis­mus, immer­hin, ist in die­sem Land ver­pönt, bloß kei­ne Nähe zu den Idea­len eines Adolf Hit­ler auf­kom­men las­sen, um Him­mels Wil­len, ach­jeh und ach­weh!, aber da enden die Unter­schie­de auch schon. Und wäh­rend das Volk also mit Panik bei Lau­ne gehal­ten wird, damit es ver­gisst, dass die­ses Land gera­de ganz ande­re Pro­ble­me als irgend­wel­che Ara­ber hat, sit­zen sei­ne gewähl­ten Ver­tre­ter im Reichs­tag her­um, las­sen sich poten­zi­el­le Demon­stran­ten mit Maschi­nen­pi­sto­len vom Hals hal­ten und dis­ku­tie­ren über den tota­len Aus­ver­kauf, immer­hin brau­chen drei ande­re Län­der so viel Geld, dass es allein die Schul­den Deutsch­lands ver­dop­peln wür­de. Alles muss raus, mit der Demo­kra­tie fan­gen wir an. Das Volk stört.

Damals, in der guten, alten DDR, hät­te es das nicht gegeben.

Senfecke:

  1. dik­ta­tur der demo­kra­tie, ich habe es immer gesagt! – aber uns­re regie­rung wird ja eh von den amis ueber­wacht und aus spass bewertet…wikileaks ist olo.

Comments are closed.

https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_smilenew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_biggrin2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_sadnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_eek.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_shocked.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_confusednew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_coolnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_lol.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_madnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_aufsmaul.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_seb_zunge.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_blushnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_frown.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil1.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_twistedevil2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_mad.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_rolleyesnew.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_wink2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_idea2.gif  https://tuxproject.de/blog/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley_emoticons_arrow2.gif 
mehr...
 

Erlaubte Tags:
<strong> <em> <pre> <code> <a href="" title=""> <img src="" title="" alt=""> <blockquote> <q> <b> <i> <del> <span style=""> <strike>

Datenschutzhinweis: Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Details findest du hier.